» »

Hws-Probleme Schulter Herzrasen

Tlakatu&kaJoxhn


Hallo,

ich bin mittlerweile auch zu der Erkenntnis gekommen, dass es psychisch ist. Ich glaube, dass mir nur eine Kur hilft. Ich muss von Grund auf umgestellt werden. Ganz alleine schaffe ich das nicht. Ich brauche professionelle Hilfe, nicht nur einmal die Woche, eine Therapie. Hab in 3 Jahrewar wn 40 Kilo abgenommen. Radikal, vllt war es dem Körper zu viel. Dazu ständig unterwegs und immer unter Strom. Welche Empfehlung gibt es da? Trotzdem muss geschautvwerden, wieso ich umgefallen bin. Zu wenig Minerialien, Wassermangel. Ich war im Abnehmwahn...

EVhema;liger Nu;tzer (#32573x1)


Das ist durchaus möglich, sehen deine Ärzte das mit der Kur auch so? Dann sollte man einen Antrag stellen.

PrusteCblumme6x5


Lieber TakatukaJohn

Du solltest Dich mit einem Facharzt für psychische Leiden =Psychiater über Diagnose und Therapie deines Leidens unterhalten. Diese Fachärzte wurde genau dafür ausgebildet Störungen wie deine zu heilen. Adressen von niedergelassenen Fachärzten für Psychiatrie findest du im Telefonbuch unter Ärzte.

Kuren werden heut zu Tage nicht mehr verordnet. Wenn aber längere Arbeitsunfähigkeit droht oder bereits eingetreten ist kann ein Antrag auf Reha gestellt werden.

Da es sich bei dir wahrscheinlich um ein psychisches Leiden handelt, sollte es eine psychosomatische Reha sein. Der Antrag auf Reha sollte vom behandelnden Facharzt für Psychiatrie gestellt werden. Der Hausarzt wäre damit überfordert, so das den Antrag dann wahrscheinlich nicht stattgegeben würde.

Aber eine Reha kann immer nur der Anfang oder eine kl. Teil eines Heilungprozesses sein. Die Hauptarbeit diese Heilungprozesses wirst du selber während einer Psychotherapie leisten müssen. Und dafür 1 Sitzung die Woche vollkommen ausreichend. Mehr kann ein Mensch auch kaum verarbeiten.

Du möchtest Das es dir schnell wieder besser geht? Dann bitte deinen Psychiater zu prüfen ob die Einnahme eines Antidepressivums sinnvoll wäre.

Ein passendes AD kann deine quälendes Symptome lindern, sogar zum verschwinden bringen, aber heilen kann dich nur eine Psychotherapie.

Hast Du noch Fragen, dann stelle sie.

P;usCteb[lume6x5


Und dafür ist 1 Sitzung die Woche vollkommen ausreichend.

p@ape]rh<eartxx


Hallo. Der Beitrag liegt zwar schon etwas zurück, aber als ich das ganze gelesen habe, hätte es von mir selbst geschrieben sein können.

Bei mir hat es ebenfalls auf meinem sportlichen Höchstlevel und nach 10-15 Kilo Gewichtsverlust angefangen. Schwindel, Tinitus, Herzrasen (aufrund der Panik des Unwohlseins und dem Schwindel), ständige Anspannung im Nacken und den Schultern, Schwindel beim nach link drehen (wenn auf dem Rücken), manchmal Unwohlsein bei Anstrengung oder beim gewöhnlichen Einkaufen.

Hat sich bei dir etwas getan? Hast du eine Lösung gefunden?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH