» »

leichter Druck im Brustkorb, nähe Brustbein

p4eter4stutCtgoartx9 hat die Diskussion gestartet


Alter: 24 Jahre

Grunderkrankung: Muskeldystrophie Becker

weitere Erkrankungen: Trichterbrust rechtseitig

Symptome: Beim dehnen des Brustkorbs (und bei aufstützen beim aufstehen) spüre ich ein Druckgefühl im linken Bereich des Brustbeins auf Höhe der Brustwarze. Wenn ich die Brustmuskeln im sitzen anspanne ist das ebenfalls zu spüren. Es ist nur ein schwaches Druckgefühl, also kein wirklicher Schmerz.

Die Muskeldystrophie ist noch nicht sehr stark fortgeschritten, ich kann noch Laufen und meinen Haushalt führen (bis aufs Einkaufen).

Das Gefühl hatte ich früher schon einmal nach großer Anstrengung. Ich habe mich im Sitzen rückwärts 30 Treppenstufen hochgedrückt. Nach einiger Zeit Entspannung war das dann aber wieder sofort weg.

Seitdem ich im Internet darüber gelesen habe, habe ich auch das Gefühl leichte Atemnot zu haben. Allerdings bin ich der Typ der sich gerne mal etwas einredet. So dachte ich auch ich hätte einen entzündeten Blinddarm, was ich im Krankenhaus aber als falsch herausstellte. Die Schmerzen im Bauch gingen wohl vom Rücken aus (Rückenschmerzen habe ich auch desöfteren). Gegen Atemnot spricht aber, dass sich leistungsmäßig nichts geändert hat. Mir ist auch nicht schwindelig wenn ich mich bewege.

Ich habe sicher auch ein erhöhtes Herzinfarktrisiko. Jedenfalls esse ich sehr fett, und selten gesund. Und ich rauche jeden Tag Wasserpfeife. Dazu kommt dass ich mich durch die Muskeldystrophie eh nicht sehr lange trainieren kann. Seit 8 Wochen war ich nicht mehr schwimmen, was ich sonst jede Woche einmal getan habe. Zurzeit laufe ich täglich 10 Minuten durch die Wohnung und fahre dazu noch 10 Minuten auf einem Heimtrainer.

Durch die Muskeldystrophie könnte der Herzmuskel angegriffen werden, bei meinem MD-Typ ist das in dem Alter aber weniger warscheinlich als bei der schlimmeren Form.

Auch eine Depression kann angeblich solche Symptome auslösen. Was auch passen würde, weil ich eigentlich die Hoffnung verloren habe, dass sich mal irgendwas zum guten entwickelt. So bin ich oft niedergeschlagen oder verfluche irgendwelche negativen Ereignisse. Oft denke ich auch dass mein Leben fast vorbei ist, weil ich mich durch die MD schon wie ein alter Mann fühle. Antriebslosigkeit etc.

Komischerweise fällt das Druckgefühl nicht mehr auf wenn ich durch Besuch abgelenkt bin. Und durchschlafen kann ich eigentlich auch immer. Es ist fast so als würde ich zusehr auf diesen Druck achten, wenn ich gerade nichts zu tun habe. Es ist verzwickt.

Der letzte Verdacht könnte ein leichter Schimmelbefall an einer Wand meiner Wohnung sein. Allerdings wurde das vom Hausmeister mit einem Schimmelstop bekämpft. Der Schimmel trocknete aus und die Wand wurde neu tapeziert.

Alle diese Details habe ich nur erwähnt, weil ja alles irgendwie von Bedeutung sein könnte.

Ein Arztbesuch ist für mich auch nicht so einfach, da mein Hausarzt eine Treppe vor seiner Praxis hat. Somit muss ich erst einen Fahrdienst organisieren, und jemanden der mich die Treppen hochträgt. Es ist immer ein großer Aufwand.

Antworten
pDete9rstut@tg3art9


Habe ich vergessen: Die Beschwerden habe ich seit 2 Tagen.

p8ete4rstuttgkart9


Blutdruck ist allgemein eher niedrig. Steigt aber bei anstregenden Dingen. Z.B. von tiefem Stuhl aufstehen. Das dann in Verbindung mit Hitzewallungen. Mir wird in dem Moment sehr warm, es vergeht aber sehr schnell wieder. Laufen und Fahrradfahren mit dem Heimtrainer: Puls bleibt niedrig, Hitzewallungen bleiben aus.

Die Verdauung ist ein weiteres Problem. So gehe ich oft mit Druck auf dem Bauch ins Bett, weil der Stuhlgang vor dem schlafengehen meist nicht funktioniert. Das sorgt dann auch dafür, dass das Herz vor dem einschlafen kurzzeitig schneller schlägt als gewöhnlich.

Verspannungen als Ursache kann ich mir aber auch gut vorstellen, da ich z.B. nicht normal aufstehen kann. Ich drehe mich um die eigene Achse und drücke mich am hinteren Teil der Sitzfläche nach oben. Was eine ziemlich verdrehte Bewegung ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH