» »

"Rücken einrenken" vom Amateur gesund?

p{hilWli680 hat die Diskussion gestartet


Meine Freundin will immer mal wieder von mir den Rücken eingerenkt haben, d.h. sie verschränkt ihre Arme, ich halte sie von hinten hoch, überdehne den Rücken und schüttle etwas ;-)

Dann knackt es im Rücken und sie ist zufrieden. :)=

Jetzt ist mir aber die Tage gekommen – mit den Fingern soll man ja auch nicht knacksen.... Ist das überhaupt gesund für sie wenn ich das so mache?

Antworten
c$hxi


Blockaden manuell lösen ist natürlich nicht "gesund". Sie sollte lieber gezielt Sport machen und die Muskulatur aufbauen, damit sich garnicht erst Blockaden ausbilden.

SGunflocw@e8r_73


Und wenn Blockaden gelöst werden müssen, sollte das ein FACHMANN machen. Bei mir hilft manchmal nur noch der gezielte Griff vom Physio oder Chiropraktiker...

Aber entweder, man löst Blockaden selber durch best. Bewegungen (die einem ein Physio zeigen kann). Oder lässt einen Fachmann ran. Von so Laien-Aktionen ist wirklich abzuraten.

ETlla=gQanxda


Genau auf die Art hat mich mal ein Heilpraktiker eingerenkt. Wenn ihr es immer auf dieselbe Art macht und es Deiner Freundin immer Linderung verschafft, warum nicht. Dann macht es weiter so. Obwohl ich nicht gerade für großartige Experimente in Sachen Wirbelsäule bin.

Früher hatte ich mir immer mal von Laien (Bekannten) den Rücken massieren lassen. Manche machten es gut, manche sowas von saudumm, dass ich Angst hatte, ernsthafte Schäden von der Massage davonzutragen. NICHT auf der Wirbelsäule herumdrücken und drauf massieren, auch nicht auf den Oberarmgelenken (tut sauweh)...NEIN: man muß die Muskulatur massieren!!!!!nicht die Knochen.

Was habe ich mich damals oft über dieses Unvermögen aufgeregt.

Aber das was ihr macht, mit dem Hochziehen, soll wohl total ungefährlich sein. Angeblich kann da eh nichts bei passieren, wie mein Heilpraktiker damals sagte. *:)

cxhi


Joah, da passiert garnichts. Ausser, dass die Bänder und Sehen überdehnt werden und deswegen ausleiern und bei chronischen Blockaden eh oftmals eine Hypermobilität vorliegt, die durch ständiges einrenken nicht besser wird – es macht also üüüberhaupt nichts, wenn man an der Wirbelsäule rumspielt, wie man will.

E\llHagaindxa


Joah, da passiert garnichts. Ausser, dass die Bänder und Sehen überdehnt werden und deswegen ausleiern und bei chronischen Blockaden eh oftmals eine Hypermobilität vorliegt, die durch ständiges einrenken nicht besser wird – es macht also üüüberhaupt nichts, wenn man an der Wirbelsäule rumspielt, wie man will.

Sich zu recken, oder "recken zu lassen" ist kein Rumspielen an der Wirbelsäule. Die wird nichtmal berührt. Soll ja auch nicht. Schrieb ich bereits.

c0hi


sie verschränkt ihre Arme, ich halte sie von hinten hoch, überdehne den Rücken und schüttle etwas

Das IST "rumspielen" – bzw überdehnen, wenn mans genau nehmen will. Das haben ganz früher viele Orthopäden gemacht, weils so "einfach" war, Blockaden zu lösen. Heute ist man davon ein ganzes Stück weiter weg gekommen.

Nqurarihvyon


Bei meinem Cousin springt immer ein Wirbel raus. Das ist ganz seltsam, weil der gesamte Familienteil sehr sportlich ist und vielen Freizeitaktivitäten nachgeht. Mein Onkel hat sich zeigen lassen, wie man sowas wieder professionell einrenkt. Zusätzlich muss aber definitiv die Rückenmuskulatur gestärkt werden, um dem ganzen Apparat mehr Halt bieten zu können. Alles andere ist reine Symptombekämpfung und verschiebt nur den Zeitraum, in welchem eine Behandlung erfolgen könnte.

S7unfzlower_m7x3


Sich SELBER zu recken und zu strecken ist einfach etwas anderes, als sich von jemand anderem hochziehen zu lassen.

Das mit dem Hochziehen macht mein Physio auch – aber der hat es gelernt, checkt vorher GENAU, was eigentlich das Problem ist, macht es auch längst nicht immer.

Wie gesagt:

Alles, was man selber an Verrenkungen hinbekommt, was sich angenehm anfühlt und hilft: Kein Problem. Aber Eingriffe einer weiteren Person OHNE entsprechende Ausbildung: Nicht sonderlich klug.

E_hem1alEige@r NuDtzer (#H32573x1)


Ich würde da keinen Fremden dran lassen, nicht mal mein Rückendoc renkt da was ein ... mein Physio mobilister das oder ich mache das selber.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH