» »

Stechender Schmerz unterhalb des Innenknöchels

Htalxm hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr!

Ich brauche mal wieder eure Hilfe! Ich hatte im Sep. 2010 einen Bänderriss und kann seitdem keinen Sport mehr machen. Die Bänder sind gut verheilt, aber ich habe trotzdem Schmerzen und zwar nur an der Innenseite des Fußes. Bin im Mai letztes Jahr dann arthroskopiert worden und es wurden Vernarbungen und ein Knochensporn am Schienbein entfernt. Leider kann ich auch jetzt ein Jahr später immer noch nichts anderes machen als Radfahren und habe sogar auf der Arbeit Schmerzen (laufe den ganzen Tag). Habe schon ganz oft KG gehabt, Reizstrom, Lasertherapie usw. nichts hilft :-(. War auch nochmal im MRT im Sep. letzten Jahres gewesen, es ist nichts zu sehen und auch äußerlich sieht man gar nichts, keine Schwellung oder sonstiges!? Im Januar sagte mir ein Arzt, dass es das Tarsaltunnelsyndrom sein könnte. Hab dann Einlagen bekommen, die zwei Wochen ganz gut waren, dann ging´s wieder los. Außerdem hab ich nicht die typischen Schmerzen an der Fußsohle und mir schläft auch nix ein. Es ist nur der stechende Schmerz unterhalb des Knöchels und je nach Belastung wird er schlimmer. Es fühlt sich an, als wäre zuviel Druck drauf, z.b. auch beim in die Knie gehen oder so. Joggen kann ich gar nicht, das tut nach ein paar Metern so weh, dass man nur noch ne Tablette nehmen muss. Kennt das irgendjemand und weiß, was man da machen kann? Ich habe jetzt schonmal an eine Schmerztherapie gedacht, weil es ja schon fast zwei Jahre so geht und sich der Schmerz vielleicht verselbstständigt hat. Kennt sich da jemand aus? Was wird da so gemacht? Und hilft es? Ich hab nur mal von einer Bekannten gehört, dass sie alles mögliche geschluckt hatte (auch Antidepressiva usw) und sich ihr Schlaf dadurch total verändert hat, auf sowas hab ich ja gar keine Lust. Es muss doch auch einen anderen Weg geben, oder? Kann man denn da gar nix sonst machen?? Bitte um Rat, ich würd so gern mal wieder Joggen gehen bzw. eigentlich wollte ich irgendwann mal wieder Fußball spielen :-(.

Danke, Halm

Antworten
NtoNamxe93


In habe auch stechende Schmerzen zwischen den beiden Innenknöcheln auch schon seit längerem.bei mir wurde im Mrt eine osteofibröse Koalition festgestellt die aber angeblich nicht der Auslöser der Schmerzen ist. Ich mach noch Sport allerdings mit Schiene.Damit gehts fast ohne Schmerzen.Vielleicht nochmal zu einem anderen Arzt gehen?gute Besserung

Rjosxe4


Hallo Halm,

massiere doch mal den Fußmuskel "abductor hallucis", er bewegt den gr. Zeh und liegt an der Unterseite des Fußes in der Nähe der Ferse. Er ist wichtig für die Fortbewegung und hilft verhindern, dass Fuß und Fußgelenk nach innen absinken.Wenn er sehr überlastet ist, spürt man Schmerzen an der Innnsnseite der Ferse und etwas weiter oben an der Innenseite des Fußgelenks. Wenn Du den gr. Zeh gegen den Boden drückst, kannst Du den Muskel mit den Fingern fühlen. Suche nach schmerzempfindlichen Stellen und massiere diese mit dem Daumen , jede Stelle 10-20 Sek. mehrmals tägl.

Wenn Du einen kl. Hartgummiball hast (3,5cm Durchmesser), kannst Du auch mit dem Fuß darüberrollen. Mit der Zeit wird der Muskel wieder entspannt und die Schmerzen vergehen.

Es gibt noch einen Muskel, der auch solche Symptome verursachen kann, das ist der Wadenmuskel "gastrocnemius".

Diesen kann man am besten massieren mit dem Knie des anderen Beins. Setze Dich auf einen Stuhl, lege das schmerzende Bein über das andere Knie und bewege es über das Knie abwärts an 3 Parallel-Linien entlang, beginne auf der Rückseite des Fußgelenks und massiere hinauf bis zur Kniekehle. Falls Du eine schmerzende Stelle erwischt,bleibe da und drücke 10-20 Sek. dagegen, mehrmals tägl.

Hier ein Link , klicke auf den abductor hallucis, dann siehst Du den Muskel.

[[http://www.everything-virtual.org/mm_pedis.html]]

Hier noch ein Link über den gastrocnemius. Klicke auf back view, dann auf gastrocnemius. Klicke dann auf das linke untere Kreuz,das ist die auf Druck schmerzende Stelle, dann siehst Du in rot das Schmerzmuster, das bis zur Innenseite des Fußes reicht.

[[http://triggerpointmaps.com/tp_finder.html]]

H~alm


Danke schonmal für die Tipps.

@ Noname:

sei froh, dass du wenigstens noch Sport machen kannst, ich kann seit 2 Jahren gar nichts mehr machen, was mit Laufen zu tun hat..

@ Rose4:

das ist die sogenannte Triggerpunktmassage, richtig? Hab ich auch schon probiert, mir sogar ein Buch dazu gekauft, hat aber leider auch nicht geholfen... :-(

NRoNEame9x3


Bin ich auch ;-) Wenn man dann erst richtig im Laufen ist so nach 30-45 Minuten gehen die Schmerzen sogar leicht zurück...

Aber glaub mir ich weiß wie blöd das ist. Hatte auch Phasen wo es einfach nicht ging!!

H!alm


@ Noname93

was wurde denn bei dir gegen die Schmerzen genau gemacht? Und wurde das mittels MRT festgestellt?

RPo/se4


@ Halm,

ja es ist die Triggerpunktmassage. Wenn man die richtigen Punkte findet und massiert, kann man mit dieser Massage viele Schmerzen o.Kribbeln, Taubheitsgefühle usw. beseitigen.

Vielleicht hast Du nur noch die richtigen Stellen erwischt. Gute Besserung weiterhin.

NtolNalme"93


Hab hält anfangs direkt ne Schiene bekommen.röntgen und dann per Mrt ,ja.,sonst nichts weil man da wohl nichts machen kann.

E:hemaligeer Nu{tze^r (#3N2573x1)


Hast du mal Physiotherapie bekommen?

Hfalxm


Ja mehrmals und es wurden auch verschiedene Sachen probiert, aber leider hat nichts geholfen :-(

NCoNaFmGe93


chronische Instabilität...

E,hemarliger- Nutzer (#325x731)


Ah hatte ich überlesen, sorry.

Ggf hilft dir eine leichte Stütze in Form von einer Strumpfbandage. Die sind ja nicht so stabil wie Orthesen können aber leichte Stabilität geben, ggf. nimmt das den Schmerz ja auch ...

Ich habe jetzt schonmal an eine Schmerztherapie gedacht, weil es ja schon fast zwei Jahre so geht und sich der Schmerz vielleicht verselbstständigt hat

Fände ich jetzt nicht die schlechteste Idee. Ich habe ja selber chronische Schmerzen und da ist eine gescheite Schmerztherapie schon wichtig.

Ggf einfach mal informieren.

Was wird da so gemacht?

Es gibt verschiedene Ansätze. Meistens wird sowas multimodal gemacht, also Physiotherapie, Schmerzmittel, ggf. Psychotherapie und man kann es mit Akupunktur ergänzen.

Ich hab nur mal von einer Bekannten gehört, dass sie alles mögliche geschluckt hatte (auch Antidepressiva usw) und sich ihr Schlaf dadurch total verändert hat

Ja solche Medikamente können sich positiv auf Schmerzen auswirken, da musst du dich beraten lassen und bei Nebenwirkungen muss man eben umstellen.

HUalxm


Also so ne Bandage habe ich schon, ist ne Malleotrain von Bauerfeind. Hilft unterstützend beim normalen Laufen ganz gut, aber Joggen konnte ich damit auch nie, hat trotzdem wehgetan. Gestern habe ich mal probiert Inliner zu fahren. Das ging sogar einigermaßen mit Bandage, man merkt es ein bisschen, v.a. hinterher, aber es ist zumindest nicht so, dass ich gleich aufhören muss vor lauter Schmerzen. Ich will jetzt auch mal wieder joggen probieren, aber hab schon weng Angst vor dem Schmerz. Machst du denn so eine Schmerztherapie, Mellimaus? Ja, Akupunktur möchte ich auch noch probieren. Hat da jemand gute Erfahrungen damit? Am Montag bekomme ich auch mal ein Kinesiotape geklebt, vielleicht hilft das auch etwas?

ElhemalYige9r Nut*zer (#3N25x731)


Ich werde ganz gut von meinen Ärzten betreut, ja. Ich bekomme Schmerzmedis, Physiotherapie, Akupunktur, Spritzen ....

Kinesiotape macht entweder mein Physio oder ich tape selber.

Enrhdbeer5e825


Hallo Halm

Hast du schon mal was von der Tibialis Posterior Sehnen Dysfunktion gehört? Ich hatte auch Schmerzen am Innenknöchel und teilweise auch links am Schienbeinknochen am rechten Fuss. Und ich war immer leicht geschwollen - über Monate. Die Diagnosensammlung ging von Venenentzündung über Gicht bis zu Borreliose. Schlussendlich Überweisung an den Fuss-Spezialisten. Meine tibialis Posterior Sehne war total überlastet infolge Knick-Senk-Fuss. Trotz Einlagen und Physio hat sich das schnell verschlimmert und wurde im Dezember 11 operiert.

[[http://www.sgsm.ch/ssms_publication/file/256/TTTDysfTibPostPages_de_Spomed_1.07-7.pdf]]

lies mal ob du dich ev. wieder erkennst. Ich war bei Grad II angelangt und die Sehne war teilweise eingerissen (jetzt geflickt und verstärkt).

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH