» »

Bandscheibenvorfall (?), Schmerzen und keine Ahnung

lioewenomanPn3<6 hat die Diskussion gestartet


hallo

Ich habe seit anfang juni ziemlich starke bis mässige rückenschmerzen und mein rechter oberschenkel ist dauerhaft taub, es fühlt sich immer an als wenn da Ameisenberge drin wären. seit 2-3 wochen nehme ich bis zu 3x täglich eine 800 ter schmerztablette. jetzt habe ich ein MRT gehabt und seit jetzt 2 wochen infusion beim orthopäden im zweitagesrhythmus - bis jetzt ohne veränderung!! Der Befund vom MRT besagt unter anderem dieses :

- Im Segment L5/S1 ist der Intervertebralraum abgeflacht, Darstellung einer umschriebenen, medialen Vorwölbung des Nucleus pulposus von etwa 1cm Größe in Höhe des Bandscheibenfachs

- Chondrose mit medialem Prolaps L5/S1 ohne Zeichen der Nervenwurzelkompression kein Nachweis einer Spinalkanalstenose......

Was bedeutet das ich verstehe das nicht können sie mir das erklären

Mfg

loewenmann36

Antworten
EXhemaliFger^ Nutizer (#3!25731)


Das heißt das du einen Bandscheibenvorfall hast, allerdings sind die Nervenwurzeln nicht bedrängt.

Chondrose bedeutet Verschleiß der Bandscheibe.

Infusionen sind ja nett, aber erstens braucht es gescheite Schmerzmittel, Ibu 800 alleine ist etwas wenig, dann braucht es Physiotherapie und drittens kann man Spritzen an die Bandscheibe geben.

Wenn der Orthopäde nicht auf die Wirbelsäule spezialisiert ist, dann geh damit zu einem Neurochirurgen

lzoewenmBanxn36


an Infusion bekomme ich zur zeit:

Novaminsulfon Ratio 2,5g/5ml und

Ranitic Injek 5x5ml

der Orthopäde macht alles mit Injek und seine 2 te Lieblings Therapie ist Akupunktur

Ich bemerke nicht das sich was verbessert am schlimmsten ist das Taubheitsgefühl im Bein.

Bin echt am überlegen ob ich mir nen anderen Orthopäden/Neurochirurgen Suche

Haben mir schon einige erzählt das wir hier noch einen in der Nähe haben der aber Termin braucht und da ist ne Wartezeit von bis zu 5 Wochen nicht selten

l{o%ewenm0ann3x6


Welchen Erfahrungswert habt ihr wie lange die Schmerzen noch anhalten bzw. das Kribbeln wann sie endlich vorbei sind. Also ohne Schmerzmittel geht es nicht.

Enhemaliger! Nu1tzejr (A#325731)


Na ja für Novalgin braucht man keine Infusion beim Arzt, das kann man besser selber als Tablette nehmen, das wirkt ja nicht länger als allerhöchstens 6 Stunden.

Und Ranitic ist nichts gegen Schmerzen nur was für den Magen.

Akupunktur kann durchaus helfen, mir hat es Schmerzlinderung gebracht.

Schmerzen können durchaus bis zu 12 Wochen andauern, je nachdem wie lange die Bandscheibe braucht sich wieder zurückzuziehen.

Sagt ja auch keiner das es ohne Schmerzmittel gehen muss, nur 3xIbu 800 (maximal) ist etwas dünn und einmal Novalgin am Tag. Na ja ...

Ich habe in Akutzeiten (bzw. als ich diese Schmerzmittel noch genommen habe) 3x1g Novalgin genommen und 3x800mg Ibu.

Mittlerweile nehme ich das nicht mehr, belastet auf Dauer zu sehr Nieren und Magen.

Das kribbeln kommt vom bedrängten Nerv. So lange du keine Lähmungen hast (kannst du auf Hacken und Zehenspitzen gehen? Mit der kranken Seite zuerst auf einen Stuhl steigen? Keine Blasen- und Darmprobleme?) ist das alles nicht so tragisch und wird konservativ behandelt und das heißt GEDULD.

Allerdings sind deine Nervenwurzeln nicht bedrängt, kann also sein das das kribbeln von Muskelverspannungen kommt.

Lass dir Massage, Fango und KG verschreiben und lass dir mal etwas andere Schmerzmittel geben, einmal am Tag Novalgin Infusion ist zu wenig

mBamcaimiaw90


mit ibus musst du eh vorsichtig sein da die höchstdosis für einen tag 1200 bis 1400 mg beträgt und die hat man sehr schnell überschritten wie ich es selbst merke. novalgin in tropfen form ist sehr gut am besten nimmst du omep für den magen dazu

EWhemaliZger Nautzer (z#325@731x)


mit ibus musst du eh vorsichtig sein da die höchstdosis für einen tag 1200 bis 1400 mg beträgt

Ein Blick in die Packungsbeilage und die rote Liste zeigt das die Aussage falsch ist!

Die Höchstdosis beträgt 2400mg. Was heißt das er 3 Ibu 800 nehmen kann. Aber auch das steht in der Packungsbeilage ;-)

Erhe1maligier Nuitzer A(#325x731x)


sehr gut am besten nimmst du omep für den magen dazu

Er bekommt Ranitin?? Da braucht er kein Omep mehr

EJhemaliegker N1utzerg (#325x731)


Die 1200mg Maximaldosis gelten nur für die 400er die frei verkäuflich sind und hat vermutlich was mit rechtlicher Absicherung zu tun, die tatsächliche maximale Dosis sind 2400 mg.

In den Packunsgbeilagen der verschreibungspflichtigen Ibus (400, 600 und 800) stehen 2400 mg drin.

m\admamiax90


ich finde omep besser als ranitin (persönliche meinung)

und auf dauer bzw tägliche einnahme von ibus sollte man sich auf die dosis wie oben beschrieben beschränken

ärzte weisen normalerweise auch darauf hin

E(hemal/iger Nut$zer (#=325x731)


Das mag ja sein das du das besser findest, aber er bekommt das Ranitidin nun mal als Infusin mit dem Novalgin.

Und da der Arzt 800mg verschrieben hat wird er auch gesagt haben das er bis zu drei am Tag nehmen darf. Macht sonst auch wenig Sinn, denn die 800er retardieren und können somit auch nicht auf 1200mg geteilt werden.

Ich verstehe dein Problem jetzt nicht. Er hat es so verordnet bekommen und er kann es auch eine Zeit lang so nehmen. Der Arzt wird das wohl auch wissen, sonst hätte er es nicht verschrieben

EOhempaligert Nuetzer^ (#3205731)


Und wie die Packungsbeilage auch so schön schreibt: Dauer und Dosis legt der Arzt fest und der wird sich schon was dabei gedacht haben ihm die 800er zu geben

mNamamKia90


schonmal an die leber gedacht? habe durch meinen beruf und auch privat schlechte erfahrungen damit gemacht. will hier auch keine neue verordung schreiben o.ä es sind einfach tatsachen. darüber brauch ich nicht zu diskutieren ;-)

E}hem<alig`er NutzeCr (#3W257x31)


darüber brauch ich nicht zu diskutieren

Das ist prima gehört hier auch nicht hin weil das nicht die Frage der TE war

LNeucrhotfeuRerchyen


hallo, du wirst mit sicherheit noch lange merken das du einschränkungen mit den bandscheiben hast....

bei mir hat das mit sicherheit so ca 5-6 monate gedauert, bis ich einigermaßen schmerzarm wurde....hab viel KG, Massagen und Akkupunktur bekommen.. spritzen waren auch so einige dabei.....

jetzt nach ca 1 einviertel jahren, geht es soweit ganz gut....muss halt gut aufpassen, bei doofen bewegungen schmerzt es noch grausam, beruhigt sich aber schnell wieder....

mach immer noch regelmäßig -KG, wirbelsäulengymnastik und dornmassagen, so ca 1 mal wöchentlich...

also kopf hoch, es sind oft schreckliche schmerzen, aber es wird wieder besser..... du schafffst das....und mach des was die ärzte dir sagen, such dir einen guten orthopäden der sich mit der wirbelsäule auskennt, das ist das a und o....und ich hab zu meinen spitzenschmerzzeiten auch 3 mal tägl 800 ibu genommen, zusätzlich novaminsulvon tbl, und mir hat damals keiner was von magenschonern gesagt....

du brauchst halt viel geduld.....

das wird wieder.... :)z :)z :)z :)z :)z :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH