» »

Schleimbeutelentzündung (Bursitis) in der Hüfte

C7a/llzalxoo hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

ich habe seit einigen Wochen eine Schleimbeutelentzündung in der Hüfte, die aber erst Mittwoch diagnostiziert wurde. Anfangs war es nur ein "Stechen" beim Laufen und je nachdem wie ich mich bewegt habe, jetzt ist es seit über eine Woche ein Dauerschmerz. Die Cortison-Spritze am Mittwoch plus Betäubungsmittel hat leider nur eine kurzzeitige Besserung gebracht und der Schmerz wird wieder schlimmer, zieht wieder bis in's Knie runter unt manchmal auch bis ganz runter zum Sprunggelenk. Also nächste Woche wieder ab zum Doc.

Wer hat Erfahrungen mit so einer Entzündung und was hat euch geholfen? Ich reibe die Stelle noch 4x täglich mit einer Rheuma-Salbe ein, die ich vom Arzt bekommen habe. Habt ihr Erfahrungen, wie lange sowas dauern kann? Habe das Gefühl, Sitzen macht die Sache schlimmer. Wenn ich am Abend im Reitstall bin, Box sauber mache, herumlaufe, ist es was besser. Nur Reiten, das geht nicht ohne das mir danach vor Schmerzen übel wird. Also lasse ich das natürlich bleiben.

Hat jemand Erfahrungen mit einer OP, sprich der Entfernung des Schleimbeutels? Soweit ist es bei mir natürlich noch nicht, aber man macht sich ja so seine Gedanken..

LG/ Loo

Antworten
Ayprik-osWenmarmel:ade


Seitliche Oberschenkel Muskulatur dehnen ist das einzige was bei mir half..

Hatte das 1 Jahr...

Kblaus xF


Muskulatur dehnen heisst... Nudelholz oder TheStick. ... Wenns weh tut bist du richtig :-)

Adprikose|nmayrmelxade


:)^ :)=

CNallalxoo


Na das sind ja wundervolle Aussichten.. *seufz* ":/

Aber danke für den Tipp!!!

E6hexma{lige\r Nutzier (#V325731)


Man muss da ja nicht mit Brachialgewalt dran.

Lass dir doch mal Physiotherapie verschreiben ...

Guraua7msexl


Ja, Bursitis in der Hüfte kenne ich! Im Gegensatz zu Dir half mir die Cortisonspritze - aber die Wirkung begann erst nach einigen Tagen.

Ich bekam die Schleimbeutelentzündung ein paar Jahre nach der Hüftprothesen-Operation, wohl aus Überbelastung der ganzen Region dort. Auch ich hatte Schmerzen bis runter zum Knöchel.

DAS, was dauerhaft hilft, ist WIRKLICH nur das Dehnen, wie Aprikosenmarmelade es vorschlägt. Über die Wahl der "Dehnutensilien" kann man geteilter Meinung sein. Weil ich keinen (in der Hinsicht...) begabten x:) habe, nahm ich das Nudelholz! Ist das beste für Solo-Therapie und wurde mir auch von der Therapeutin empfohlen.

Ach ja, einen ganzen Zyklus (9 x) Physio hatte ich auch. Aber schlussendlich half 3xtäglich Nudelholz besser als 1xwöchentlich Physio.

Jemand empfahl mir Wickel mit durchgewalkten Kohlblättern und ich probierte das in meiner Verzweiflung. Gewirkt hat es bei mir nicht.

Physio und Nudelholz war übrigens erst möglich NACH der Cortisonspritze. Vorher hätte ich den Zusatz-Schmerz nicht auch noch ertragen können.

Der Ortho wollte den Schleimbeutel NICHT entfernen, weil, seiner Meinung nach, sich schnell neue bilden, die dann ebenso tierisch weh tun.

Gmrau#aGmsexl


@ Klaus

was ist das für eine Therapie "TheStick"? Man weiss ja nie, ob das Übel wiederkommt... so ab und zu machts immer noch ein bisschen weh - aber nur noch bis Mitte Oberschenkel und geht auch bei Bettruhe über Nacht wieder weg.

KWlaUus F


google......... ist ein veredeltes "nudelholz" :-)

G>r(auam@sexl


Danke Klaus. Ich hab' so ein Nobel-Chromstahl-Teil von WMF, welches ich zuweilen zweckentfremde.

Für Callaloo lohnt es sich vielleicht so einen TheSTick anzuschaffen. Ganz schön teuer sind die Dinger ja...

C_alylaloxo


Danke für eure Tipps. Seit dem Wochenende geht es mir zum Glück besser und heut hab ich das erste mal wieder auf dem Pferd gesessen. Gemerkt hab ich's dabei schon noch, daher bleibe ich damit noch zurückhaltend und vorsichtig, hab keine Lust, dass es wieder so schlimm wird. Die Übungen mit dem Nudelholz werde ich mir morgen mal zu Gemüte führen, denke das sollte ich wohl mal in Angriff nehmen, damit es wirklich nicht mehr so schlimm wird.

A(nneGrl


Wie funktioniert denn diese "Nudelholz"-Methode? Ich bin leider auch betroffen :-/

CmallXaloxo


Annerl, google mal nach "TheStick", da findest du dann Übungen, die du statt mit dem Stick dann mit dem Nudelholz (oder was Vergleichbarem) machen kannst :-) Gute Besserung!!!

K{la[usx F


nudelholz nimmt man nur um druck auf muskulatur auszuüben. speziell bei ehemaligen sportlern ist die faszie (einfach ausgedrückt muskelhülle) meist zu "hart" so dass der muskel darin gefangen ist und schmerzen verursacht. und mit druck bekommt man die wieder weich. wie die 650 muskeln im körper wirklich zusammenspielen weiss leider nicht wirklich jemand. aber muskeln die bei geringem druck weh tun sind auf jeden fall mit der methode zu dehnen. nicht übertreiben aber schön regelmäßig am besten täglich...

s&idalxi


Ich habe seit 2 Jahren Beschwerden mit dem Tochanter major und es hiess nun nach dem MRT, ich haette eine Bursitis. Ich sollte 75 Euro pro Stosswellenbehandlung zahlen (10min). Auf Empfehlunginr Freundin war ich bei einr Chirupraktikerin, die vorsichtig irgendwelche Blockaden beseitigte und nach wenigen Minuten war ich SCHMERZFREI. Nix Bursitis, keine Schmerzen mehr beim Sitzen, Treppensteigen.....Haette ich das bloss eher gemacht. sserdem war die Behandlung umdonst. :-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH