» »

Schmerzmittel wirken nicht

M1anh'attanPr?ojxekt hat die Diskussion gestartet


Hallo liebes Foren-Gemeinde,

ich bin seit einiger Zeit bei einem Sportarzt wegen einem MTB Unfall in Behandlung (Sturz mit mehreren starken Prellungen sowie Hämatomen, MRT muss noch gemacht werden).

Aufgrund meiner starken Schmerzen hat mein Arzt mir Diclofenac verschrieben.

Ich nahm die Tabletten wie besprochen (3 pro Tag), außer das ich nach der Einnahme etwas benommen war merkte ich nicht viel, nur der Schmerz blieb. Hab also meinen Arzt am nächsten Tag angerufen und habe ihm gesagt das die Schmerzen nicht weggehen würden und ich nicht schlafen könne. Also wollten wir es erst mal mit IBU (Esprenit) testen, da dieses mir immer recht gut gegen Kopfschmerzen geholfen hatte. Aber auch hier das selbe Ergebnis wie bei Diclo, nach Einnahme einer 800mg Tablette war ich zwar leicht sediert der Schmerz aber blieb.

Mein Arzt empfahl mir als nächstes Metamizol, auch dieses brachte keinen Erfolg.

Hier merkte ich auch absolut keine Wirkung, abgesehen von dem ekligen Geschmack.

Zwischenzeitlich musste ich wegen einer Routineuntersuchung zu einem befreundeten Hautarzt, dieser verschrieb mir Naproxen (Paracetamol hatte ich auch schon probiert mit dem selben Effekt, gegen Kopfschmerzen hilft es super aber die Schmerzen blieben).

Leider hatte ich auch bei diesen Tabletten keinen Effekt. Erneut mit dem behandelnden Sport-Doc gesprochen. Er meinte wir gehen einen Schritt weiter und probieren Tetrazepam, hier merkte ich ein zwar eine starke sedierende Wirkung, entgegen der Aussage vom Arzt machte mich Tetrazepam nicht müde sondern hielt mich wach. War zwar entspannt aber ich konnte einfach nicht einschlafen. Also wieder zum Sport-Doc, dieses mal verschrieb er mir Tramaldol.

Am ersten Tag bekam mir das Mittel zuerst ganz gut, wirkte euphorisierend und zum ersten mal keine Schmerzen. Konnte aber auch damit nicht schlafen und war gut 20 Stunden wach, als die Wirkung nachließ wurde mir ziemlich schlecht und ich musste mich übergeben. Im Nachhinein fiel mir auf: du hast außer dem Frühstück gar nichts mehr gegessen. Ich war einfach so neben der Spur das ich keinen Hunger hatte und auch vergessen hatte zu Essen.

Am nächsten Tag also nochmal genommen, und trotz nicht vorhandenem Hunger ausreichend gegessen war aber wieder bis in die frühen Morgenstunden wach und schlief nur 5 Stunden.

Übel war mir trotzdem die ganze Zeit.

Der dritte Tag verlief genauso, also wieder zum Doc.

Im Moment Testen wir Tilidin, dieses bekommt mir deutlich besser.

Da Tramaldol so starke Nebenwirkungen hat sollte ich erstmal mit 10 Tropfen anfangen, und dann langsam Steigern. Im Moment nehme ich alle 2 Stunden 15 Tropfen, damit sind die Schmerzen auch fast weg, aber immernoch da. Aber auch für dieses Medikament gilt, ich kann nicht schlafen. Sieht man ja auch an der jetzigen Uhrzeit ;-D

Außerdem merke ich wie schnell die Wirkung nachlässt, wenn ich nicht alle 2 Stunden was nehme kommen die Schmerzen stärker wieder wie zuvor.

Im Gegensatz zu Tramaldol habe ich hier ein starkes Hungergefühl und esse deutlich mehr als sonst. Nach 3 Tagen Einnahme muss ich ca. alle 60 Minuten 20 Tropfen nehmen sonst kommen die Schmerzen sehr schnell wieder.

Aber mein eigentliches Problem bleibt, ich kann nicht schlafen, und dafür wollte ich ja eigentlich ein Schmerzmittel.

So langsame bekomme ich die Krise da derzeit ein normaler Alltag nicht möglich ist da ich jeden Tag total gerädert bin.

Mein Arzt hatte mir schon gesagt falls das Tilidin nicht den gewünschten Effekt hat bleibt nur eine letzte Gruppe von Medikamenten auf welche keine Lust habe: Morphine.

Ein Bekannter von mir hatte Lupus und bekam Morphium mit der Konsequenz das er davon abhängig wurde. Von daher würde ich auf diese Medikamente verzichten.

Kennt jemand ein ähnliche Immunität gegen Schmerzmittel?

Hat jemand von euch schon mal ähnliches erlebt?

Hoffe auf Tipps die mich weiterbringen bei meinem Problem, leider ist der Text doch etwas länger geworden somit schon mal danke fürs lesen. :)^

PS: Sämtliche Medikamente wurden laut Packungsbeilage eingenommen wie auch mit dem Arzt besprochen, bzw. niedriger Dosiert.

Von den oben genannten Medikamenten habe ich zuvor bis auf Paracetamol und Ibuprofen keins genommen. Paracetamol und Ibu auch nur selten bei Bedarf (i.d.R. Kopfschmerzen oder Fieber), womit dies auch nicht auf irgendwelche Toleranzen zurückzuführen sei.

Gruß

Rob :-D

Antworten
E9hemaaligebr Nutzer L(#3W2573~1)


Im Moment nehme ich alle 2 Stunden 15 Tropfen, damit sind die Schmerzen auch fast weg, aber immernoch da

Nach 3 Tagen Einnahme muss ich ca. alle 60 Minuten 20 Tropfen nehmen sonst kommen die Schmerzen sehr schnell wieder.

Nach solchen Aussagen wage ich stark dran zu zweifeln das du das Zeug wegen Schmerzen nimmst alle 2 Stunden Tramal plus alle 3 Stunden Tillidin, das nimmt KEIN Schmerzpatient mit ein paar Prellungen nach einem Fahrradsturz ...

Aber mein eigentliches Problem bleibt, ich kann nicht schlafen

Klar wenn ich mir Opiate in der Dosis reinpfeife knalle es ja auch schön, da könnte ich dann auch nicht schlafen.

Den Problem scheint mir auch anders gelagert zu sein als das du reine Schmerzen hast ...

Kennt jemand ein ähnliche Immunität gegen Schmerzmittel?

Welche Immunität? Du schreibst doch oben

damit sind die Schmerzen auch fast weg

Damit helfen sie doch. Was ist denn nun dein wirkliches Problem?

sFun[shin'e8x3


Ich kenne kein Schmerzmittel, dass Schmerzen vollständig beseitigt. Tildin scheint ja anzuschlagen. Aber du solltest statt der ganzen Medis mal ausprobieren, einfach zu kühlen und die Beine hoch zu legen.

S+unfloWwelr_73


Und sinnvoll wären va. auch Retard-Tabletten statt Tropfen. Das Suchtrisiko winkt schon am Horizont...

r~3ggawe-gixrl


@ Mellimaus:

Sag mal gehts noch? Findest du es wirklich normal, dass er auf 'normale' Schmerzmittel, sprich Ibuprofen, Paracetamol, gar nicht reagiert? Ich habe auch öfters so starke Schmerzen, dass ich mich winde und an nichts anderes mehr denken kann, aber Ibu 800 hilft zuverlässig.

Ich kann leider nichts zu der Lösung des Problems beitragen, aber da ich öfters starke Schmerzen habe und im letzten Jahr viele OPs hatte stelle ich es mir sehr schlimm vor. Ich hoffe hier kommen noch konstruktive Vorschläge :)*

ERhemaligjerr NMutzer (#s325731)


Vielleicht mal lesen? Er ist mit dem Tilidin doch fast schmerzfrei, wo ist denn das Problem.

Ich habe auch öfters so starke Schmerzen, dass ich mich winde und an nichts anderes mehr denken kann, aber Ibu 800 hilft zuverlässig

Stell dir vor, ich auch, deshalb nehme ich auch Opiate.

Ich hoffe hier kommen noch konstruktive Vorschläge

Dein Beitrag war ja im Gegensatz zu allen anderen hier jetzt richtig sinnvoll :=o

s|unMshiTne8x3


Ja, du nimmst natürlich Opiate wegen der Schmerzen und alle anderen nur, um sich zuzudröhnen. :-/

E hemaliZgerY Nut>zerY (#325x731)


Da sich jeder alles dreht wie er meint, bin ich raus *:)

Mus sich mir nicht geben, so der TE alle 2 Stunden schön das Tilidin einwerfen, mir soll es egal sein. Jeder wie er meint

*:)

N<oXNam\e9x3


Ich kann dazu nur sagen das bei mir ibu, paracetamol o.ä. sowie Lokalanästhetika auch nicht wirken. Frage mich auch schon lange warum...

Einzige was bisher mal geholfen hat ist novalgin Tropfen.

PBi{Ma050x9


Hast du jetzt nur die starken Prellungen oder weitere Verletzungen?

Wann war denn der Unfall und von was wird ein MRT gemacht?

Mir kommt es jetzt auch ein wenig komisch vor, daß du so starke Schmerzmittel nimmst und darauf nicht ansprichst. Aber da bleibt eben auch die Frage in welchem Zeitraum das alles genommen wurde....

Eventuell kommt eine Schmerztherapie eher in Frage? Oder sind die Verletzungen eventuell so gelagert, daß deine Schmerzen psychisch ausgelöst sind bzw. schon ein Schmerzgedächtnis vorhanden ist?

Warum kannst du nachts nicht schlafen? Weil du so starke Schmerzen hast oder weil du nicht müde bist?

Welche Diagnose hast du denn zum momentanen Zeitpunkt genau?

Ich denke du müsstest hier noch einige Infos geben....

Achja....Schmerzmittel sollen dich nicht komplett schmerzfrei machen sondern den Schmerz erträglich. Wie sieht es denn mit deiner persönlichen Schmerzempfindlichkeit aus? Bist du da eventuell auch sehr wehleidig?

MIanhea<ttanPro?jekt


Nach solchen Aussagen wage ich stark dran zu zweifeln das du das Zeug wegen Schmerzen nimmst alle 2 Stunden Tramal plus alle 3 Stunden Tillidin, das nimmt KEIN Schmerzpatient mit ein paar Prellungen nach einem Fahrradsturz

Ich nehme das natürlich nicht zusammen, also greif mich bitte nicht an sondern ließ erstmal richtig.

Erst Tramaldol weil mir das nicht bekommen ist jetzt Tilidin.

Ich kenne kein Schmerzmittel, dass Schmerzen vollständig beseitigt. Tildin scheint ja anzuschlagen. Aber du solltest statt der ganzen Medis mal ausprobieren, einfach zu kühlen und die Beine hoch zu legen.

Kühlen und im Bett liegen mache ich. Nur sind die Schmerzen ohne Mittel unerträglich.

Und sinnvoll wären va. auch Retard-Tabletten statt Tropfen. Das Suchtrisiko winkt schon am Horizont...

Das sehe ich auch so, verstehe nur meinen Arzt nicht warum der die Tropfen verschrieben hat.

Kannte aber vorher weder Tramaldol noch Tilidin, sonst hätte ich meine bedenken direkt geäußert.

Sag mal gehts noch? Findest du es wirklich normal, dass er auf 'normale' Schmerzmittel, sprich Ibuprofen, Paracetamol, gar nicht reagiert? Ich hoffe hier kommen noch konstruktive Vorschläge

Danke, immer dieser Aggressive Ton in Foren wo man Leute gleich anmault anstatt konstruktive Beiträge zu schreiben.

Hast du jetzt nur die starken Prellungen oder weitere Verletzungen?

Wann war denn der Unfall und von was wird ein MRT gemacht?

Habe Prellungen, undefinierte Schmerzen im Bein (deswegen MRT) und 2 Rippen angebrochen.

Der Unfall war am 31.10

Mir kommt es jetzt auch ein wenig komisch vor, daß du so starke Schmerzmittel nimmst und darauf nicht ansprichst. Aber da bleibt eben auch die Frage in welchem Zeitraum das alles genommen wurde....

Das macht meinen Arzt auch ratlos, Lokalanästhetika wirken bei mir und auch bei meinem Bruder ganz schlecht und erst bei sehr hoher Dosierung.

Die Medikamente wurden seit dem 31.10 genommen und nie zusammen genommen.

Nehme nur neben dem Tilidin noch Paracetamol gegen die Kopfschmerzen.

Warum kannst du nachts nicht schlafen? Weil du so starke Schmerzen hast oder weil du nicht müde bist?

Ich kann nicht schlafen weil ich Einfach nicht müde bin, wenn ich keine Schmerzmittel nehme kann ich vor Schmerzen nicht schlafen.

Wie sieht es denn mit deiner persönlichen Schmerzempfindlichkeit aus? Bist du da eventuell auch sehr wehleidig?

Würde mich Männer typisch als eher wehleidig Einstufen ;-)

Update von heute: Habe heute morgen 20 Tropfen genommen, da nach dem Aufstehen die Schmerzen schon wieder so schlimm waren. Um ca. 13 Uhr habe ich wieder 20 Tropfen genommen da ich gemerkt habe die Wirkung lässt nach. Dann habe ich einen Freund im Krankenhaus besucht. Um ca. 16 Uhr habe ich gemerkt das ich ganz angespannt bin, war total unausgeglichen. Während der Rückfahrt wurde mir ganz schlecht, haben dann was gegesen, da mein Hunger durch Tilidin ganz starkt wird. Nach dem Essen ging es mir schon wieder vieeel besser.

Nun habe ich wieder 20 Tropfen genommen und mir geht es wieder gut.

Ist das normal bei Tilidin?

P\iMa05x09


Mit Tilidin kenne ich mich nicht aus. Da kann ich dir nicht helfen.

Aber ich finds schockierend. Daß der Unfall drei Wochen her ist und du noch immer aufs MRT warten musst. Bevor man die Untersuchung macht und nach der Ursache sucht pumpt man dich lieber mit Schmerzmittel voll.....schade. (Aber mir geht es gerade nicht anders.....habe höllische Rückenschmerzen, täglich 2 Ibu 600 und 3 Novlagin schlagen nicht an und MRT wäre nicht nötig)

Andere Schlafmittel sind nicht möglich?

Wann hast du MRT?

M7anhat{tanPrTojexkt


Tja unser tolles Gesundheitssystem sag ich da nur.

Habe erst am 10.12 einen Termin.

Ich habe 15 Radiologie Praxen angerufen und habe Termine vom 10.12 bis zum 15.02 bekommen. Sehr witzig sowas, nun versucht mein Orthopäde einen früheren Termin zu bekommen.

PniMHaK050x9


Ist ja der Hammer....

Ich habe diese Woche Mittwoch herum telefoniert und auch erst am 07.01.2013 Termine bekommen.

Jetzt hab ich eine Praxis gefunden, die auch Samstag geöffnet haben und dort am 15.12.2012 noch einen Termin bekommen.

Ich drück dir die Daumen, daß der Orthopäde was erreicht.

M/aknhaRttanProojekxt


Danke ich dir auch, das ärgerliche ist das ich dank der Schmerzen & Medikamente nicht arbeiten kann und solange wir nicht wissen was ich genau habe ??? können wir auch nichts behandeln. :(v

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH