» »

Schulterabduktionskissen

m`oniJkahx18 hat die Diskussion gestartet


Liebe ForumsmitgliederInnen,

ab Ende September steht mir das sechswöchige Tragen des Schulterabduktionskissens bevor. Ich lebe allein! Wie kann ich den Alltag bewerkstelligen? Essen auf Rädern zu bestellen ist dabei mein geringstes Problem.

Körperpflege, Toilettenbesuch, Arbeit ( privat ) am PC etc?

Für Erfahrungsberichte ( pos und neg. ) wäre ich sehr dankbar!

Herzlichen Gruß

Monika

Antworten
S;chmikdti7x0


Hallo Monika,

ich versuche mich mal kurz zu fassen... ;-D

Zunächst ist die Frage, was bei Dir genau operiert wird und was Du dann darfst und was nicht. Und wie alt Du bist und wie beweglich sonst noch ???

Ich trage nun leider das zweite Mal die Abduktionsschiene am rechten Arm, natürlich bin ich auch Rechtshänder...Nächste Woche habe ich die 6 Wochen das zweite Mal geschafft... :)=

Schreiben mit links gerade am PC ist kein Problem...schreiben sonst gruselig...ich habe mir Briefumschläge für meine Krankschreibungen an KK und Arbeitgeber vorbereitet.

Essen auf Rädern halte ich für unnötig...es gibt Vieles, was man sich einhändig zubereiten kann, aber das ist Geschmackssache. Vorräte einkaufen, auf Dosen mit Zippern achten (ich stelle die immer auf den Boden und halte sie beim Öffnen mit den Füßen fest, daher die Frage nach der Beweglichkeit).

Ich hatte diesmal ne Putzhilfe, die einmal die Woche hier die Grundreinigung macht, alles andere, inkl. der Familienwäsche (lebe nicht alleine) mache ich selbst, kann ich mir ja einteilen...

Kleidung: Pullis/TShirts mit weitem Ausschnitt, in die man sich nicht so reinzwängen muss...Knöpfe und Reißverschlüsse sind schwierig...Hosen, die sich gut einhändig hochziehen und schließen lassen, Schuhe ohne Schnürsenkel...eine Jacke, in die die Schiene passt, wenn es kalt wird ???!!

Waschen und anziehen ist schon schwierig alleine, dafür brauche ich auch wen. Jedenfalls für den BH, das bekomme ich alleine nicht hin... ;-D Alles andere geht schon...Ich lege den Arm immer oben auf der Stuhllehne ab, weil ich ihn nicht aus eigener Kraft halten darf und er auch nicht am Körper hängen darf...

Insgesamt ist es weniger schlimm als befürchtet. Die ersten Tage sind schwierig, weil die Übung fehlt und die Schmerzen da auch stärker sind.

Ich hoffe, Du wirst stationär operiert? DAS würde ich auf alle Fälle machen, wenn Du alleine lebst...

Melde Dich ruhig, wenn Du noch mehr wissen willst....

Ute

S1chmMidptRi7x0


Nachtrag: Toilettenbesuch...völlig unproblematisch... :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH