» »

Trigger am Muskel: Meine Erfahrungen, eure Erfahrungen?

Y;u6loes8x8 hat die Diskussion gestartet


Hey liebes Forum :)

In diesem Thread soll es um das Thema 'Trigger' gehen. Damit sind Verhärtungen und Verwachsungen an Muskeln gemeint, die sich mit der Zeit ausbilden und später zu unerklärlichen Schmerzen in allen möglichen Regionen des Körpers führen können.

Ich will hier erst mal meine Erfahrungen teilen und würde mich über eure auch sehr freuen, da mich das Thema nicht nur als Betroffene interessiert, sondern auch, weil ich eine Bekannte habe, die unerklärliche Schmerzen im Arm hat. Ich will ihr halt kein Käse auftischen, sondern lieber Erfahrungen teilen.

Meine Erfahrungen / meine Wehwehchen:

Ich habe als Teenager einige Jahre lang in Sachen Sport ziemlich gefaulenzt, und nach einigen Jahren , bekam ich neben sportbedingtem Muskelkater (den ich unzählige Male hatte, als ich noch intensiv Karate betrieben hatte zwischen 13 und 16) noch eine neue Art von Muskelschmerz dazu. Es betraf meistens meine Arme, seltener meinen Rücken und meine Beine. Meistens war nur irgendein bestimmter Körperteil betroffen. Ein Mal hatte ich es fast am ganzen Körper und ich dachte ich werde verrückt vor Schmerzen. Der Schmerz ist jedes mal so heftig gewesen, dass ich Bilder in meinem Kopf hatte, wie ich mir den Arm oder das Bein einfach abhacke. Dass es SO weh tat, hat mir natürlich niemand geglaubt – was soll bei einer (damals) 18jährigen denn schon weh tun? Mal abgesehen davon, dass ich seit Kindestagen an eine unheimlich schlechte Körperhaltung und sogar eine seitliche Verschiebung der Wirbelsäule hatte...

Ich habe meinen Verwandten von dem Schmerz erzählt – "Ist nur Muskelkater..."

Ich habe meinen Ärzten von dem Schmerz erzählt – "Machen sie Schwimmbewegungen..."

So ging es weiter, bis ich anfing stechenden Schmerzen unter der linken Brust zu bekommen. Meine Eltern fingen an sich Sorgen zu machen und ich ging zum Arzt und bestand auf ein EKG. Das völlig in Ordnung war.

"Ist wohl ein eingeklemmter Nerv. Ich kann Dir ein Mittel verschreiben, das die Muskeln entspannt, aber das ist nicht gerade frei von Nebenwirkungen"

Meine Antwort war "Nein danke". Solange es nicht das Herz war, dachte ich, wird es sicher eine andere Lösung geben.

Und bald wurde ich auf die Sache mit den Triggern aufmerksam:

- Verhärtungen / Verwachsungen /Wucherungen am Muskel

- Verursachen schlimme Schmerzen, deren Ursache nicht klar erkennbar ist

- Die Ursache des Schmerzes, liegt oft fern vom Schmerz selbst

Meine Schwägerin erzählte mir, wie ihr Osteopath, bei dem sie Massagen bekommen hat, weil ihr der Rücken weh tat, ihr von den Triggern erzählt hat.

Sie sagte mir erst mal nur, dass es wohl in den Bereichen, wo diese kleinen 'Dellen' beiderseits der Wirbelsäule sind, Trigger oft gibt und ebenfalls seitlich der Wirbelsäule etwas über der Taille und dass (!) Menschen die oft am PC arbeiten im Rechten Arm wohl oft Schmerzen hätten, die von Triggern in diesem Muskel, der da rechts etwas über der Teillenhöhe an der Wirbelsäule sitzen, verursacht würden. Als das nächste mal die Schmerzen kamen, schmierte ich mir das Voltaren nicht auf dem Arm, sondern auf die Beschriebene Stelle, rechts neben der Wirbelsäule. Das half etwas. Sonst half nie etwas. Ich bat meine Mutter an nächsten Tag, mir diese Stelle mit Schmerzgel zu massieren. Und der Schmerz ging. Einfach so.

Sonst musste ich immer mehrmals heiß baden, laufend den Arm massieren, mit Schmerzgel einschmieren... und um einzuschlafen musste ich Ibuprophen schlucken und konnte dann trotz der Tablette(n) nur in einer bestimmten Position schlafen (auf dem Bauch, mit dem schmerzenden Arm in so einer Art halbem U neben dem Kopf angewinkelt. Später hat mir jemand erzählt, dass das geholfen hätte, weil der verTriggerte Muskel wohl die Sehnen in der Schulter zusammenzerren würde und sie in dieser Position entspannt wären. )

Wenn jetzt irgendwo solche Schmerzen anfangen, sucht meine Mutter meinen Rücken nach solchen verkrampft oder verknotet scheinenden Stellen ab und reibt sie schön mit Schmerzgel ein (eine richtige Massage muss gar nicht sein, es muss nur schön heiß und gut durchblutet werden, damit das Lymphsystem anpacken kann).

Was auch geholfen hat ist Pilates, Sauna und eine harte Matratze + dünnes Kissen.

Ich habe das jetzt – solange ich konstant am Sport dran bleibe – fast gar nicht mehr oder es geht schnell weg, mit Mamas Hilfe.

Was mich interessiert ist:

1. Können solche Triggerschmerzen als falsche Herzschmerzen in Erscheinung treten?

und

2. Ist es wahrscheinlicher, dass Trigger sich entwickeln, wenn jemand bettlegerig ist?

Ich würde mich über Antworten freuen und vielleicht hilft mein "Erfahrungsbericht" ja auch jemandem :)

LG

Antworten
Erhemialivger Nu]tzeZr (#[325731)


Triggerpunkte sind fies, habe die regelmäßig. Mein Physio freut sich immer sehr wenn er die bearbeiten darf ]:D

Es ist aber wichtig die zu beseitigen, weil ein Muskel mit Triggerpunkten nicht gedehnt werden kann.

Triggerpunkte, auch Myogelosen genannt, können sich vermutlich auch durch Immobilität entwickeln. Aber man kann ja was dagegen tun und sie auch selber behandeln

Y$uleIs8x8


Wie denn selber behandeln zum Beispiel? Mal abgesehen von Massage?

E4hemualigeSr NutzerN (#3E257x31)


Na ja es gibt ja genügend Übersichten wo Triggerpunkte gerne sitzen und wohin sie ausstrahlen. Die Muskeln kann man abtasten und durch leichten Druck auf den Punkt diesen selber lösen

_zParIvatix_


Und wie soll das gehen, wenn sich die Triggerpunkte am Rücken befinden? ;-D

Eqhemalqig)er Nutzter 6(#32573x1)


Ja am Rücken jetzt vielleicht nicht unbedingt, zumindest nicht am oberen ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH