» »

Muskelverspannung des Brustkorb mit Blockaden der Bws und Hws

K6la4u(s F


Und ein großes Thema ist REGELMÄSSIG und nicht nur kurze Zeit.

Wie auch unsere Melli sagt.... man wird nicht mehr schmerzfrei wenn man nichts tut. Und das gilt für den Rest des Lebens.... und je älter desto wichtiger

E>hemaligEer N_utzer (#32573x1)


Von nichts kommt halt nichts, wie überall im Leben ...

Cphev(yladxy


Tja, aber manchmal kann man aber vor Schmerzen nichts machen – und dann ???

Amprikuosen>marmel|ade


Das frage ich mich auch.

SCtell+a8x0


Tja, aber manchmal kann man aber vor Schmerzen nichts machen – und dann

Ich weiß, ihr steinigt mich gleich ;-) ;-) ;-) aber wenn ich (Rücken)Schmerzen habe, dann ist das allerschlimmste für mich, NICHTS zu machen. Dann wird es nämlich nur noch schlimmer.

Im schlimmsten Fall nehme ich eine Schmerztablette und beginne danach mit sanfter Bewegung. Im Anschluss gibts dann ne heiße Dusche (+Sauna/Infrarotkabine) und Einreiben mit Franzbranntwein-Gel.

Wenn man das alleine nicht mehr hinbekommt, dann wäre vielleicht eine Kur ganz sinnvoll, mit Schmerztherapie und gleichzeitiger Bewegungs- und Sporttherapie.

A#prikosGenmarmweladxe


kann vielleicht mal jemand, wenn ihm oder ihr langweilig ist, meinen Knie-Übungsthread angucken? :D

SztellUaZ8x0


Sorry, aber mit Knie-Übungen kenne ich mich nicht aus...

Meine Yoga-Lehrerin hat uns immer Achtsamkeit empfohlen...achte darauf, ob es dir gut tut und geh nur so weit nach unten, wie es noch gut möglich ist...nicht irgendwas erzwingen. Vielleicht geht es dann mit der Zeit auch besser und du kommst weiter nach unten.

A#plrik`osuenm`ar!meladxe


Momentan habe ich Schmerzen davon... :(

Überlege, ob ich wieder Beuger und Strecker mache.

EChemaCliLger: Nutzler (#325x731)


Stella ich stimmt dir voll zu. Mein Arzt sagt auch die schlimmsten Schmerzen mit Spritzen und Tabletten mildern und dann bewegen im schmerzfreien Raum. Und spazieren gehen und Radfahren geht in den allermeisten Fällen.

Nicht tun ist tödlich und macht es nicht besser, auch wenn viele das nicht wahrhaben wollen

C_hevCylaody


aber wenn ich (Rücken)Schmerzen habe, dann ist das allerschlimmste für mich, NICHTS zu machen. Dann wird es nämlich nur noch schlimmer.

Im schlimmsten Fall nehme ich eine Schmerztablette und beginne danach mit sanfter Bewegung. Im Anschluss gibts dann ne heiße Dusche (+Sauna/Infrarotkabine) und Einreiben mit Franzbranntwein-Gel.

Wenn man das alleine nicht mehr hinbekommt, dann wäre vielleicht eine Kur ganz sinnvoll, mit Schmerztherapie und gleichzeitiger Bewegungs- und Sporttherapie.

Bei mir gehen nur sanfte Bewegungen. Alles andere ist kaum möglich. :-/ Am Mittwoch haben wir bei der KG mal etwas mehr versucht. Anschließend konnte ich fast gar nicht mehr laufen. Also zuviel scheint nicht der richtige Weg zu sein.

A2pri5kosenbmarm*elaxde


Meine Oma hat sich doch nen Wirbel angebrochen. Die geht dann zur Reha. :-( :-( :-(

S$tellax80


Bei mir gehen nur sanfte Bewegungen. Alles andere ist kaum möglich.

Sanfte Bewegung ist ja aber nicht nichts. ;-) ;-)

Ich fang normalerweise auch erst vorsichtig an...allerdings habe ich schon oft festgestellt, dass ein ausgiebiger Spaziergang oder lockeres Radfahren sehr wirkungsvoll sein kann und dass man meistens nicht wer weiß was machen muss. Mir haben z.B. die Hatha-Yoga Übungen von der DVD Yoga für Rücken, Schulter und Nacken von Anna Trökes mehr geholfen als jede Krankengymnastig. Aber wie hat der Neurologe so schön gesagt...."es gibt halt gute und schlechte Übungen in der Krankengymnastik und Sachen, die das Problem schlimmer machen, vergessen sie am besten gleich..."

Man muss halt das finden, was einem selbst bei dem speziellen Problem gut tut. Viel sanfte Bewegung kann viel besser sein, als wenig hartes Fitnesstraining.

C%hevAylaxdy


Die sanften Bewegungen versuche ich ja auch. Spazierengehen geht nicht lange. Aber ich spreche ja jetzt hier auch von dem BSV und nicht von der BWS. Mag sicher noch ein Unterschied sein. ;-)

H/idrwschhBornsxalz


Ich kann nur von mir sprechen, ich leide mittlerweile auch sehr, bei mir muss eine Kombi aus Abnehmen, Bewegung, Sport und meinen krankengymnastischen Übungen her, die mir bei der manuellen Therapie gezeigt wurden.

EIhemaliRger NutZzer (#3|25x731)


@ Hirschhornsalz

Genauso mache ich es auch :)z

Gut der Erfolg ist äh durchwachsen, aber wenigstens weiß ich das ich alles tue was mir möglich ist. De Rest liegt nicht in meiner Hand

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH