» »

Fast überall Blockaden

zfeitl8os8*4


Ich war gestern auch zum ersten Mal bei ner Physio. Hatte mir vom Doc KG aufschreiben lassen, weil ich immer as dringende Bedürnis hatte, mich nach rechts zu drehen.

Die Physio behandelt nach Voyta (?) und lernt funktionelle Osteopathie.

So wie das an allen Ecken und Enden geknackt und angespannt war, war es mehr als nötig da mal wieder alles an seinen Platz zu schieben. Jetzt fühle ich mich immernoch wie ne alte Omi :=o heute mittag aber auch schon wieder auf dem Pferd |-o

A%prik0os?enmarmelSade


physio geht bei mir morgen auch wieder los. :)z

E^hemaliger| Nutzer (\#3253731)


Aha und da macht man erst im Juli ein MRT? Wenn man so lange damit durch die Gegend rennt ist mal selber Schuld

ADpriko*senmCarmeladxe


die dachten doch,. es wäre ischias. :-/

EVhemalig9er N/utze9r i(#32E5731x)


Das war mit Sicherheit der Ischias, nur den behandelt man auch. Dann sollte man sich vielleicht mal Gedanken um einen Arztwechsel machen

ASpriOkosXenmarmxelade


habe ich auch gesagt :-/ ... ich habe jetzt mehrfach bereits den Arzt gewechselt. Jetzt kriege ich es immerhin so weit mal in den Griff, dass es wieder "besser" ist... bzw. dass es nicht "nur" zu merken ist.

Mein Vater geht zu dieser doofen Praxis, wo ich dir mal den Link geschickt habe und dir die Typen so schon so unsympathisch waren.

Ich bin da ja irgendwann ne mehr hin gegangen, weil die sooooo veraltete Verfahren auch anwenden. %:|

E?he)maliDger NutzerT (#32e5731)


Muss jeder selber wissen. Meine Erfahrung: wenn man monatelang durch die Gegend rennt kann es so schlimm nicht sein. Und nur ein Bild sagt ja auch nicht viel aus

AjprYikosewnmarm2eladxe


Hmmmm... und die Bohnermaschine hat er auch noch damit hochgetragen... :-/

Eihemaliger\ N|utzer (3#3257x31)


selber Schuld

A9prik-osenmarTmeladxe


ich weiß %:|

A?priknosenmafrme)lxade


mir reichen solche Schmerzen schon nach ein paar Tagen, weswegen ich auch sehr schnell mit so was zum Arzt gehe. Und auch zu welchen, die das mal diagnostisch richtig abklären.

Der Arzt hat ja meinen Vater nur geröntgt... und ihn dann noch zur Physio geschickt. Wurde schlimmer...

Auf nem Röntgenbild kann man das mit der Bandscheibe doch ne sehen...

K;ad}hidxya


Vielleicht hättest du die Myogelosen mal eher nennen sollen und nicht einfach nur das geht was raus und rein. Ist doch vollkommen normal das sich Blockaden lösen wenn sie muskulär bedingt sind.

Ich verstehe jetzt nicht wieso man da auf Gleitwirbel kommt. Das ist doch was ganz anderes und hat auch ganz andere Symptome ;-)

Die sind ja nicht muskulär bedingt. Erst geht der Wirbel weg – einfach so oder wegen ungünstiger Bewegung – dann verkrampft sich der Muskel.

Ich dachte ich habe vielleicht Gleitwirbel weils bei mir nach einigen Tagen wieder weg geht. Früher bin ich immer zum Doc, da habe ich schon gemerkt, dass es manchmal von selbst wieder weg geht.

Jetzt habe ich keinen guten Arzt (habe von private in gesetzliche gewechselt und mein alter Arzt wollte mich nicht behalten) und da ich keinen guten Arzt habe, knacke ich gerade nur selber. Bis auf 2 x aber ich arbeite in einem KH und da haben meine Arbeitskollegen mich behandelt. Jetzt gehts gerade ziemlich gut und ich hoffe dass ich durch Muskelaufbau/Training das Ganze dauerhaft selbst in den Griff kriege.

Der erste neue Arzt war wirklich furchtbar, der hat auch an meinem Hals gerissen obwohl ich es nicht wollte. Ich habe sowieso Angst vor Ärzten. Jetzt gehe ich nur noch zum Arzt wenn es lange nicht selbst zurück knackt oder ich vor Schmerzen nicht schlafen kann.

Falls es nochmal dazu kommt rufe ich vllt meine alte (dann Ex-)Arbeitskollegin an und frage ob sie das macht. Da sie keine niedergelassene Ärztin ist, kann sie das aber nicht abrechnen. Schwierig.

KIadDhidSya


Aber sie ist grad der einzige Arzt dem ich noch vertraue.

Kpadhihdya


Hmmmm... und die Bohnermaschine hat er auch noch damit hochgetragen... :-/

Männer sind stur.

Muss jeder selber wissen. Meine Erfahrung: wenn man monatelang durch die Gegend rennt kann es so schlimm nicht sein.

Ich bin schonmal monatelang mit immer stärker werdenden Schmerzen durch die Gegend gerannt und es war ein verschlimmerter Behandlungsfehler. Da der sich in Kopfschmerzen und Schwindel äußert und ich das wegen Wetter öfters habe, bin ich im Frühling natürlich nicht zum Arzt gegangen. Ich dachte ich habe eben schlimm Wetter.

Und genau wegen so einem "Och, kann ja nicht so schlimm sein" wollte mich der Arzt im KH nicht behandeln. Leider habe ich den Fehler gemacht, dass ich keine Schmerzmittel eingenommen habe (zu Hause habe ich auch keine genommen – und wie soll ich denn zeigen wo es weh tut, wenn ich mir Schmerzmittel reinhaue?), aber ich bin auch nicht den Schwestern auf den Sack gegangen. Was soll ich bei den armen Schwestern. Die können auch nicht mit dem Zauberstab wackeln und nichts machen außer mir Schmerzmittel geben (was ich ja nicht wollte), also wozu denen auf die Nerven gehen?

Und wegen solchen Pauchalurteilen ("Kann ja nicht so schlimm sein wenn mans Monate lang hat", "Würde ja Schmerzmittel nehmen wenns so schlimm wäre", "Wer nie nach der Schwester klingelt, kanns ja nicht so schwer haben") hat der Arzt im Kh mich nicht richtig behandelt.

Aypriko9senmarWmelaxde


Mein Vater ist ja immer wieder zum Arzt gegangen. Und bisher hatten die normalen Methoden auch ausgereicht... ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH