» »

Behandlung offener Narbe und Bursektomie Knie

naiRm3os hat die Diskussion gestartet


Hi

ich habe seit mittlerweile 3 Monaten ein Problem mit meinem Knie.

Unter der Kniescheibe auf höhe der tuberositas tibiae ist eine alte narbe (OPs 09,2010) nun seit 3 monaten offen und geht nicht mehr zu,

antibiotische salben wurden versucht hat aber nix geholfen.

Dazu muss man sagen die Narbe ist einfach aufgegangen ich bin nicht draufgefallen oder so.

Am Mittwoch wird das ganze am Mittwoch unter einer Nervenblockanästhesis (= einfach nur örtliche Betäubung ???) großflächig weggeschnitten, der arzt vermutet nen fadenrest.

Also ich geh am morgen ins KH und darf am Nachmittag wieder gehen.

Außerdem hat der Doc auf dem ultraschall noch nen entzündeten Schleimbeutel sub tibiae, also auch tub. tib. entdeckt den er entfernen will (Bursektomie). Macht der dann auch noch eine ASK oder ist das dann nicht üblich.

Wie sieht eigentlich die Nachbehandlung aus? Brauche ich Krücken, darf ich die erste Zeit nicht beugen.......

Hat da irgendjemand erfahrung ???

Antworten
EEhemaPliger) NutzCer (u#32x5731)


Ich denke mal das wird mit Spinalanästhesie gemacht. Ich glaube nicht das eine örtliche Betäubung für eine Bursektomie reichen würde. Ob er eine ASK macht weiß ich nicht, glaube ich fast nicht, denn im Knie scheinst du ja keine Probleme zu haben??

Wurdest du nicht aufgeklärt das du so gar nichts weißt?

nPimos


nee in spinaler wird das nicht gemacht der arzt hat örtliche betäubung gesagt und das steht auch auf diesem Op zettel bzw eben nerbenblock. Ist das unnormal ???

war relativ spontan, ich arbeite bei nem orthopäden (kniespezialist) und hab den jetzt schon länger mit meinem knie genervt, aber er hatte nie zeit oder lust sich das anzuschauen ich bin bald aber in der situaion dass ich 3 monate in einer gegend ohne ärzte bin und da ist ne offene narbe iwie schlecht . Jetzt hat er sich das letzten mitwoch angeschaut und meine gleich op und dadurch dass ich eben bei ihm angestellt bin erklärt er nie was und fragen darf man ihn auch nix. Aufklärung fiel deswegen auch aus, wenn ich mal was frage wird das übergangen. Probleme hab ich mit dem knie sonst auch, ist instabil, ich hab meniskuszeichen, aber damit kann ich leben.

Wie sieht denn die Nachbehandlung nach ner bursektomie aus? Er hat nur gesagt 2 wochen schonung 6 wochen keine kniebelastenden sportarten.

E)hemaGliger Nu8tzer K(#325.73x1)


Chef hin oder her, ich würde mir da doch jemand anderen suchen.

aber er hatte nie zeit oder lust sich das anzuschauen

Alleine das zeugt ja nicht von Interesse und wenn du nicht mal aufgeklärt wirst.

und dadurch dass ich eben bei ihm angestellt bin erklärt er nie was und fragen darf man ihn auch nix.

Warum tut man sich das an sich von so jemandem behandeln zu lassen? Wäre es nicht dein Chef würdest du das doch auch nicht mitmachen.

Na ja es ist deine Entscheidung, ich würde es nicht machen so eine Knall auf Fall Aktion. Und ich behaupte die Nachbehandlung wird dürftig aussehen.

Nee also ich würde mir einen Arzt suchen, zumal es meinen Chef auch nichts angehen würde was bei mir so kaputt ist oder nicht.

Wenn eine nur eine örtliche Betäubung macht wird natürlich keine ASK gemacht, wie soll das auch gehen?

nBimos


wäre er nicht mein chef würde ich auf jeden Fall zu ihm gehen, er wird von allen empfohlen und hat nen echt guten Ruf ist eben Fuß und Kniespezialist. Soll der Beste sein. Ich habe viel Kontakt zu anderen Orthopäden aber alle haben gesagt ich soll zu ihm gehen.

Es muss ja jetzt sofort sein, weil ich eben bald weg bin und es da keine Ärzte gibt und nochmal 3 monate mit offener Narbe rumlaufen ist glaub ich noch schlechter.

Ich vertrau ihm da er wird schon das richtige machen seine Kollegen meinten ja auch das müsse man rausschneiden.

Aber ich weiß eben nicht ob ich Krücken brauche oder nicht, darf ich sofort wieder beugen ???

E*hemaliDger Nutzezr (K#32573x1)


Kann ich dir nicht sagen, das wirst du ihn dann wohl selber fragen müssen oder eben abwarten was passiert.

n@imoxs


na gut trotzdem danke, sonst gibts doch zu allem iwelche nachbehandlungspläne, warum finde ich dazu nix im internet, ich bin gern gut vorbereitet

slunshHinle8g3


Die Pläne im Internet sind nur grobe Richtlinien. Das wird nach der OP individuell entschieden. Ich habe vor meinen OPs auch immer fleißig gegoogelt, dann kam das aber meistens doch etwas anders. ;-)

nEimoxs


na wenigstens nen anhaltspunkt wäre ja nicht schlecht. Ich würd echt gern wissen ob man krücken braucht oder nicht

Evhemaloiger Nutuzer ~(#32573x1)


Ich verstehe nicht wieso dein Chef die Frage nicht einfach beantwortet, ein einfaches ja oder nein würde ja schon reichen .... :-/

niiQmVos


naja so ist er halt und jetzt kann ich ihn eh nicht mehr fragen ist zu spät und er würde eh nicht antworten. Wenn er was von mir will muss es immer sofort sein aber wenn ich probs hab kommt meist keine antwort. Er betreut mich auch bei meiner diplomarbeit.

E0henmaligemr Nutczer (#32597/31)


Na ja jeder wie er mag, dann wirst du dich wohl überraschen lassen müssen

n4i9mos


wie gesagt es ist schwer wo anders hinzugehen. Die Guten sind alle miteinander vernetzt/befreundet und mein chef würde es erfahren wenn ich woanders hingehe. Ist das bei dir nicht so? Und zu irgendnem 0815 arzt wollte ich jetzt auch nicht. Meine Proleme sind iwie immer etwas komplizierter und überfordern die ärzte schnell.

Ebhemaliqger ANutzeUr (#3x25731)


Also meine Arztwahl treffe ich immer noch alleine. Ich arbeite zwar in einem KH, aber mir würde nie jemand ankreiden wenn ich micht nocht da operieren lasse. In D herrscht immerhin freie Arztwahl.

Und für meinen Geschmack könnte ein Arzt noch so gut sein, wenn er menschlich nicht mein Fall ist und seiner Aufklärungspflicht nicht nachkommt und meine Fragen als Patient nicht beantwortet geht ich woanders hin.

Ich bin ja kein Stück Fleisch an dem man rumschneidet, da hängt ja noch etwas mehr dran.

Ich habe zum Glück einen sehr guten Kniespezialisten der sich auch ausreichend Zeit nimmt und alles erklärt, alles andere ist für mich indiskutabel und an mir würde auch keiner rumschneiden wenn nicht vorher alle Fragen meinerseits geklärt sind ...

nEimoxs


ich wohne nicht in D sondern in Ö und hier sagen eben alle, nein dich fasse ich nicht an geh mal lieber zu Dr. X der ist der beste. Dagegen kann man sich eben schwer wehren, ich habs versucht, die haben alle abgeblockt.

Wegen meiner Schulter bin ich bei nem anderen Doc der is echt super, sehr nett nimmt sich Zeit erklärt alles doppelt fragt 10x nach, und zufällig guter freund von meinem chef, der weiß auch echt alles über mich iwie (studium...), das spricht sich hier iwie rum

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH