» »

Muskelverspannung des Brustkorb mit Blockaden der Bws und Hws

B1MDW-E(-3x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Leut's,

ich weis gar nicht wo ich anfangen soll. Habe vor ca: 5 Jahren einen stechenden Schmerz in der Brust gehabt wurde daraufhin von sämtlichen Fachärzten in allen Richtungen abgeklärt, organisch bin ich Kerngesund ( was natürlich sehr schön ist ). Aber der Orthopäde stellte bei mir Blockaden in der BWS und HWS fest und Muskelverspannung. Seit dem habe ich ein Ärzte Marathon hinter mir vom feinsten, seit einigen Monaten habe ich das Gefühl es wird immer schlimmer. Habe jetzt seit einigen Monaten Herzrasen, innerliche Unruhe von jetzt auf jetzt das Gefühl keine Luft zubekommen der Schwindel hört absolut nicht auf. Ich schildere hier mal meine Beschwerden und dann die vorgenommen Behandlung vielleicht habt ihr noch einen Rat für mich.

EKG, Belastungs EKG, 24 Std EKG, Lunge geröntgt, Lungenfunktionstest ,Blut entnahmen Herzultraschall, Herzecho, HNO alles ohne Befund Gott sei Dank.

Gegenmaßnahmen:

Krankengymnastik, Massagen, Einreckungen, unter anderem war ich auch schon beim Psychologen wo ich mir gedacht habe ich bin dort falsch und die Behandlung abgebrochen habe was vielleicht auch falsch war. Hat jemand hier ähnliche Beschwerden oder genau die selben und kann mir Helfen ??? ??

Antworten
A9ntOjej31


Ja mir gehts genauso...bei mir ist aber vom den ärzten mitgeteilt worden das das an der psyche liegt den der rücken unbehandelt shclägt gerne auf die psyche nun haben ich monate da gehts ma spitze und zeiten da geht s ma richtig sch...e

BwMKW-Ex-39


Ja hallo ich werde ja behandelt was bei mir ganz schlimm ist ich habe vom Nacken zum Kopf Kopfschmerzen und ständig einen Brechreiz was kann ich jetzt nun tun, dazu kommt das ich immer eine innerliche unruhe habe. Es vergeht keinen Tag wo ich mal ganz normal mich fühle wie neu geboren, entweder merke ich die verspannung oder Blockade habe schwindel oder brechreiz irgend etwas habe ich immer. Die Lebensqualität ist nicht mehr schön. Wer kann den nun da wirklich helfen.

S.tellax80


Ich hab meine Wirbelblockaden und die damit verbundenen Probleme sehr gut mit Osteopathie in den Griff bekommen. Ich hatte davor auch schon ziemlich alles durch (Krankengymnastik, Massagen, Sport, Entspannung etc.), leider ohne Erfolg. Nach wenigen Besuchen bei einer Osteopathin war ich beschwerdefrei.

Atntjhe31


ichb hab vom doc antidepressiva bekommen damit war das herzrasen und die unruhe weg..weil man da ja glücklicher von wird ist aber vorher mit nem magnesium kalium präperat und vitamin b komplex ausprobiert worden obs damit reicht

....mit ostheopathie hab ich keine erfahrung..

was machen die da mit einem ???

BLMW-ET-3x9


Gut ich sollte vielleicht mal ein wenig mehr über mich schreiben.

Also ich bin 31 Jahre Männlich Raucher ca: 15- 20 Zigaretten am Tag. Kinder berufstätig als Kraftfahrer. Lebe ganz normal kein Sport ist ja gerade jetzt bei mir nicht möglich.

Also ich war schon beim

Internisten, Lungenarzt, HNO, Orthopäden, Psychologen,

das einzige was mir Diagnostiziert wurde waren eben leichte Skoliose glaube von 5% und Muskeldiskbalance wurden mir KG und Massagen verschrieben seit fast 2 Jahren. In den letzten Monaten kam dazu das ich wirklich manchmal denke ich ich bekomme keine Luft mehr erhöhter Puls Angst etwas mit Herz und Kreislauf zu haben und eben dieser Schwindel. Ich möchte endlich aus diesem Teufelskreis raus und weiß nicht wie. Aber es muss doch eine Lösung geben oder ??? ??

A~ntdje31


was sagt der psycholge sowas kann streßbedingt sein...

so wars eben bei mir und dan mente der körper vor einem jahr er mag nimmer ...seit dem hab ich das ganze.

BPMW-zE-3x9


und nicht wieder besser geworden oder gelindert ??? ?

AGntjed3x1


Doch mir gehts um einges besser ich merk aber das e smir winter vopm rücken her schlechter geht hab dan oft shcmerzen in bws und hws was sich vorzieht bis zum brustbein...

im sommer hab ich da skaum..

PVuste{blumxe65


Habe jetzt seit einigen Monaten Herzrasen, innerliche Unruhe von jetzt auf jetzt das Gefühl keine Luft zubekommen der Schwindel hört absolut nicht auf. Ich schildere hier mal meine Beschwerden und dann die vorgenommen Behandlung vielleicht habt ihr noch einen Rat für mich.

Ja hallo ich werde ja behandelt was bei mir ganz schlimm ist ich habe vom Nacken zum Kopf Kopfschmerzen und ständig einen Brechreiz was kann ich jetzt nun tun, dazu kommt das ich immer eine innerliche unruhe habe.

In den letzten Monaten kam dazu das ich wirklich manchmal denke ich ich bekomme keine Luft mehr erhöhter Puls Angst etwas mit Herz und Kreislauf zu haben und eben dieser Schwindel. Ich möchte endlich aus diesem Teufelskreis raus und weiß nicht wie.

He BMW-E-39

Das liest dich für mich ziehmlich deutlich nach einer handfesten Depression. Schau hier [[http://www.angst-und-depri.info/depressionen/depressionen_symptome.html]]

Wenn Du wirklich willst das es dir wieder besser geht, dann nimm die Psychotherapie wieder auf.

Und wende dich zusätzlich an einen Facharzt für seelische Leiden =Psychiater. Er wird dir mit einem Medikament helfen können. Adressen findest du im Telfonbuch unter Ärzte.

KYla&us xF


Den muss man mir mal zeigen, der 5 Jahre Beschwerden hat, von Arzt zu Arzt wandert, keiner kann ihm helfen.... der dann nicht depressiv wird.

Und das nur weil ein fragliches medizinisches System etwas elitäres übersieht bzw. weitgehends ignoriert.

Uns sind von ca. 1500 "als depressiv abgestempelte" Patienten genau 4 übrig geblieben die wirklich psychische Probleme hatten. Alle anderen hatten nichts mehr als man ihre Beschwerden erklären und nahezu "heilen" konnte Bzw. ihnen gezeigt hat damit umzugehen.

Sorry Pusteblume... aber ich kanns nicht mehr hören ---------- :-)

Sdtellxa80


mit ostheopathie hab ich keine erfahrung..

was machen die da mit einem

Schwer zu erklären...Hier gibts viele Infos dazu

[[http://www.osteopathie-andresen.de/osteopathie.html]]

Ich war bei einer Osteopathin, die außerden Heilpraktikerin und Physiotherapeutin ist. Ich hatte 3 Behandlungen und war danach nahezu beschwerdefrei. 1-2 Jahre später hab ich nochmal 2 Termine gebraucht und habe seither keine Wirbelblockaden mehr..und das nach einem mehrjährigen Leidensweg mit Schulter-Arm-Syndrom, blockierten Hals- und Brustwirbeln etc.

Lebe ganz normal kein Sport ist ja gerade jetzt bei mir nicht möglich.

Krankengymnastik (täglich), Schwimmen, Walking oder einfache Spaziergänge lassen sich normalerweise immer in ein "normales" Leben integrieren. Ohne jegliche Bewegung/ Eigeninitiative wird das Problem sicherlich nicht besser werden. V.a. wenn du einen sitzenden Job hast, wird sich da langfristig ohne einen regelmäßigen sportlichen Ausgleich (und Entspannung) nix verbessern.

C=hevylOady


Das liest dich für mich ziehmlich deutlich nach einer handfesten Depression.

Da schließe ich mich Klaus an. Es ist verdammt einfach jemanden in die Schiene zu drücken. Ich habe diesen Marathon etwas über 1 Jahr gemacht, bis überhaupt mal jemand erkannt hat woher die Beschwerden kommen. Ich bin wahrhaftig nicht depressiv – aber mir ging es ähnlich und bei mir waren es keine 5 Jahre.

In den letzten Monaten kam dazu das ich wirklich manchmal denke ich ich bekomme keine Luft mehr erhöhter Puls Angst etwas mit Herz und Kreislauf zu haben und eben dieser Schwindel.

Diese Symthome wirst du nur dann haben, wenn an den Wirbeln was quer sitzt. Wenn dort alles im Lot ist, hat man auch keine Luftbeschwerden oder Herzrasen. Ich merke heute immer direkt wenn hinten wieder ein Wirbel nicht okay ist.

Wichtig ist, dass du nicht in eine Panik verfällst wenn der Puls schneller geht oder du nicht richtig atmen kannst. Hier hat mir autog. Training geholfen um mich selber zu beruhigen. Ansonsten mußt du schon was an deiner Muskulatur machen. Als ich regelmäßig Sport getrieben habe (mit den auch wirklich richtigen Übungen) mußte ich nur noch so alle 3-4 Monate mal zum Arzt. Vorher war es fast im 1-2 Wochen Abstand.

als Kraftfahrer

Bist du dann Abends regelmäßig zuhause oder Tageweise unterwegs ???

B!MW-Ex-39


also das es von der Psyche kommt kann ich mir vorstellen, aber wird es nicht sein denn wenn ich mich Körperlich bewege kann es weg sein aber auch verstärken. Also bestimmt nicht die Psyche oder ??? ?

BAMW-E$-x39


@ Chevylady ich bin jeden Abend zuhause.......

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH