» »

Bsv Bws – Schmerzen Bauchmuskel

b?wfsmi&cha hat die Diskussion gestartet


Hi zusammen,

ich habe seit fast zwei Jahren täglich Druckschmerzen im Übergang 8. Rippe

zum Oberbauch, auf einer Länge von ca. 4 cm. Es fühlt sich total komisch an

dieser Stelle an, drücke oder klopfe ich drauf, schmerzt es.

Vorab, sämtliche Untersuchungen im oragnischen Bereich wurden durchgeführt,

ferner auch sämtliche orthopädische.

Vor zwei Wochen habe ich in Eigeninitiative ein MRT der BWS machen lassen,

dies wurd noch nicht durchgeführt weil man im BWS Bereich ja nur ganz ganz

selten Vorfälle hat. Achso. Naja, komischer weise wurden nun zwei kleine

entdeckt 6/7 und 8/9, würde ja generell auf die Nerven zutreffen, die die

Bauchmuskeln versorgen welche einen Schmerz aufweisen.

Meine Frage ans Forum weil ich keine Lust mehr auf Orthopädenbesuche habe,

hat jemand Erfahrung mit einem BSV im BWS Bereich ? Was wurde bei euch

unternommen ? Spritzen in den Bereich, KG, Sport ? Letzteres mache ich seit

nunmehr einem Jahr, ohne Erfolg. Bin übrigens 188 groß und wiege 78.

Ach ja, lt Befund weist meine WS auch leichte Spuren von M. Scheuermann

und eine leichte Skoliose auf.

Antworten
_,Parv=atit_


Na ja, da wird man nicht viel machen können. Eine Schmerzspritze geben lassen, Quaddeln hilft auch ganz gut und halt mal manuelle Therapie bei einem Physiotherapeuten durchführen lassen. Viel Bewegung und ein gezieltes Muskelaufbautraining ist auch sehr wichtig. Du schriebst ja schon, dass du Sport treibst. Aber was genau und wie oft in der Woche? Beim Sport kann man nämlich auch viel falch machen. Gerade bei Morbus Scheuermann muss man aufpassen, dass man die Brustmuskulatur nicht zu stark trainiert, da sonst der Scheuermann begünstigt werden kann, sofern dieser im BWS Bereich sitzt. Außerdem ist man bei der Scheuermannkrankheit eh sehr anfällig für Bandscheibenvorfälle. Es wundert mich daher nicht, dass du welche hast.

b2wsmWicha


Vielen Dank für deine Antwort.

Bis vor kurzem war es noch gar nicht klar, dass ich zwei Vorfälle in der BWS habe,

auch nicht, dass dort ein kleiner Scheuermann zu Hause ist.

Deshalb habe ich im Fitness-Studio immer Vollgas gegeben, besonders intensiv

waren die Übungen für die Brust, irgendwie ist es mir nun einleuchtend, dass es

mir am nächsten Tag nie besser sondern eher schlechter ging, deprimierend ist so etwas.

Aber nun hat man ja eine Diagnose (in der Hoffnung, dass es die richtige ist)

Nächste Woche kommt ein befreundeter Physio mit ins Studio und zeigt mir ein paar

wichtige Übungen, zeigt mir auch was ich auf keinen Fall machen darf, denke, das ist

der richtige Ansatz.

Parvati, hört sich so an, als wärst du auch vom Fach. Hauptsächlich habe ich den Schmerz

ja am Bauchmuskelansatz zu den Rippen, denke externus abdominis, so würde ich es zumindest

deuten. Mag dieser Schmerz durch den hinten irritierten Nerv zustande kommen, spanne auch

ständig diesen Muskel an ohne, dass ich es eigentlich möchte. Der Bereich der BSV würde

passen oder ?

_~Par9vatAio_


Nein, ich bin nicht vom Fach ^^' Ich kenne mich nur etwas aus, weil ich selbst Morbus Scheuermann habe in der BWS. Aber auch nur leicht ausgeprägt. Eigentlich habe ich mehr einen Flachrücken, also eher eine kerzengerade Wirbelsäule statt eine S-förmige. Bei mir ist das ganze schon seit meinem 5. Lebensjahr bekannt. Daher wusste ich schon sehr früh, was ich machen darf und was nicht. Bandscheibenvorfälle hatte ich bis jetzt zum Glück noch nicht. Gut, ich weiß es nicht. Man merkt solche Vorfälle ja nicht immer und ich bin auch schon lange nicht mehr geröntgt worden.

Deshalb habe ich im Fitness-Studio immer Vollgas gegeben, besonders intensiv

waren die Übungen für die Brust, irgendwie ist es mir nun einleuchtend, dass es

mir am nächsten Tag nie besser sondern eher schlechter ging, deprimierend ist so etwas.

Gerade deswegen empfehle ich immer erst den Arzt aufzusuchen und sich durchchecken zu lassen, bevor man mit Sport beginnt.

Außerdem muss man bei M. Scheuermann mit Gewichten aufpassen. Im Grunde darf man mit der Erkrankung nur max. 5kg heben oder stemmen. Also so wurde es mir zumindest immer gesagt.

Auf deine letzte Frage kann ich dir leider keine Antwort geben. So gut kenne ich mich nun auch wieder nicht aus ;-) Aber vielleicht kann dir noch jemand anderes hier weiter helfen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH