» »

Ellenbogen-Schmerzen hören nicht auf

B{la>ckPomwexr hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit längerer Zeit (über 1 Monat) Schmerzen im Ellenbogen, und zwar direkt am Ellenbogengelenk unter dem Oberarm (also über dem Gelenk auf Seite des Oberarms).

Alles fing damit an, dass ich beim Bankdrücken Schmerzen im Ellenbogengelenk (Trizepssehnenansatz?) hatte, die in den Trizeps ausgestrahlt sind.

Mittlerweile tut es bei allen Bewegungen weh, die ähnlich wie Bankdrücken sind (Liegestützen, Military Press, teilweise KH-Bankdrücken).

Voltaren, Arnica und homöopathische Arzneien haben bis jetzt nicht angeschlagen, mache seit 1 Woche Trainingspause.

Der Schmerz ist stechend, ich meine auch zu hören dass sich da irgendwelche Knochen oder Sehnen verschieben wenn ich z.B. Liegestütz mache.

Beim Arzt war ich schonmal, bei Ultraschall und Röntgen war nix auffälliges.

Was kann ich tun, damit es endlich heilt? Reicht es, die schmerzenden Übungen wegzulassen und sonst normal zu trainieren? Trainingspause fortsetzen?

Ist langsam echt nervig, nicht normal trainieren zu können.

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe,

magezi

Antworten
BYlackPlower


Kann niemand helfen?

B/l=acqkPoxwer


Kann niemand helfen?

RAosex4


@ BlackPower,

Du hast bestimmte Muskeln überlastet, darum haben sich in ihnen winzige Verhärtungen gebildet. Diese verkürzen den Muskel, was dazu führt, dass er an umliegenden Muskeln Sehnen und Gelenken zerrt, was zu Schmerzen, aber auch z.B. Taubheitsgefühlen u.a. führen kann.

Du kannst diese Muskeln auch selber mit den Fingern oder Handknöcheln massieren. Such nach Stellen, die auf Druck schmerzen (das kann sehr weh tun),massiere jede gefundene Stelle mit 6-12 Massagestrichen mehrmals täg. dann werden diese Punkte deaktiviert und der Schmerz vergeht.

Hier ein Link, da siehst Du die Muskeln, die Kreuze sind die Stellen, die man nach schmerzhaften Punkten absuchen soll, der rote Bereich ist das Schmerzmuster.

Klicke auf den Extensor carpi radialis longus und auf den Triceps brachii.

[[http://www.triggerpoints.net/alphabetical-index.htm]]

S3chne7ehexxe


Was kann ich tun, damit es endlich heilt? Reicht es, die schmerzenden Übungen wegzulassen und sonst normal zu trainieren? Trainingspause fortsetzen?

1 Woche Pause wird da nicht reichen und wenn du wieder anfängst zu trainieren, dann nur langsam und vorsichtig.

Frag doch deinen Arzt mal nach Physiotherapie, damit können verhärtete Strukturen gut behandelt werden.

BilajckPo2wer


Vielen Dank erstmal für eure Antworten.

Ich hab am Trizeps so seltsame "Knubbel", die kaum sichtbar, aber gut fühlbar sind. Das würde eure Vermutung dann ja bestätigen. Hat das damit was zu tun?

Ich versuche das mit der Massage, dazu weiter meine Salben und vielleicht hol ich mir auch ne Ellenbogenbandage. Wie lange dauert das denn jetzt noch? Kann ich nicht einfach normal weitertrainieren und die Übungen, wo es schmerzt, auslassen??

Gruß Felix

Bulac+kPo>wexr


ich sehe grad, dass diese Knubbel genau an der Stelle sind, wo es auch in deinem Link markiert ist, und zwar leicht über dem Gelenk. Dann wird's das wohl sein?

BOlac+kPowexr


kann dehnen eigentlich auch helfen? (sorry für triplepost)

EKhemali)ger Nutzer! (#3k25731x)


Frag doch sonst mal nach einem KG Rezept ...

Rdose4


Wenn der Knubbel auf Druck schmerzt, dann ist es der Punkt, den Du massieren sollst. Wenn dieser deaktiviert ist, kannst Du auch wieder normal trainieren, die volle Stärke des Muskels stellt sich meist nach der Deaktivierung innerhalb kurzer Zeit wieder ein.

Mit Dehnen würde ich noch vorsichtig sein, da sich Muskeln, in denen solche Verhärtungen sind, Dehnversuchen widersetzen, weil die Gefahr besteht, dass angespannte Muskelfaserstränge überdehnt werden.

Sind diese Stellen deaktiviert, steht einer Dehnung nichts mehr im Weg.

Suche aber auch den anderen genannten Muskel nach diesem Punkt ab,

er befindet sich im dicken Muskelbauch an der Außenseite des Ellbogens und zwar am äußeren Rand der Ellenbeuge. Sehr gut kann man diesen mit einem Tennisball massieren. Der Arm wird dabei gerade nach unten gehalten, die Daumenseite der Wand zugewendet. Dann lehnt man den Körper gegen den Arm, übt Druck auf den Ball aus und läßt den Ball langsam und wiederholt über den schmerzenden Punkt rollen, so als ob man ihn plattbügeln wollte. Aber nicht mehr als 6-12 Massagestriche mehrmals tägl. Man kann den Ball auch in einen langen Strumpf stecken, dann muss man nicht hinterherlaufen. Mit dieser Technik kann man auch gut den Oberarm nach evt. Punkten absuchen.

BvlaackPowker


Hi Rose4,

deiner Beschreibung der Massagetechnik kann ich nicht ganz folgen, blöd, dass man hier keine Bilder hochladen kann. Ich weiß nicht, ob das tatsächlich Stellen sind, aber ich massiere jetzt zusätzlich zu dem Knubbel noch den Bereich über dem Ellenbogengelenk am äußeren Arm. Ich drücke einfach mit den Fingern fest drauf und mache Streichbewegungen in Richtung des Arms. Hab wie gesagt keine Ahnung, ob es die entsprechenden Stellen sind, aber schaden kann es nicht :)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH