» »

O-Beine und Basketball/Behandlungsmethoden

N%u!mbexr hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute, da mir das Wissen zu meinem ersten Thema sehr gefallen hat, versuche ich es hier auch mit meinem zweiten Anliegen. Zu nächst nochmal einige Fakten.

Ich bin 18 Jahre alt, spiele seit 2 Jahren Basketball (für mein Leben gerne, im Verein), davor habe ich 10 Jahre lang Fußball gespielt. Vor kurzem bekam ich starke Knieschmerzen, beim MRT kam 'raus, dass ich derzeit unter dem Patellarspitzensyndrom in beiden Knien leide (durch Überbelastung (- 6x pro woche Basketball), verkürzte Oberschenkelsehne, Wachstum). Der Knorpel und die Menisken sind in Ordnung. Während dieser Untersuchung wurde ich darauf hingewiesen, dass ich O-Beine habe.

Ich habe es ausgemessen, es passen ca. 4 Finger zwischen meine beiden Knien, was ein Abstand von ca. 7cm entspricht.

Nun meine Fragen:

1. Sind O-beine mit 7cm schon stark ausgeprägt?

2. Führen die O-Beine und Baketball zwangsläufig zu einer Athrose?

3. Ist eine Behandlung sinnvoll bzw. nötig wenn ich weiter Basketball spielen möchte? Wenn ja, wann ist der beste Zeitpunkt?

4. Was wäre die beste Behandlung für mich? Spezielle Einlagen/Krankengymnastik? Umstellungsosteotomie? Oder ist auch noch eine Hemiepiphyseodese möglich(das mit den Wachstumsfugen), da ich mich momentan in einer Wachstumsphase befinde (5 Monate ca. 2cm, ich 173cm, Vater 185cm, spätes Wachstum)?

5. Kann ich nach allen dieser Behandlungsarten wieder uneingeschränkt Basketball spielen?

Vielen Dank im Voraus :)

Antworten
E#hemaliJge.r NMutzer y([#3{25731)


Fast jeder Mensch hat o- oder x- Beine, der eine mehr der andere weniger. Ich habe ein recht starkes x-Bein.

Die o-Beine hast du vermutlich dem Fußball zu verdanken, weil da eben die innere Oberscheneklmuskulatur besser trainiert wird als die äußere.

Wichtig wäre ein ausgeglicheses Krafttrainig und vor allem auch dehnen der Mukulatur.

Beinachsentrainig wäre auch nicht schlecht.

Eine OP ist Schwachsinn, du hast keinerlei Schäden im Knie und deine O-Beine sind auch nicht sehr stark ausgeprägt. Mach Muskelaufbau, von mir aus auch Physio und dehne die verkürzten Muskeln

Nxumbxer


Hm, nun habe ich doch noch ein paar Fragen.

1. Kann man irgendwie erkennen, ob die O-beine nur muskulär (also ich meine eine Dysbalance der Beinmuskeln) bedingt sind (Fußball) oder doch der Knochen nicht richtig verläuft/verbogen ist? Wenn nur muskulär bedingt, müsste man doch eigentlich noch was machen können oder?

2. Ist Beinachsentraining auch noch sinnvoll, wenn man kaum bzw garnicht mehr wächst?

Und auch wenn eine Operation nicht sinnvoll für mich wäre, aber...

3. ...wieso macht man denn eigentlich erst eine Umstellungsoperation wenn schon ein Schaden im Gelenk vorliegt? Wäre es nich sinnvoller vorher eine Umstellung vorzunehmen um so nie eine Athrose zu bekommen?

4. ...wären meine Beine nach einer angemessen Nachbehandlung in dem zustand als wenn ich nie O-Beine bzw. die Operation gehabt hätte? Wäre alles wieder uneingeschränkt möglich?

Bitte entschuldigt die vielen Fragen, aber ich informiere mich immer gerne über mein Körper.

E\hemaliger Nzutzern (#3x25731)


Man operiert Knie nicht prophylaktisch. Und nicht jeder eine Achsenfehlstellung hat bekommt auch Arthrose.

Daher macht es keinen Sinn einfach mal drauf los zu operieren, die OP ist ja auch nicht gerade klein.

Beinachsentraining macht immer Sinn.

Die OP ost ein großer Eingriff, oft bleiben Beschwerden bestehen, das ist ja nicht mal so eben gemacht.

Problem bei sowas ist ist immer das die komplette Statik geädert wird, wenn man Pech hat bekommt man danach Probleme mit Sprunggelenken oder Hüften.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH