» »

Schädelprellung- Wer kennt sich damit aus?

S%weeGtyHipxpo hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe mr am dienstag auf der arbeit an einem Metallträger den Kof gestoßen, hatte dann kein Apettit mehr, mir war übel, ich hatte abends Fieber 38,4 Grad und tierische Kopfschermzen. Aufgrund des Fiebers dachte ich an eine erkältung und nicht mehr daran das ich mir den Kopf gestoßen hatte. Morgens wars dann nur noch erhöhte Temp. und ich we ich bin bin auch arbeiten gewesen. Abends dann wieder Fieber bs 38,8 Grad und die Symptome vom Vortag. Am Feiertag (bei uns) Donnerstag lag ich schön auf dem Sofa und mein Kopf tat immer mehr weh. Nachts habe ich kaum geschlafen...weil Aspirin nichts geholfen hat...

Dann bin ich gestern zum Doc, erst zum HA, der hat mch überwiesen zum Unfallarzt. Der hat dann auf meinen Kopf gehauen und gefragt ob das weh tut, und es tat höllisch weh... dann hat der noch mit seiner Lampe rumgeleuchtet. Dann meinte er ist ne Schädelprellung, ich verschreibe ihnen ein Schmerzmittel und schreibe sie bis dienstag krank und kühlen sie zu Hause. Das wars...

Jetzt liege ich hier seit gestern auf dem Sofa und selbst die Höchstdosis bewirkt sehr wenig, genau wie das kühlen.

Weiß jemand was Ich noch tun könnte bzw. hat jemand Erfahrungen mit einer schädelprellung und kann mirweiter helfen?

Lg

Antworten
E hemalpiger &Nuqtzer (v#325@731)


Nichts, abarten bis es besser wird. Leichte Schmerzmittel gegen die Kopfschmerzen, kühlen und abwarten. Wie bei einer Gehirnerschütterung auch. Wenn die Diagnose denn stimmt.

Wurde keine Röntgenaufnahme gemacht ob da ein Bruch ist? Würde ich sonst mal schnell nachholen, nicht das da irgendwas (an)gebrochen ist.

Ich hoffe du hast das als Arbeitsunfall gemeldet.

SBweeftyHRippxo


hallo,

nein geröngt wurde nichts....

Ja habe bei meiner Arbeitsstelle angerufen und denen das mitgeteilt, die kümmern sich jetzt um alles weitere...

M}aru;labAaum


Den Arzt würde ich aber...

Es handelt sich immerhin um einen Arbeitsunfall. Da sollte der Arzt aber sicherlich schleunigst in de Hufe kommen.

Ohne 'Röntgen geht da eigentlich nüschte. Der Arzt könnte böse Ärger mit der Berufsgenossenschaft bekommen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH