» »

Schlechte Haltung korrigieren?

3'9kx7 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich arbeite am Computer und sitze dort oft in einer sehr schlechten Haltung, nämlich nach vorne geneigt / gebeugt, statt gerade. Diese schlechte Haltung habe ich auch beim normalen Sitzen und Gehen (nach vorne geneigt mit hängenden Schultern) übernommen.

Wenn es mir auffällt, korrigiere ich meine Haltung und sitze oder gehe gerade. Aber wenn ich in Gedanken bin oder ganz interessiert etwas lese, verfalle ich automatisch wieder in die ursprüngliche Haltung, bis es mir wieder bewusst wird.

Kann ein Orthopäde mir eine Art "Spange" (etwas, was ich anlege und mich zum gerade Gehen / Sitzen zwingt) verschreiben? Ich denke, die einzige Möglichkeit, meine Haltung wirklich langfristig anzupassen wäre, dass der Körper sich an die korrekte Haltung gewöhnt – aber ich kann nicht 24/7 nur an meine Haltung denken und sobald ich mich nicht darauf konzentriere, ist sie eben wieder schlecht -.-

Antworten
K"lafuVs 9F


es ist erstmal ziemlich egal wie krumm du sitzt. der körper richtet sich das selbst ein. allerdings solltest du deinem körper regelmäßig klarmachen dass er alle muskeln noch braucht und nicht am stoffwechsel von einzelnen (selten benutzten) sparen darf.

das einfachste du stellst dein handy (wecker) alle 15 min und richtest dich auf... und weiter gehts.

3,9k"7


Vielen Dank für die Info, ich werde das mal ausprobieren.

Ich habe allerdings immer gehört, dass es ungesund sei und Folgeschäden tragen könnte, wenn man nicht gerade gehen oder sitzen würde. Das stimmt also nicht?

K(laAus xF


Ich habe allerdings immer gehört, dass es ungesund sei und Folgeschäden tragen könnte, wenn man nicht gerade gehen oder sitzen würde. Das stimmt also nicht?

Alles was man übertreibt kann natürlich zu Beschwerden führen. Ich z. B. stelle z. B. bei längeren Autofahrten meinen Sitz regeläßig um. auf meiner Fahrt morgen von Stuttgart nach Dortmund ca. 4 mal.

wichtig ist immer beweglich bleiben. einfach ausgedrückt.... dehnen

bVrand2yjoe


Hallo 39k7,

ich kenne dein Problem ebenfalls zu gut. Ich sitze sehr viel und hatte am Anfang sehr schlimme Schmerzen deshalb. Ich kam irgendwann drauf, dass es einerseits an meinem Stuhl lag, andererseits lag es an meiner Haltung generell. Ich war nicht sonderlich sportlich. Meinen Stuhl hab ich nun ausgetauscht und achte auch darauf, dass ich stets meine Haltung kontrolliere und von Zeit zu Zeit verändere. Aber was mir viel mehr geholfen hat ist, dass ich angefangen hab mehr Sport zu treiben. Ich hab zum Beispiel begonnen 2-3 Mal die Woche joggen zu gehen (20-30 Minuten, ich bin noch nicht so fit), abends täglich sit-ups gemacht, ab und zu ersetze ich eine Einheit durch ein Workout oder Zumba. Einfach um in Bewegung zu bleiben und meine Muskeln nicht verkümmern zu lassen. Finde es klasse, dass Klaus F gleich ein Programm für dich hat. :)^ Probier das auf jeden Fall. Wenn dir das Spaß macht und du dran bleibst, dann wirst du schnell merken, wie sich deine Körperhaltung nach und nach zum Positiven verändert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH