» »

Hallux valgus – keine Schmerzen, trotzdem OP?

KKlausv xF


das ist der fußgymnastik ? ;-)

Tzeufe$lsweixb


In Berlin gibt es eine Methode, nach der man direkt nochmal aufstehen kann und belasten kann. Da wird eine Titanplatte eingesetzt.

Ich habs selbst, aber nicht sehr schlimm. Wenn ichs mir machen würde, wäre für mich die Reise nach Berlin schon gebucht.

TPeufeUlsweixb


<a target=[[http://www.ballenzeh.de/neue-methoden.html]]" title="[[http://www.ballenzeh.de/neue-methoden.html]]" onclick="alert(this.title)" id="hImg" />

ELrCdbee?rer825


@ Teufelsweib

Beide Füsse gleichzeitig zu operieren... ich würde es nicht machen! So schön es auf der Website auch tönt... ich dufte auch sofort voll belasten, war jedoch sehr froh, immer einen gesunden Fuss zu haben. Anfangs tut er operierte Fuss einfach weh und wird dick. Hast du dich erkundigt, ob die Krankenkasse diese OP bezahlt? Wird da jeder Hallux Valgus nach der gleichen Methode operiert? Ich weiss, dass mein Arzt je nach Schweregrad verschiedene OP Methoden anwendet. Bei mir wurde erst interoperativ entschieden ob der grosse Zeh zusätzlich auch noch korrigiert werden muss (Akin-OP). Und wie ich gelesen habe, muss die Platte später wieder entfernt werden... also nochmals eine OP.

Informiert euch wirklich gut vor einer OP! Auch eine Zweitmeinung ist nie schlecht.

Und wenn du nach Berlin fliegst für die OP - wer macht die Nachkontrolle? Für mich war es sehr wichtig, dass der gleiche Arzt die Diagnose stellt, mich nicht zur OP drängt (resp. auch aufzeigt, was ich ohne OP gegen die Beschwerden machen kann) die OP selber macht und auch die Nachkontrollen (nach 2, 6 und 12 Wochen) und soviel Physiotherapie anordnet wie nötig war.

T|eu:felsw'eixb


Ich hab doch garnicht vor es zu machen. Hab nur geschrieben "wenn" :-)

Cbarcolixna67


@ Erdbeere825 und Teufelsweib

Danke schön für Eure Beiträge, Infos und Erfahrungen!

Muss mich jetzt mal damit befassen.

LG

S`eripentxin


Ich habe auch in den letzten 2 Jahren meine beiden Halluxe operieren lassen. Davor hatte ich kaum Beschwerden, weil man immer noch Schuhe findet, die sehr weit sind. Die Gelenke der Zehen haben aber durch die Fehlstellung sehr gelitten und zeigen starke Abnützungen. Am Röntgenbild konnte man sehen, dass Gelenkskopf und Pfanne fast nebeneinander lagen.Das konnte nicht gut sein. Da erschrak ich, denn am Fuss schaute es nicht so schlimm aus.

In meinem Umfeld gab es ein paar Leute, die alle glücklich waren, dass sie sich operieren haben lassen.

Ich hatte die OP nach Austin und war jeweils 2 Monate lang beeinträchtigt.

Ich bereue heute höchstens, dass ich mich nicht schon 10 Jahre früher( bin 61) operieren ließ.die Folgeschäden durch die Fehlstellung wären sicher geringer. die op selbst war ein voller Erfolg, es vergingen auch Beschwerden, die ich mit dem Hallux gar nicht in Verbindung gebracht hatte.( Brennende Füsse nach längerem Gehen, eine Metatarsalgie, weil die 2.Strahl zu tief stand) . jetzt ist offenbar der 1.Strahl wieder der tiefste Punkt des Fusses , wie es sich gehört.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH