» »

Blockade in der Wirbelsäule oder doch etwas anderes?

M:iLntAa3dxa hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Während ich am Telefon hänge und versuche, mir einen Termin beim Hausarzt oder Orthophäden zu machen, schildere ich mal meine Symptome, vielleicht kennt sich ja jemand aus.

Seit letzter Woche Donnerstag Schmerzen im Rücken (für mich nicht lokalisierbar), mit Wärme nicht bekämpfbar.

Mal bleiben die Schmerzen im Rücken, leider sind es die Begleiterscheinungen, die mich verunsichern und auch nerven:

Der Schmerz zieht bis ins Brustbein, ich dachte erst, dass es das Herz wäre. Der Schmerz wird mitunter aber besser, wenn ich mich in eine andere Lage bewege.

Ab und an gibt es schwindelige Momente, also kein richtiger "Schwindel" aber mir wird schwummerig und komisch.

Die Hitzewallungen und Schweißausbrüche, die ab und an mit dabei sind, kommen von der Angst und Panik, die da in mir ansteigt.

Ab und an habe ich auch ein komisches Gefühl in den Armen, so, als würden sie taub werden, werden sie aber nicht richtig.

Wenn ich meinen Kopf drehe, dann zieht der Schmerz den gesamten Rücken hinunter, wenn ich den Kopf Richtung Brust neige.

Alle Orthophäden sagen, ich soll zuerst zum Hausarzt gehen.

Ich dachte erst zum Facharzt, weil ich mir recht sicher bin, dass das alles vom Rücken kommt.

Denn: Ich sitze ca. 12 Stunden im Büro vor dem PC (recht krumm muss ich zugeben), dann noch eine Stunde am Tag im Auto, dass ergonomisch auch nicht gerade der Hit ist.

Sport mache ich – muss ich zu meiner Schande gestehen – auch nicht und Übergewicht habe ich auch.

Eigentlich dann kein Wunder, dass mein Rücken irgendwann mal die Notbremse zieht?

Vielleicht ist es aber besser, zuerst zum HA zu gehen, der mein Herz und meine Lunge mal abhört? Weil, dann bin ich vielleicht beruhigter und bekomme nicht immer diese halben Panikattacken.

Antworten
M6inztadxa


Komme jetzt vom Hausarzt, mein Herz ist in Ordnung (EKG) – bis auf dass es ein wenig zu schnell schlägt (kommt bestimmt vom Übergewicht, der Blutdruck war auch eher hoch.

Er meint, dass alle Symptome auf Probleme mit dem Rücken hindeuten – Verspannung und dadurch ggf. sogar eingeklemmter Nerv.

Hat mir Ibuprofen 600 verschrieben und dazu ein Muskelrelaxanz, dass ich mit Sicherheit NICHT nehmen werde: Tetrazepam. Benzo?

Nein, danke...

Habt ihr Tipps, wie ich meinen Rücken entspannen kann?

Baden hatte ich überlegt, Wärmflaschen. Mehr fällt mir auch nicht ein...

s`pYortDfaxn


Bei mir hilft Bewegung immer. Gehe sehr viel spazieren und mache gemütliches Nordic Walking. Lenkt ab und entspannt – ich zumindest fühle mich dann immer wohler.

S?enxse


Bewegung hilft, aber wenn Schmerzen und Verspannung akut, ist das leichter gesagt als getan.

Mintada, Du hast nicht geschrieben wo am Rücken: HWS, BWS, LWS?

Diesen nachhaltigen Schmerz im Brustbein hatte ich mal, nachdem ich mit Inlinern auf den Steiß knallte: Wirbel raus im Bereich Brustwirbelsäule.

Baden kann nicht schaden, mit Badezusatz "Rheuma" oder ähnliches, aufgewärmtes Moorkissen, ABC-Pflaster. Vielleicht mal strecken und dehnen in gemütlicher Lage, aber nur an die Schmerzgrenze. Schmerzmittel ohne genaue Diagnose verführen nur dazu, über die Schmerzgrenze hinauszugehen und den krankhaften Verlauf langfristig zu fördern.

Ja, etwas abnehmen und gezielte sportliche Übungen sind langfristig das Beste. ;-) Aber erst einmal zum Orthopäden und Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten abschätzen.

MUivntaxda


Ganz ehrlich – ich finde es ziemlich extrem, wie mit diesen Mitteln um sich geschmissen wird!

Der gute Doktor hat nicht mal gefragt, ob ich vielleicht Drogenabhängig bin oder war.

Außerdem weiß er nicht, dass ich nie Schmerzmittel oder andere Tabletten nehme, das letzte Mal vor einem Jahr, als ich meine Weißheitszähne rausbekommen habe.

Diese Ibu 600 – die hauen mich doch um!

Der Schmerz wandert vom Rücken und zieht bis in die Rippen nach vorne und eben auch auf das Brustbein.

Es sind auch nicht mal richtig Schmerzen-Schmerzen (das nur intervallweise und sehr kurz) es ist einfach insgesamt ein sehr unangenehmes Gefühl.

Deswegen gleich Knaller – Medikamente? Nein, danke....

Ich werde sehen, dass ich möglichst schnell einen Termin beim Orthopäden bekomme und dann muss ich weitersehen. So lange muss ich wohl in dem Zustand bleiben.

Vielleicht kann ich mich jetzt schon ein bisschen entspannen, weil ich weiß, dass mein Herz soweit in Ordnung ist!

Sfensxe


Ich wünsche Dir gute Besserung! :)* Und dass Du schnell einen Termin bekommst.

Der gute Doktor hat nicht mal gefragt, ob ich vielleicht Drogenabhängig bin oder war.

Na ja, so etwas möchte ich allerdings auch nicht dumpfbackig gefragt werden von einem Allgemeinarzt.. :-/ und kann Dir auch nur eingeschränkt hier zustimmen

ich finde es ziemlich extrem, wie mit diesen Mitteln um sich geschmissen wird!

Wenn es irgendwie geht, dann hält man sich allein aus Budget-Gründen mit derlei Verschreibungen zurück. Es sei denn, man soll es per Privatrezept aus eigener Tasche zahlen, was heutzutage oft die Praxis ist.

Ibu-600 sind ganz ordentlich. Die dringende Empfehlung mit Überweisung zum Orthopäden gab es aber doch, Schmerzmittel wohlmeinend zur Überbrückung. Soll heißen, der Arzt nahm Dich mit Deinem Anliegen ernst.

Der Schmerz wandert vom Rücken und zieht bis in die Rippen nach vorne und eben auch auf das Brustbein.

Das klingt durchaus nach eingeklemmtem Nerv krankhafter Wirbelverschiebung.

Ich hatte schon als sehr junge Frau und auch in mageren Zeiten öfter mal Rückenbeschwerden. Derzeit habe ich ein paar Kilo zu viel drauf, bin aber relativ sportlich, arbeite mit Sport dagegen. Für ein stützendes Korsett an Bauch- und Rückenmuskeln vor allem. Kraft und Ausdauer allgemein.

Manchmal gehe ich mit Beschwerden zum Training und gehe ohne wieder, was dann mindestens zwei Tage hält.

S.unfloDwxer_73


Könnten auch Blockaden sein. Gerade im Bereich BWS können die richtig fies sein.

Und manchmal hilft halt nur Tetrazepam...

M\inltxada


Er hat mir keine Überweisung zum Orthopäden gegeben und auch sonst nichts – nur die beiden Mittelchen.

Ibu 600 wenn ich nicht mal richtige "Schmerzen" habe, sondern nur allgemeines Unwohlsein?

Ich habe zwar nicht das Gefühl, dass der Arzt micht nicht ernst genommen hat – wohl aber habe ich das Gefühl, dass er mir die Mittelchen verschrieben hat, damit wir schnell durch sind.

Er hat nur kurz meine WS abgeklopft und das wars – ich finde nicht, dass das die Gabe dieser extremen Mittel rechtfertigt, oder? :-/

Er meinte, ich solle mich entspannen.

Das kann ich mit den Mittel ehrlich gesagt nicht – ich weiß nicht, wie ich darauf reagiere und wie es mir damit geht, bin hier allein in der Wohnung und mag keine komischen Entspannungszustände, wie ich sie bei den Tetrazepam wohl bekommen würde...

Da kann ick mir nicht entspannen ;-D

Wenigstens war der Arztbesuch heute gut, um mir mal die Augen zu öffnen: Abnehmen und Bewegung ist die Devise!

So geht das echt nicht weiter...

Sienxse


Er hat mir keine Überweisung zum Orthopäden gegeben und auch sonst nichts – nur die beiden Mittelchen.

Er hat nur kurz meine WS abgeklopft und das wars – ich finde nicht, dass das die Gabe dieser extremen Mittel rechtfertigt, oder? :-/

":/ Tja – nee!

So geht das echt nicht weiter...

Kompetenter Orthopädenrat kann trotzdem nicht schaden. Mit Glück kannst Du von dort aus zu einem adäquaten Training unter Beteiligung Deiner Krankenkasse gelangen.

M|artienpchexn


Naja – das ist halt die "übliche" Vorgehensweise. Schmerzmittel + Benzodiazepine. Wenn Du mit solchen Beschwerden zum Hausarzt gehst verstehe ich Deine Verwunderung nicht, ehrlich gesagt... ":/ Viele Orthopäden machen auch nix anderes.

Der Schmerz wandert vom Rücken und zieht bis in die Rippen nach vorne und eben auch auf das Brustbein.

Es sind auch nicht mal richtig Schmerzen-Schmerzen (das nur intervallweise und sehr kurz) es ist einfach insgesamt ein sehr unangenehmes Gefühl.

Geh mal zum Chiropraktiker oder zu einem Sportmediziner. Meist reichen ein paar einfache Handgriffe, um die Wirbel wieder an ihren Platz zu rücken.

Der gute Doktor hat nicht mal gefragt, ob ich vielleicht Drogenabhängig bin oder war.

...im Ernst, wie unverschämt wäre solch eine Frage? Junge Frau, Richterin, verbeamtet...also ich an Deiner Stelle würd mir so etwas verbitten.

Er hat mir keine Überweisung zum Orthopäden gegeben und auch sonst nichts

Wo wir gerade beim Thema sind...Du als ... Richterin und somit ... Beamtin...bist in der PKV bzw. beihilfeberechtigt und hast doch ohnehin freie Arztwahl und ... äh ... brauchst keine Überweisung, gell? Oder hat es etwas mit der PG zu tun...? Also nochmal meine Frage, warum warst Du beim Hausarzt in the first place?

Alle anderen Fragen verkneife ich mir ganz ausdrücklich. :-|

_lPa8rvaxti_


Ich würde dir empfehlen, mal manuelle Therpie und Rückengymnastik verschreiben zu lassen. Ersteres hilft erst einmal gut Verspannungen zu lösen und bei der Rückengymnastik können dir Übungen gezeigt werden, die helfen können, in Zukunft Muskelverspannungen zu vermeiden. Außerdem ist es empfehlenswert, wenn man lange sitzen muss, dass man alle 1-2 Stunden mal für 5min ein paar Lockerungs- und Dehnübungen macht. Übungen dazu findet man im Internet.

M$intxada


Ich war zuerst beim Hausarzt, weil kein Orthophäde entweder a) Zeit hatte oder b) er meinte, dass ich erstmal zum Hausarzt gehen sollte.

Bevor ich nichts gemacht hätte, bin ich lieber zum Hausarzt um zu sehen, ob nicht vielleicht doch was mit dem Herzen nicht in Ordnung ist.

Eine Überweisung brauche in der Tat nicht – nur hat er mir auch nicht empfohlen, mich weiterbehandeln zu lassen.

Nur weil das die "übliche" Vorgehensweise ist, muss das nicht unbedingt gut sein.

Mich verwundert das, weil ich in einer solchen Situation noch nicht war.

Ich werde morgen mal bei einem Physiotherapeut vorstellig werden, der schaut sich mein Gestell nochmal an und schaut dann, was wir tun können.

Die Medikamente habe ich wieder in der Apotheke abgegeben.

M7artilenchxen


Ich war zuerst beim Hausarzt, weil kein Orthophäde entweder a) Zeit hatte oder b) er meinte, dass ich erstmal zum Hausarzt gehen sollte.

Aha. ":/ Is mir noch nie passiert. Aber gut. Wie gesagt, ich klemm mir jeglichen Kommentar.

Nein, für "gut" halte ich diese Vorgehensweise auch nicht. Deshalb gehe ich bei solchen Beschwerden auch weder zum HA noch zum Orthopäden sondern lass mich entweder von meinem Trainer knacken oder geh zum Chiropraktiker.

Hast Du jetzt Deinen Stuhl bestellt? Ich mein – jeder nach seiner Facon man denke sich das cedille, kA wie das geht,, aber so gar nicht mehr reagieren is echt nicht die feine Facon. encore une fois plus cedille

Mninytadxa


Martienchen

Wenn ich ehrlich bin, habe ich daran gar nicht mehr gedacht (an den Stuhl), denn ich war zu sehr mit mir selbst beschäftigt.

Aber ich schreibe da gleich mal rein.

Wegen der Ärzte – was soll ich sagen, so ist es halt gewesen. Nach dem vierten Telefonat, in dem ich sogar das hiesige Krankenhaus kontaktiert hatte, hatte ich dann auch keine Lust mehr und bin zur Notfallsprechstunde zu meinem HA. Ich habe gedacht na, da kannst du ja wenigstens nochmal klären, ob es wirklich nichts mit dem Herzen ist.

Heute war ich beim Physiotherapeuten, der mir ein paar der Blockaden in der Wirbelsäule gelöst hat. Das hat wirklich gut getan!

Wo du es aber ansprichst: Zum Chiropraktiker wollte ich wohl auch noch gehen – das scheint ja empfehlenswert zu sein?

Denn – die Blockaden sind nun gelöst, aber die Muskelverspannung ja noch da.

Eohemaxliger. NutPzer (#325x731)


Ibu 600 wenn ich nicht mal richtige "Schmerzen" habe, sondern nur allgemeines Unwohlsein?

Das wird aber nicht nur wegen Schmerzen gegeben, sondern auch wenn ein Nerv gereizt ist, damit die Reizung verschwindet ...

Von daher würde ich mir das doch mal überlegen für ein paar Tage.

Ansonsten nochmal zum Hausarzt gehen oder zum Orthopäden und nach einem KG Rezept fragen, am besten wie hier schon erwähnt wurde für Manuelle Therapie

Ansonsten ggf. auch mal nach Fango und Massage fragen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH