» »

Starke Schulter- und Armschmerzen links

EWhemal~iger NuMtzerX (#32x5731)


Na ja für viele Orthopäden ist das Thema schnell geklärt ob OP ja oder nein. Oftmals sind es die die selber operieren, die schnell bei der Hand sind mit sowas. Oder eben die die kein Interesse haben da lange konservativ dran rumzubasteln, denn das kostet ja alles Geld was von deinem Budget abgeht, und das dürfte zu Zeit in vielen Praxen schon wieder knapp werden.

Und da wollen viele Ärzte sich halt mit sowas wie KG und Medikamenten und Patienten die alle Nase lang wieder auf der Matte stehen nicht belasten.

Diese wirtschaftlichen Faktoren darf man auch nie aus den Augen verlieren wenn schnell eine OP Indikation gestellt wird.

Cmara,2901


Eben genau das hatte ich versäumt in meinem Theras zu erwähnen, der Orthopäde würde diese OP in seiner Praxis durchführen. Er meinte das ganze würde so ca. 25 Minuten dauern und ich könnte danach auch wieder nach Hause.

E:hemaligerU NutzeIr (#3257x31)


Na ja prinzipiell hat er ja Recht, aber das ist ja nicht mal alles so eben gemacht. Eine Schulter OP erfordert intensive Nachbehandlung in Form von Physiotherapie und Eigenübungen.

Mal eben schnell operieren und dann ist in einer Woche alles gut, das funktioniert bei Gelenken nicht. Dennoch wird es gerne immer wieder von Ärzten so gemacht.

Selbst operierende Ärzte sind ja nichts schlechtes, aber welche die direkt mal eine OP vorschlagen und sämtlichen konservativen Versuchen nicht zugänglich sind, denen unterstelle ich eher finanzielles Interesse als das Interesse dem Patienten die bestmögliche Hilfe zukommen zu lassen. Und das scheint mir so ein Fall zu sein ...

mmnef


Sieht man denn anhand eines normalen EKG ob ich was am Herz habe?

Um alles am Herzen auszuschließen genügt das nicht. Schadet aber auf keinen Fall. Aber ich denke auch nicht, dass es das Herz ist. So richtig heftige Schmerzen können auch Übelkeit verursachen. Dass es gerade beim Renovieren (Wohnzimmerdecke streichen, das geht schon ziemlich auf Arme und Schulter, so kopfüber die Rolle gegen die Decke halten) passiert wirkt auf mich eher so, als hättest du dich dabei sehr ungünstig belastet und ab da gings ja auch erst los?

mfnxef


Selbst operierende Ärzte sind ja nichts schlechtes, aber welche die direkt mal eine OP vorschlagen und sämtlichen konservativen Versuchen nicht zugänglich sind, denen unterstelle ich eher finanzielles Interesse als das Interesse dem Patienten die bestmögliche Hilfe zukommen zu lassen. Und das scheint mir so ein Fall zu sein ...

Auf mich wirkt es auch übereilt und ich würde es nicht machen, ohne vorher es nicht therapeutisch versucht zu haben.

CKarax2901


Danke auch dir mnef.

Jetzt muss ich nur meinen Hausarzt dazu bewegen mir ein EKG zu machen und mir einen anderen guten Orthopäden suchen für eine zweite Meinung.

Am besten dann wohl einen der nicht selbst operiert oder wie sehr ihr das?

E%hemalEiger Nut'zer ("#325731x)


Das muss nicht unbedingt sein. Mein Arzt operiert zwar nicht selber, hat aber einen Kollegen in der Praxis der operiert. Deshalb sind die trotzdem nicht vorschnell mit einer OP.

Es braucht wohl einfach nur einen guten Arzt, dann ist es egal ob er selber operiert oder nicht

SAchmQidtpi7x0


Hallo Cara,

scheint ja ein nettes Kerlchen zu sein, Dein Arzt.... :-o

Sicher bekommt man den Knochensporn nicht wegtrainiert, keine Frage...Trotzdem ist es ja Sinn und Zweck der KG, die Schultermuskulatur zu kräftigen und so diesen Engpass (der natürlich durch den Sporn noch enger wird) zu beseitigen..

Ich bin nun kein Arzt und kenne Deine Bilder nicht, aber mir würde jetzt auch nicht einleuchten, warum es nicht wenigstens einen Versuch wert sein sollte. Zumal offenbar noch keine Strukturen in Deiner Schulter großartig geschädigt sind, also offenbar auch kein Zeitdruck besteht....

Ich finde es auch erstaunlich, gleich beim ersten Besuch quasi mit einem OP-Termin die Praxis zu verlassen...operiert Dein Arzt selbst ???

Ich habe eine ähnliche Problematik in der Schulter, habe aber erst mal eine Spritze und ein KG Rezept bekommen...meine eine Schulter ist zudem schon operiert...ich wurde NIE sofort zur OP gedrängt. Konservative Versuche gingen immer vor und nach der OP Empfehlung wurde immer ein neuer Termin gemacht, damit ich mir alles in Ruhe durch den Kopf gehen lassen konnte...

Ich würde mir auf alle Fälle eine Zweitmeinung einholen!!! :)z

Alles Gute!

Sichmidhti7x0


Google mal nach der "Schulterhilfe" und dem "Impingementsyndrom", OPs dieser Art werden durchaus kritisch gesehen...

Sie sind manchmal natürlich wirklich angezeigt, aber man sollte durchaus kritisch sein!!!

SEchmi<dt i70


Noch ein Nachtrag: mein Orthopäde hat mich auch selbst operiert, das MUSS kein Nachteil sein...kann aber natürlich... ]:D

CWara2x901


Hallo Schmidti70,

Danke für dein Interesse.

Ich war heute bei meinem Hausarzt und habe ihm gesagt dass ich eine zweite Meinung möchte und hierfür auch eine neue Überweisung zum Orthopäden und sicherheitshalber auch eine für einen Neurologen. Habe ich nun auch bekommen.

Termin bei einem anderen Orthopäden habe ich durch das Glück dass jemand abgesprungen ist für morgen früh um 10 Uhr :)

Nun meine Sorge: die Bilder der MRT sollte ich diesem ja bestimmt zeigen, aber bitte ich ihn offen um eine zweite Meinung denn er wird ja sicherlich nachhaken woher die Bilder stammen und nach dem dazugehörigen Bericht.?

Ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie sehe ich in diesem Termin eine neue Chance auf Hilfe und möchte diese nutzen so gut es geht und auch einfach keinen unnötigen Fehler machen.

Mein Hausarzt meinte auch dass er der Meinung sei dass meine Probleme eher von der Wirbelsäule oder dem Rücken kommen und nicht von der Schulter da dies im Befund mit wirklich minimal bezeichnet wurde und ihn dies stutzig mache.

Bin wirklich hin und her gerissen und fast schon am verzweifeln mit diesen Schmerzen.

Eyhe8maliger{ Nutz3er (}#3p25731x)


Auf den Bildern steht eh drauf welcher Arzt die angefordert hat. Du gehst da hin und sagst ihm entweder das du eine zweite Meinung möchtest oder du sagst gar nichts, nur das du eben Probleme mit der Schulter hast und das du das abgeklärt haben möchtest. Entweder er fragt nach oder eben nicht.

Also ich damals mit meinem Knie MRT zu meinem jetzigen Arzt bin, habe ich gar nichts gesagt, nur das ich Probleme habe und habe ihm das MRT gegeben.

Ich habe mich dann auch entscheiden in der Praxis zu bleiben, war also dann nicht nur die Zweitmeinung sondern ist jetzt quasi die Hauptmeinung.

Es ist ja auch nicht strafbar zu einem weiteren Arzt bezüglich einer weiteren Meinung zu gehen.

Ich hoffe nur du hast diesmal mehr Glück mit dem Arzt

C:ara29x01


Hallo Mellimaus21,

Ich werde es einfach mit der guten, alten und bewährten Ehrlichkeit versuchen sollte er mich fragen.

Ansonsten werde ich es mit nichts sagen probieren.

Hoffe nur dass ich dieses mal wirklich mehr Glück habe.

E/hemalWiger Nutz!er (#f3257Q31x)


Das kommt drauf an was du dir für einen Arzt gesucht hast, von 08/15 Orthopäden halt ich nicht mehr viel, zu oft auf die Nase gefallen

C\araA29x01


Das dumme ist nur das man die nicht einfach so erkennt...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH