» »

Skoliose, was hilft euch?

SyayaDrxa hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

wie sicher viele andere, habe ich schon eine ganze Weile eine Skoliose, vermutlich von meiner Mutter geerbt. Als ich letztens – wie so oft – mal wieder beim Orthopäden war und deblockiert wurde, habe ich mich gefragt, was ich bloß dagegen machen kann. Der Orthopäde sagte mir, dass meine Skoliose schlimm genug ist, dass ich sie immer merken und immer Rückenprobleme haben werde, aber nicht schlimm genug, um sie beispielsweise mit einem Korsett zu behandeln. Ich soll mindestens 3mal die Woche zum Sport gehen, aber mehr kann ich nicht tun.

Damit will ich mich nicht wirklich abfinden, darum hoffe ich, hier vielleicht LeidensgenossInnen zu finden, die schlauer sind ;-)

Liebste Grüße *:)

Antworten
EDhem\ali2ger $Nutqzer l(#32x5731)


Gegen eine Skoliose kann man nichts machen. Muskelaufbau und KG. Da es für ein Korsett nicht reicht, scheint sie nicht sehr ausgeprägt zu sein.

SAay}arxa


Ich meinte ja auch nicht gegen die Skoliose an sich, sondern gegen die Rückenschmerzen.

Also sie ist in den einzelnen Knicken nicht wenig ausgeprägt aber auch nicht soo stark dafür habe ich eben mehrere Knicke und überall Schmerzen, das ist das Problem

L}emoLntexa


Ich habs auch.

das einzige, was mir geholfen hat ist Sport. Kamp- und Reitsport. Besonders das Reiten unterstützt die Rückenmuskulatur total gut. ich hatte nie Probleme.

Jetzt, wo ichkeinen Sport mehr treibe, merke ich meinen Rücken ziemlich arg :[]

H|ol-abxiene


Ich hab das auch und Sport hilft wirklich. Wenn ich mal im Urlaub oder Ferien paar Wochen keinen Sport mache merke ich das, leider. :-(

Welcher Sport (auch Rückensport) gut für dich ist musst du ausprobieren. Mir tut nicht alles gut, aber mittlerweile hab ich das zum Glück raus.

E|hemalMigker Nugtzer a(#332573x1)


Sport und Stabilisierung durch Tiefenmuskulatur und das man dann und wann mal Rückenschmerzen hat, das muss halt in Kauf nehmen.

Swayxarxa


Dann und wann wäre auch kein Problem, ich muss nur leider tagsüber ca 9 Stunden sitzen und drehe fast durch, weil ich solche Schmerzen habe. Die Phasen, in denen der Rücken blockiert ist, sind die schlimmsten.

Ich stabilisiere die Muskulatur schon, gehe regelmäßig gezielt trainieren, aber merken tue ich davon leider nichts

EJhem2a>ligerM Nu&tzer l(#32573x1)


Du darfst auch nicht den ganzen Tag sitzen. Wurde dir das nicht gesagt? Du musst regelmäßig die Positionen wechseln. Laufen, stehen , sitzen im Wechsel.

Dafür kannst du dir als Hilfsmittel für die Arbeit einen geeigneten Schreibtischstuhl beantragen lassen, ein Stehpult käme auch in Frage.

Sowas mal mit Arzt und Arbeitgeber abklären.

S&ay+ara


Gesagt wurde es mir icht, aber gedacht habe ich es mir. Leider hab ich keine Möglichkeit daran etwas zu ändern. Ich mache regelmäßig Pausen, in denen ich mir die Beine vertrete, aber reichen tut das kaum.

Und an den Gegebenheiten kann ich leider auch nicht drehen. Stühle und Tische sind besonders beschichtet.

E hemaliyger }Nutzerv (#3257*31)


Dann solltest du dich mal beraten lassen ob der Beruf für sich weiter in Frage kommt, die Rückenschmerzen werden meisten mit der Zeit ja nicht besser und wenn du jetzt schon so Probleme hast, müsste etwas geändert werden, da solltest du dich beraten lassen.

Was sagt denn der Betriebsarzt zu der Problematik?

Siayxara


Achso entschuldige, das vergaß ich zu erwähnen, ich gehe jetzt noch zur Schule, Abiturjahr. Ich habe das Physik-Chemie Profil und in den Fachräumen ist eigentlich nichts erlaubt, darum kann ich mir keine Hilfsmittel mitnehmen. Anschließend wird studiert...

EWhemaqliger @NutzderK (#3257x31)


Na ja in der Schule sollte es sich ja einrichten lassen das man sich zwischendurch auch mal einfach hinstellt und an die Wand lehnt oder so.

Mache ich in der Uni auch wenn ich nicht mehr sitzen kann. Und ich nehme auch schon mal ein Ballkissen mit zum drauf sitzen .

ncajanZaguxt


Sport und Stabilisierung durch Tiefenmuskulatur

Das ist auf jeden Fall wichtig. Du schreibst, dass du regelmäßig trainierst – was machst du denn?

Stehpult finde ich auch einen sehr guten Tipp. Bei uns in der Firma bekommen die "Rückenkranken" hochfahrbare Schreibtische, die sind toll.

S>ayxara


Im Unterricht hinstellen dürfen wir uns nicht, aber in den Pausen stehe und gehe ich immer.

Ich trainiere im Studio und habe meinen Plan so auslegen lassen, dass Rücken- Seiten- und Bauchmuskulatur gut gestärkt werden.

BTalhy{nUd$is


Ich habe auch Skoliose wurde bereits operiert, ist aber trotzdem noch leicht schief.. Mir hilft auch vor allem viel Sport, mache Kraftsport und Zumba. Beim Zumba bewegt sich der ganze Körper und ich fühle mich danach viel lockerer. Dank Schreibtischjob, habe ich auch ab und an Rückenschmerzen. Vor allem bei Stress verkrampft sich mein Rücken im Brust-Schulter-Bereich. Ich war deshalb auch eine zeitlang bei einer Heilpraktikerin in Behandlung, das hat ganz gut geholfen.

Ich versuche während der Arbeit dran zu denken, mich mal zu strecken, die Schultern zu kreisen, etc. Es gibt spezielle Übungen, die man auch ohne Aufzustehen machen kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH