» »

Blinddarm oder nicht?

S;andrXa2<6x6 hat die Diskussion gestartet


Hallo ich bin hier neu, da ich aber schon sehr viel in dieser Community gelesen habe möchte auch ich mal eine frage stellen. Ich bin 24 und habe einen 14 Monate alten Sohn. Hatte schon seit der SS Beschwerden nun habe ich seit 5 Monaten Beschwerden die nicht mehr weg gehen und auch nicht schlimmer werden. Alles hat mit meiner Periode angefangen ein leichtes ziehen im rechten Unterbauch. Nunja ich dachte es liegt an meiner Periode nur leider gingen die Beschwerden nicht mehr weg und das seit Monaten. Ich bin zu meinen HA um das abzuklären er konnte aber nichts finden und meinte ich solle zum Orthopäden gehen da ich auch immer sehr starke ruckenschmerzen habe besonders wenn ich mich hinlege tut mir das ganze Becken weh. Also bin ich zum Orthopäden dem ich meine Beschwerden auch mitteilte er untersuchte mich und meinte das es bei mir wahrscheinlich vom kreuzbein kommt da es da 1 stelle gibt die wirklich weh tut beim rein Drucken. Ich habe Krankengymnastik verschrieben bekommen die mir auch sehr gut geholfen hat. Nachdem ich wieder zum HA bin aber diesmal zu einem anderen um mir eine 2 Meinung zu holen der aber auch den Blinddarm ausgeschlossen hat wurde ich zur Gynäkologin geschickt sie hat einen vaginalen Ultraschall genachtwandelt meinte alles sei ok ich hätte wohl sehr viel Luft im Bauch und um den Blinddarm soll ich mir keine Gedanken machen. Ich war natürlich erstmal beruhigt aber die schmerzen sind immer noch da also bin ich wieder zu meinem HA der mir blut annahm und eine Stuhlprobe machte ja und was kam raus meine entzundungswerte waren etwas erhöht er konnte nur leider nicht sagen von wo es kam wobei ich sagen muss das ich von Fr.-mo. Eine Erkältung hatte mit starken Husten und mir trotzdem Blut abgenommen wurde. ( vielleicht waren deswegen die Werte erhöht?) bekam Antibiotika und heute war ich wieder beim Arzt er meinte nur ich sei ein richtiger Blinddarm Hypochonder habe ihm erklärt das ich seit Monaten vor Panik nicht mehr schlafen kann immer unruhig und zitterig bin und mir totale Panik mache. Er kam jetzt zu dem Entschluss ich solle meine Röntgenuntersuchung beim Orthopäden abwarten da ich wohl eine beckenschieflage habe was das Röntgen ergibt und wenn da nichts raus kommt zum MRT. Ich sitze den ganzen Tag Zuhause und mache mir nur noch sorgen um meinen Blinddarm das ich operiert werden muss ich hab so Angst bitte helft mir :(

Antworten
M^a*ruilabaxum


Würde sich besser lesen, wäre auch mal ein Absatz im Geschreibsel...

Und ein Blinddarm ist ganz schwer zu diagnostizieren. Die Werte können völlig normal sein.

Im MRT kann man einen Blinddarm auch nicht sehen. Wegen des Rückens würde ich doch mal zum Osteopathen gehen, man bekommt das inzwischen sogar von den meisten Krankenkasse bezahlt.

Ist Dir denn auch übel und wurde schon mal auf einen Leistenbruch hin untersucht? Der kann auch solche Probleme machen.

S&andhra2x66


Sry ich bin wie gesagt neu hier :)

Aber 5 Monate mit Beschwerden die auch nicht sehr schmerzhaft sind das ich mich krumme?

Nein übel manchmal wahrscheinlich mit weil ich ein Blinddarm Hypochonder bin ;-)

Das komische ist ja das ich in der Nacht garkeiner schmerzen habe oder wenn ich sitze und liege auch nicht.

Mein Arzt meinte halt nur das es sehr unwahrscheinlich ist und die schmerzen wohl schlimmer werden würden wenn's der Blinddarm wäre :(

Mqarul$abau4m


Deshalb ja auch die Frage nach einem Leistenbruch, der kann schmerzen, sich aber in bestimmten Haltungen auch ohne Schmerzen verhalten. Sind aber bei Frauen auch schlecht zu diagnostizieren, es gibt direkte und indirekte Hernien, oftmals nur im Stehen mit Ultraschall zu diagnostizieren, bei Männern oftmals als Beule zu tasten, bei Frauen leider meistens nicht.

In einem Hernienzentrum ist man da etwas pfiffiger als bei einem Feldwaldwiesenhausazrt oder Chirurgen.

Szandrka2F6x6


Danke für die ausführliche Erklärung :)

Also beim Orthopäden war ich deswegen schon er meinte ich hatte was am kreuzbein...

Meine Krankengymnastin meint ich hatte noch einen beckenschiefstand und das daher die schmerzen kommen können zugleich ist sie noch Heilpraktikerin und meinte auch Blinddarm seit Monaten ohne schmerzzunahme eher unwahrscheinlich.

Ich hab am 28 einen Röntgen Termin mal sehen was da raus kommt.

Was ich auch sagen muss seit der Geburt trage ich meinen kleinen nur rechts der Orthopäde meinte deswegen das es auch möglich sein kann das sich die Bänder von Wirbelsäule zum Bauch sehr belastet sind.

Weiß echt nicht mehr weiter bei jeden stechen Denk ich oh gleich geht's los in den op :(

PgiMaz050x9


Also der Blinddarm wäre schon längst durch nach fünf Monaten. Der lässt sich nicht so lange Zeit.

Ich könnte mir vorstellen, daß es mit dem Beckenschiefstand zusammen hängt.

Ich habe meine Kinder (insgesamt sieben Jahre) links getragen. Und jetzt hab ich die Quittung dafür.

ABER: wenn du das mit der Angst vor dem Blindarm nicht in den Griff bekommst, dann solltest du dir Hilfe holen. Denn irgendwann wird es das nächste sein, was dir Sorgen macht und du dich damit belastest. Bei mir hat es ähnlich angefangen nach der Geburt meiner Tochter. Und irgendwann hatte ich eine hypochondrische Angststörung. Nur leider habe ich viiiiiiiiel zu spät eingegriffen.

Sdandra+266


Oh da bin ich wenigstens nicht alleine mit meiner Sorge :)

Nur ich frage mich echt was es sein kann seit 3 Tagen sticht es immer beim laufen und wie gesagt im sitzen liegen oder nachts habe ich garkeiner schmerzen :(

Hättest du auch schon Erfahrung mit den Blinddarm oder was meinst du damit ich weiß wovon ich rede??

P6i6Ma04509


oh lach....ich glaub ich hab schon mit tausenden Krankheiten Erfahrungen ;-D

Blindarm war da auch dabei. Es tat über Tage immer wieder recht im Bauch weh. Also bin ich zum Hausarzt. Der hat abgetastet und dann gemeint, daß er "keinen pathologischen Befund hätte"...find ich toll, wenn Ärzte so reden. Ich fragte ihn, wo diese Schmerzen dann her kämen und er meinte, daß es Verspannungen sein könnten vom Rücken her. (Meine Tochter war damals knapp zwei Jahre alt).

Ich war kurz beruhigt und schon am Nachmittag hab ich wieder gesucht, was es sein könnte. Am nächsten Tag bin ich zum FA. Natürlich war es mitten in den Sommerferien und meiner im Urlaub. Also zur Vertretung. Der hat US gemacht und nichts gefunden. Hat auch gemeint, es seien Verspannungen.

Dann war WE und ich hatte die ganze Zeit Angst, daß das Ding bald durchbricht. Montags wieder zum Doc. Der hat mir dann erklärt, daß er schon längst durch wäre und ich nicht mehr aufrecht laufen könnte, wenn es der Blindarm wäre. Ab da habe ich es versucht zu akzeptieren......es kam das nächste Wehwehchen und ich habe mich wieder so verhalten.....es waren die Anfänge meiner Angstkarriere.

Entscheidend war für mich ständig die Angst, daß ich krank werden könnte, ins KH müsste oder sogar sterben würde und auch nur einen einzigen Tag nicht für meine Tochter da sein könnte. Sie nicht aufwachsen zu sehen....

SCand>ra@266


Genau so geht's mir :( Sorry so doof sich das jetzt anhört bin ich froh jemanden wie dich zu haben der meine Ängste und sorgen versteht :)

Nur bei mir geht's seit 5 Monaten fast so was hast du denn gegen deine schmerzen gemacht?

Hatte heute Abend wieder Schwindelgefühle und Schweißausbrüche weil ich mir denke oh jeden Moment geht's los und ich muss ins kh :(

Ich weiß echt nicht mehr weiter alle in meiner Familie nerve ich schon mit meinen " schmerzen" und jetzt seit 2 Tagen dieses stechen Ohman :(((

Eyhemaligezr Nutz=er (#3x25731)


Hatte heute Abend wieder Schwindelgefühle und Schweißausbrüche weil ich mir denke oh jeden Moment geht's los und ich muss ins kh :(

Dir ist aber schon bewusst das deine Probleme auch zum großen Teil von deiner Psyche hervorgerufen werden, oder?

SZaonydra266


@ mellimaus21

Ja das kann wirklich gut möglich sein und du bist nicht die einzige die das sagt :(

Nur ich bin echt verzweifelt und weiß nicht mehr weiter.

Meine entzundungswerte waren ja wirklich erhöht und als ich das von meinen Arzt gesagt bekommen habe stand für mich fest es ist der Blinddarm!!! Ich Krieg es einfach nicht mehr aus dem Kopf will am liebsten nur noch im Bett liegen bleiben mein Magen und alles fühlt sich komisch an.

Ich kann euch auch sagen warum ich gerade diese Angst vor dem Blinddarm habe!

Damals als ich 11 Jahre alt war habe ich einen Blinddarmdurchbruch bei meinem Bruder mit erlebt und die Bilder kann ich einfach nicht vergessen er wäre daran fast gestorben :(

TDuf@fi


Hallo ihr,

wie ich den Faden gefunden habe, musste ich kurze Zeit schmunzeln.

Denn genau die Ängste kenne ich auch :(v

Genau das das was Sandra266 so ergeht es mir auch.

Immer und immer wieder den Verdacht (bei mir) auf Blinddarm.

Es soll auch vom Rücken her kommen, Blockade in der LWS und Becken in sich gedreht.

Jeder, aber wirklich jeder sagte mir, beim Blinddarm hast du schlimme Schmerzen rechts, aber ich kann es nicht glauben.

Gestern schon wieder zum Arzt, habe am Donnerstag Ultraschall und Blut abnahme.

Da müssen wir etwas gegen tun.......

Schlimm.......

PoiMa05Y09


Ah, da liegt der Hund begraben....du hast sowas mal erlebt....jetzt wird es verständlicher.

@ tuffi:

ja, ihr müsst was tun....und euer kleinstes Problem ist der Blindarm ;-)

SYandera26x6


@ tuffi

Na da haben wir uns jetzt gefunden ;-)

Seit fast 5 Monaten geht das und bei mir kamen vor 2 Wochen die Ergebnisse das meine entzundungswerte leicht erhöht sind!!!

Schick für mich und dachte gleich ja ich hab recht gehabt es ist der Blinddarm aber mein Arzt meint es kann irgendwo im Körper eine Entzündung sein aber er kann nicht sagen wo genau!

Schmerzen werden net schlimmer aber umso mehr ich mich drauf versteife kommen mehr Sachen dazu :( ich mach mir dann immer Gedanken über die typischen sympthome die man ja beim Blinddarm in der Regel hat.

Ich denke oh man hat kein Appetit mehr dann will ich nicht mehr essen, es wird einem übel und so geht's mir dann auch tja und das die ganze zeit das ich mir solche Gedanke mache bei jeden zwicken gleich Notarzt rufen und ab in den op!!!

Aber mittlerweile ist es so schlimm das mich echt garnichts mehr aufheitert weil ich manchmal drüber nachdenke lieber zu sterben als das jetzt alles durch zu machen:(

Das einzige was mich wirklich halt ist mein Sohn :)

B2rombeeQrkü>chxlein


Also der Blinddarm wäre schon längst durch nach fünf Monaten.

Wenns ein akuter Blinddarm ist ja – aber man kann auch mit einer simplen aber manchmal recht schmerzhaften Reizung des Blinddarms rumrennen und das über Jahre.

Leider finde ich den Beitrag hier im Forum nicht mehr, aber hier gab es auch einen User mit Blinddarmphobie. Der hat sich Jahre damit rumgequält obwohl er nix am Blinddarm hatte. Bei ihm schlug keine Therapie an – nix. Mit Absprache zwischen Arzt und Patient wurde der Blinddarm dann entfernt und seit dem war ruhe. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH