» »

Muskelverspannung des Brustkorb mit Blockaden der Bws und Hws

S7telila80


hintert

hindert

C hevAyluady


Eine Blockade hintert mich an gar nichts. Da mache ich erst recht Sport und Gymnastik und meistens erledigt sie sich dann innerhalb von ein paar Tagen von selbst bzw. durch die Bewegung.

Theorie und Praxis ist immer zweiterlei. Nur weil der eine das gleiche hat wie der andere ist nicht alles genauso. Wenn ich so richtige Blockaden hatte, konnte ich auch kaum was machen.

Also BMW: guck das du so schnell wie möglich wieder mobil wirst. Versuche unbedingt eine Rezept zur KG zu bekommen. Such dir da eine gute Praixis, die dir auch zeigen können, wie du evtl. Blockaden durch gezielte Übungen selber lösen kannst. Das ist wichtig, genauso wie der weitere Muskelaufbau. Viel Glück :)*

BqMW-[E-39


danke Chevylady,

genau meine Worte einige denken genauso wie Du es beschrieben hast immer ale über einen Kamm scherren. Ja habe heute Rezept zur KG und Massage geholt und auch gleich den ersten Termin gehabt.

vielen dank Chevylady

P$usteEblumxe65


Tja und wieder mal Massagen und KG.

Wieviele Verordnungen KG und Massagen hattes Du schon?

Und jetzt glaubst Du wird alles besser?

Warum jetzt und nicht von die Male vorher?

Meine Erfahrung ist, das sich solch massive Verspannungen der gesammten Thoraxmuskulatur mit Massagen nicht wirklich bessern lassen. Da Massagen, genau wie Manipulationen der BWS, nichts anderes als Symptombekämpfung sind.

Sie gehen an den Ursachen vorbei.

Solange du nicht an den Ursachen für deine Muskelverspannugen ansetzt, wirst Du deine Schmerzen nicht los werden!

E*hemaqligePr Nutzer7 (#3257x31)


KG und Massage

Die wird dir wenn aber nur kurzfristig helfen. Du musst was an deinem Lebenswandel ändern sonst schreibst du in 3 Wochen wieder das gleiche. Physiotherapie ist bei vielen sicher hilfreich, aber dir wird es nicht wirklich was bringen ...

SMtelFla8x0


einige denken genauso wie Du es beschrieben hast immer ale über einen Kamm scherren.

Du darfst mich ruhig direkt ansprechen, wenn du mich meinst ]:D

Nein ich schere nicht alle über einen Kamm, nur bei dir wird aus deinen Beiträgen ziemlich deutlich, dass du eine passive Erwartungshaltung hast und eine Besserung deiner Beschwerden immer von anderen Personen erwartest. So lange du selbst aber deinen A**** nicht hochbekommst und was an deinem Leben änderst wird sich nichts verbessern.

Und ja, ich bin der Ansicht, man kann auch mit einer Blockade spazierengehen, Yoga oder die Übungen aus der Krankengymnastik machen....mein Arzt hat mir das auch immer so vermittelt.

CHhev&y=lxady


Und ja, ich bin der Ansicht, man kann auch mit einer Blockade spazierengehen, Yoga oder die Übungen aus der Krankengymnastik machen....mein Arzt hat mir das auch immer so vermittelt.

Das ist schön das dies bei dir funktioniert – aber es ist nicht bei allen so. Wie so viel Krankheiten nicht bei allen gleich verlaufen. Ich gehe im Moment aufgrund meines BSV zur KG – und glaube mir, ich kann nur Ü80 Gymnastik machen, obwohl es vielleicht bei vielen doch so anders ist. ;-)

Und – das wichtigste ist doch, dass BMW erst einmal einigermaßen Schmerzfrei wird. DAnn muß er natürlich was für sich selber tun – zumindest die Übungen der KG wirklich auch so oft wie möglich selber durchziehen. Aber mal eben so wie hier manche meinen einen Lebenswandel zu ändern – das ist oftmals nicht gerade einfach. Wer kann seinem Chef schon sagen: ich arbeite jetzt mal weniger. ":/

BXrpanndor


Also ich hatte auch schon ähnliche Probleme und bei mir hatte das mit mangelnder Bewegung zu tun, mit dem Unterschied, dass ich keine Jahrelange Pause hatte. Wer grundsätzlich keine Bewegung hat und dazu eventuell noch Übergewicht, der bekommt solche Probleme zwangsläufig (wurde schon übers Gewicht gesprochen ??? – hatte mir nicht jeden Beitrag durchgelesen). Das Problem ist, dass kann sich dann auch zu psychischen Problemen entwickeln, aber die Ursache für solche Symptome sind doch meist fehlende Bewegung und schlechte Ernährung, welche zu einem ungesunden Leben führen.

KClausx F


Ich ------ fast keine Bewegung........ einseitig gelähmt also insgesamt sehr fraglicher Bewegungsablauf.... Kochen tun wir selbst mit Produkten aus der Region.

Keinerlei Schmerzen Mir tut nichts aber auch gar nichts weh.........

Ich bin also die Ausnahme die die Regel bestätigt

S~t<ellxa80


Du hast offensichtlich aber einen Bandscheibenvorfall...das ist doch schon noch was anderes als eine oder mehrere Blockaden...oder? ;-)

Und – das wichtigste ist doch, dass BMW erst einmal einigermaßen Schmerzfrei wird.

Ja, aber ob er dann sein Leben eher geändert bekommt ??? Wenn die Schmerzen weg sind, ist ja quasi alles wieder OK und kein Ansporn mehr da, was zu machen...aus meiner Sicht muss man das parallel angehen.

Aber mal eben so wie hier manche meinen einen Lebenswandel zu ändern – das ist oftmals nicht gerade einfach.

Das weiß ich doch. Aber bei den meisten Menschen ließen sich täglich ein paar kleine Einheiten mit Übungen (z.B. morgens und abends 15 min) einbauen, mal ein paar Liegestütze etc. Regelmäßiges sanftes Dehnen und Strecken hilft grad bei sitzenden Tätigkeiten schon viel, mehr Bewegung zu Fuß....Meistens hat man abends ja auch Zeit, um sich vor den PC oder den Fernseher zu setzen ;-) da kann man genauso gut auch mal zu Hause seine Übungen machen, schwimmen gehen, einen Abendspaziergang machen, öfter was mit dem Fahrrad erledigen etc.

Nach meiner persönlichen Erfahrung wirds nur besser, wenn man den Lebenswandel tatsächlich umstellt...so schwer das sein mag. Und dazu gehört für mich neben der Bewegung auch die Entspannung und die Bearbeitung/Bewältigung von psychischen Problemen.

Es ist nicht einfach. Aber es ist aus meiner Sicht der einzige Weg, der zum Erfolg und zur Schmerzfreiheit führt. Bei solchen Problemen ist m.E. einfach Eigeninitiative gefragt...sonst bleibt man ewig auf seinen Schmerzen sitzen...und davon hat man ja selbst am allerwenigsten.

Wer kann seinem Chef schon sagen: ich arbeite jetzt mal weniger.

Mein Mann hat jeden Monat an die 200 Arbeitsstunden und schafft es trotzdem 2 oder 3x die Woche ins Schwimmbad (das bis 22 Uhr geöffnet hat und Sonntag morgens). Einfach weil er weiß, dass Bewegung wg. seinem Herzfehler enorm wichtig für ihn ist und er damit auf starke Medikamente verzichten kann.

Cphevqylady


Du hast offensichtlich aber einen Bandscheibenvorfall...das ist doch schon noch was anderes als eine oder mehrere Blockaden...oder?

Ja – BSV in der LWS – das hat nichts mit den Blockaden der HWS zu tun. Meine Blockaden der HWS waren vor ewigen Jahren. ;-)

Wenn die Schmerzen weg sind, ist ja quasi alles wieder OK und kein Ansporn mehr da, was zu machen...aus meiner Sicht muss man das parallel angehen.

Das ist schon klar und ich denke dem TE auch. Er muß was tun. :)z

A1prjikosqenomar^melaxde


ich gehe jetzt auch wieder 3-4x die Woche zum Sport. Mit veränderten Übungen in einem anderen Center. Da sind zwar auch Übungen mit Ball bzw. auf dem Boden dabei, aber die hauen jetzt bei dem neuen Center dann mal richtig rein... O_O

Mein Trainer sagte mir auch, dass viele Leute zwar im Bereich der LWS besser trainiert seien, aber irgendwie den BWS-Bereich so ziemlich aussparen...

S{telCla80


Mein Trainer sagte mir auch, dass viele Leute zwar im Bereich der LWS besser trainiert seien, aber irgendwie den BWS-Bereich so ziemlich aussparen...

Deshalb sollte man sich im Fitnessstudio darauf verlassen können, dass man einen gescheiten Trainingsplan bekommt, der nicht nur manche Muskelpartien trainiert. Leider ist das oft nicht so...und ich hab mit Gerätetraining im Studio bei Wirbelsäulenproblemen eher negative Erfahrungen. Mit Gymnastik und Co. habe ich dagegen keine Probleme.

KelaPusC F


Ich hatte grad einen jungen Mann das erste Mal als Patienten da. (41)

Der Mann hat eine Werkstatt Tankstelle und Landwirtschaft. Ich schätze ca. 30 % mehr Arbeit und Belastung wie der BMW...

Der Mann hatte absolut keine Verspannungen. Macht ausser der Arbeit keinen Sport und hat keine akuten Schmerzen. Natürlich fragt ihr ... warum dann in einer speziellen Praxis für Bewegungsanalyse und Bewegungskorrektur. Er ist Anfand Januar von der Leiter gefallen und seine Mutter hat ihm keine Ruhe gelassen bis er zu uns zur Kontrolle kam.

Soll heissen.... selbst jemand der 100 Std. in der Woche arbeitet muss nicht gleich Probleme bekommen.... Ausser er fällt von der Leiter.... oder liegt blöd auf dem Sofa ;-)

S2teltla8x0


@ Klaus F.

Wundert dich das etwa? Mich nicht. Der Mann lebt halt etwas "artgerechter" ;-) ;-) als die Menschen, die eine sitzende Tätigkeit haben. Da kann man sich den Sport natürlich sparen. So ein Job wäre mir ehrlich gesagt auch lieber ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH