» »

Muskelverspannung des Brustkorb mit Blockaden der Bws und Hws

K%lausx F


Es wundert mich deshalb... weil er eine Problematik nicht hatte die nahezu jeder hat..... Egal ob mit oder ohne Sport.

Aber er war vom Körperbau auch etwas gedrungen... :-)

Übrigens... solange es die Meinung gibt dass Sport gesund ist ... solange mache ich mir um unsere Praxis keine Sorgen. Wir haben deutlich mehr sportlich aktive Patienten..... Keine Bewegung geht natürlich auch nicht...

SCtgelflax80


solange es die Meinung gibt dass Sport gesund ist ... solange mache ich mir um unsere Praxis keine Sorgen. Wir haben deutlich mehr sportlich aktive Patienten.

Man kann beim Sport halt auch viel falsch machen, es damit übertreiben....wobei die Sportlichkeit deiner Patienten nicht wirklich repräsentativ dafür ist, dass sportliche Menschen grundsätzlich mehr Probleme mit dem Bewegungsapparat haben. Möglicherweise sind deine Patienten einfach gesundheitsbewußter...oder du hast viele Privatpatienten bzw. Selbstzahler, die evtl. mehr auf ihre Gesundheit schauen.

A*priko_se?nmarmteladxe


ja, ich mache auch mehr Bodenübungen, Stella... :)

C2hevylkadxy


Es gibt halt immer Sportarten die nicht für jedermann geeignet sind – viele das aber nicht sehen wollen.

E]hemalige<r NutWzwer (#325x731)


Der Mann hat eine Werkstatt Tankstelle und Landwirtschaft. Ich schätze ca. 30 % mehr Arbeit und Belastung wie der BMW..

Der wird vermutlich auch keine sitzende Tätigkeit haben, sondern sich vermutlich sehr viel bewegen ...

KMla[us yF


Stimmt.... der Junge arbeitet mal am Schreibtisch mal über Kopf unterm Auto etc. Der sagt im Laufe des Tages zu jedem Muskel "Hallo du wirst auch noch gebraucht.... bitte bereit halten." :-)

E<hemalPiger N;utzer (#3257x31)


Tja das ist aber der Große Unterschied zu BMW, der sitzt de lieben langen Tag im Auto und Abends auf der Couch ... :-/

Koldausx F


Das sehe ich anders.....obwohl ich natürlich seinen Tagesablauf nicht kenne.... Ein LKW Fahrer der jeden Abend zuhause ist ist schon mal nicht im Fernverkehr. Dann wohl fahren und immer wieder abladen. Somit hat er dazwischen immer wieder die Möglichkeit etwas für seinen Körper zu tun. Bewusst bewegen. mal etwas verstark mit der linken Hand statt mit der rechten machen etc. Aber dazu muss man erstmal kapieren wir Muskeln unf Faszien ticken. Und Orthopäden sind wie der Name es sagt, Knochendoktoren (Diese Arbeit machen sie meist auch ganz gut) Aber heutzutage sind die Beschwerden zu 90 % musculofascial. Und das ist kaum erforscht. Wenn man den bmw mal wieder "richtig einstellen" würde und er dann seinen bewegungsablauf bewusst anpassen würde könnte er wohl schmerzfrei leben. denn was die zwei in erster linie gemeinsam haben.... der "leitersturz"

welche formen von traumen sich bmw in den letzten jahrzehnten eingefangen hat und welche schonhaltungen daraus entstanden sind weiss ich nicht..... aber dass das das hauptproblem ist ist mir klar....

E(hemalXiger Nut3zer E(#3257x31)


Kann man jetzt sehen wie man möchte, ist aber müßig darüber zu diskutieren. Er hat jetzt seine Massagen und ist glücklich .... was es langfristig bringt, werden wir hier vermutlich bald lesen können

KWl(aus xF


Wenn man die Massage vergleichen würde mit einem Kundendienst bei einem Auto... würde es fast das bringen was man erwartet. Aber man kann nicht bei einem Auto irgendwann sagen... "so jetzt keinen kundendienst mehr" Jede Maschine auf dieser Welt braucht bei den beweglichen Teilen (und ein Körper ist erstmal eine mechanische Einheit mit gaaaanz vielen Teilen) regelmässige Wartung. Und wenn ein Unfall passiert muss das Ding repariert werden.

und solange hier kein umdenken passiert wird es immer schlimmer werden...

C;heFvylaZdy


Somit hat er dazwischen immer wieder die Möglichkeit etwas für seinen Körper zu tun. Bewusst bewegen. mal etwas verstark mit der linken Hand statt mit der rechten machen etc.

Ich denke auch das bringt wirklich was. Mein Mann z.B. macht eigentlich gar keinen Sport – aber er hat sehr sehr selten noch Verspannungen. Er sitzt auch viel im Auto, ist allerdings auch zu Fuß unterwegs. Bei Ihm ist es die Abwechslung am Tag die das bewirkt. :)z Er bemüht sich, wie du das sagst Klaus, seinen "alltag" abwechslungsreicher zu gestalten. Das scheint wirklich zu helfen.

Kxlauzs F


Wir machen grad ne kleine Studie (nur für uns) 50 Sportschüler aus allen möglichen Richtungen. Bei den Neulingen wurden sämtliche Blockaden rausgenommen. Dann wurde ein kompletter Muskelstatus aufgenommen und mit den Trainern (die trainieren 5 x die Woche) entsprechend abgewandelte Trainingspläne gemacht. Jetzt nach 4 Monaten ist fast keine Blockade mehr zurückgekommen.

Das Problem ist also die richtige Bewegung....... muss nicht viel sein.... Unser 4 Minuten-Programm täglich reicht unseren Patienten um beschwerdefrei zu bleiben. (Nach einer kompletten Harmonisierung des Bewegungsablauf) Reicht natürlich nicht zum abnehmen... :-) und nimmt natürlich auch nur einen Teil der Blockaden raus. Der Rest muss erstmal manuell gemacht werden

A0pr ikosen/marme%lade


Das mit euren 4 Minuten hat bei mir gar nichts gebracht. ;-)

CEhevCyladxy


4 Minuten ??? ":/ ???

K3lausx F


Es muss auch nicht bei jedem helfen.... In erster Linie ist es auch um das Ergebnis der Bewegungsanalsyse und Bewegungskorrektur zu halten. Ein Gymnastikprogramm kann nur bedingt Blockaden lösen. Blockaden weghalten kann es dagegen sehr gut.

Stimmt eigentlich... bei den Leuten wo es ohne Behandlung erfolgreich war, war jedes mal auch die "Bauchkröte" mit dabei.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH