» »

Schmerzen nach Sturz auf Treppenstufenkante

E<hemalrigeYr &Nutzeru (#325731x)


Na ja wie gesagt bei den Tabletten ist nicht mal beweisen ob die überhaupt wirklich helfen, daher zahlt die KK die ja auch nicht. Ich denke nicht das man sich da sonderlich Gedanken machen muss.

N:elxa


Ich werde sie ab morgen nehmen :)z Und mal sehen, was passiert. Ich hatte ja mal vorsichtshalber im Inet geschaut nach dem Preis, damit ich in der Apotheke nicht in Ohnmacht falle %:| Das ist schon ein stolzer Preis. Dann war ich etwas verwundert, dass es das nur in so großen Packungen gibt. Ok, als ich dann die Dosierung erfahren hab, wunderte mich nichts mehr ;-D

EGhemaligMer Nutzemr (#32x5731)


Die gibt es nur in großen Packungen weil man die eben häufig nimmt. Ich habe 3x2 genommen, hatte eine 200er Packung

NKela


Ja, das weiß ich jetzt ;-) Ich hab die 100er-Packung. Erstmal gucken, ob ich die vertrage und ob die überhaupt was bringen. Ich nehme auch 3x2.

EZhemaligcer Nutzer b(#32x5731)


Wie gesagt, ich hatte die verschrieben bekommen und sollte die 6 Wochen nehmen ...

N~e@lxa


Der Arzt hatte jetzt nichts über die Dauer gesagt. Die Apothekerin meinte, ich soll sie nehmen bis die Beschwerden weg sind, so stehts auch in der Packungsbeilage. Ich bin mal gespannt :)D

E.hemal<iger Nu tzer (v#3257x31)


Ich sollte de Kurmäßig nehmen, aufgrund der Schmerzen vom Ödem. Mein Orthopäde hatte es dann aber bei der nächsten Kontrolle aufgegeben mir noch weitere gegen die Schmerzen zu verschreiben, da ich schmerzmäßig in einer etwas andere Liga spiele ...

NnelBa


Oh, ok. Das klingt nicht gut :)*

Emhemalige`r Nutz*eSr (I#325731)


Na ja jemand der Opiate nimmt, kommt mit pflanzlichen Sachen meist nicht so weit ;-)

Mein Arzt hat es dann auch eingesehen das das vielleicht bei Schmerzen bei mir nicht so zielführend ist ;-D

NMel|a


Jaja, ich schon wieder |-o

Ich bombardier euch noch mal mit ein paar Fragen, sorry |-o Wie lange kann denn so eine Entzündung am Patellarsehnenansatz dauern? Ist es normal, dass sich die Beschwerden in den ersten Tagen unter der genannten Behandlung verschlechtern? Und warum fühlt sich der Bereich rechts unterhalb der Kniescheibe so matschig an, wenn doch der Schleimbeutel in Ordnung sein soll?

Seid mir bitte nicht böse, aber ich bin doch arg eingeschränkt im Alltag mit der Schiene und ich brauche meine "Freiheit" ;-)

E|hema/li9ge@r Nutzer= (#3257x31)


Wie lange kann denn so eine Entzündung am Patellarsehnenansatz dauern?

Lanage, unter Umständen sehr sehr lange. Google mal nach Patellaspitzensxyndrom. Es ist leider schwer zu behandeln und manchmal bleiben auch Beschwerden zurück

Und warum fühlt sich der Bereich rechts unterhalb der Kniescheibe so matschig an, wenn doch der Schleimbeutel in Ordnung sein soll?

Kann durchaus der Schleimbeutel sein, aber nicht jeder Entzündung muss so massiv sein das es riesen Schwellungen macht. Manchmal ist da eben nur eine leichte Schwellung und das ist dann halt so ein teigiges Gefühl ....

Tja Schienen sind nicht schön, aber anders bekommt man da keine Ruhe rein. Da wirst du wohl durch müssen und vorerst auf deine "Freiheit" verzichten müssen

N)elxa


Lanage, unter Umständen sehr sehr lange. Google mal nach Patellaspitzensxyndrom. Es ist leider schwer zu behandeln und manchmal bleiben auch Beschwerden zurück

Au man :-( Das kann ja lustig werden. Aber wenn es wirklich das Patellaspitzensyndrom ist (sollte ich nach einem MRT fragen?), warum wird mein Bein dann ruhiggestellt? In den Links, in denen ich jetzt gelesen habe, wurde nicht von einer kompletten Ruhigstellung durch eine Schiene gesprochen ":/ Ich kann nur hoffen, der Arzt stellt das Knie dann nicht Monate ruhig :-(

Tja Schienen sind nicht schön, aber anders bekommt man da keine Ruhe rein. Da wirst du wohl durch müssen und vorerst auf deine "Freiheit" verzichten müssen

Ja, das verstehe ich schon, dass da Ruhe rein muss. Aber dann kann ich nichts machen. Ich darf ja nicht mal Auto fahren. Ich bin zu Hause "gefangen". Tja, als Angstpatient hat man wohl somit die "A-Karte" gezogen. Nun, dann fang ich in ein paar Monaten wieder mit meinen Expositionen an :-( Immerhin hab ich jetzt die Möglichkeit, Bus fahren zu üben. Nur bis ich dann da ankomme, wo ich hin will, haben wir nächstes Jahr... Ach, so ein Mist...

ElheXmaliger |Nutzer (#32x5731)


Wurde bei dir immer noch kein MRT gemacht?? Was war denn jetzt die genaue Diagnose? ich bin davon ausgegangen das ine MRT gemacht wurde.

Bei einem PSS stellt man das Knie eigentlich nicht ruhig, dann eher bei einer Schleimbeutelentzündung.

Wie sieht es denn mit Physiotherapie aus, die wäre auch nicht verkehrt.

Hast du denn eine richtige Orthese oder eine Bandage mit der du frei beugen kannst?

Mit Orthese darfst du auch kein Auto fahren, das kann rechtlich zu Problemen führen wenn du einen Unfall baust und ggf Ärger mit der Versicherung geben.

Warst du denn bei einem Orthopäden? Mir kommt das alles gerade sehr geraten vor, kenne ich nicht, bei mir wird bei Beschwerden immer eine vernünftige Diagnostik gemacht

NTehla


Also: Ich war am Montag letzte Woche nochmal bei meinem Hausarzt (Sportmediziner). Da immer noch Beschwerden bestanden und es auch schlechter wurde, schickte er mich ins Kh zum Röntgen. Das Knie wurde in zwei Ebenen geröntgt und dazu noch Frick und irgendwas anderes (?), also insgesamt 4 Bilder. Der Chirurg konnte nichts erkennen und tastete und bewegte mein Bein in verschiedene Richtungen, dann stand für ihn fest, dass das eine Entzündung am Patellasehnenansatz ist. Therapie: Knie ruhigstellen in einer [[http://www.google.com/imgres?um=1&hl=de&sa=N&tbo=d&biw=1366&bih=598&tbm=isch&tbnid=kK2cXTOtRrZ46M:&imgrefurl=http://www.sanifocus.de/de/Orthesen/Schienen/Knie/Genustabil-Knie-Immob-Schiene.html&docid=3yUuq9iI5-fP4M&imgurl=http://www.sanifocus.de/media/images/popup/780675.jpg&w=278&h=400&ei=_1wAUYC1E-fj4QScxoFA&zoom=1&iact=hc&vpx=248&vpy=216&dur=4610&hovh=269&hovw=187&tx=122&ty=129&sig=109312004505298981172&page=1&tbnh=130&tbnw=92&start=0&ndsp=29&ved=1t:429,r:11,s:0,i:115 Schiene]], kühlen, hochlegen für 2-3 Wochen, Wobenzym Plus. Das wars. Wenns dann nicht besser würde, solle ich wiederkommen, dann würde mit Spritzen behandelt werden.

EXhemaliger Nautzer (z#325x731)


Also wenn du mich fragst macht die Schiene keinen Sinn, ich würde sie vermutlich abnehmen .... Knie immobilisiert man eigentlich nicht bei solchen Beschwerden. Die Schiene bau rasend schnell den Muskel ab.

Also ich will um Gottest Willen nicht sagen mach die Schiene ab, aber ich würde die nicht mehr tragen wenn es keine Besserung gibt und würde zu einem gescheiten Orthopäden gehen, ggf. vorher beim HA schon mal eine Überweisung zum MRT geben lassen und da schon mal hin und mit den Bildern dann zum Orthopäden.

Ich glaube zwar nicht das was kaputt ist, eher denke ich das es der Schleimbeutel ist.

Zu den Spritzen, die können sicherlich helfen ABER ohne Diagnose keine Spritzen ins Knie :|N

Spritzen sind immer mit Vorsicht zu genießen wegen der Inefektionsgefahr und daher sollte schon eine gescheite Indikation vorliegen ....

Und lass dir vom HA mal KG aufschrieben, besonders wichtig wenn du da mit der Schiene rumsitzt, sonst sind da demnächst leine Muskeln mehr

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH