» »

Hilfe, meine Schwester kann sich nicht bewegen (Hexenschuss)

b/luberrFyc;ocoa hat die Diskussion gestartet


Meine Schwester und ich waren heute Schlittschuhlaufen, was wir allerdings nach 30 Minuten schon wieder abbrechen mussten, da sie auf einmal starke Schmerzen im unteren Rücken bekam. Es kam urplötzlich, sie ist nicht gestürzt! Jetzt liegt sie hier und kann sich nicht bewegen und das obwohl sie heute nachmittag 3 Spritzen in den Rücken bekommen hat. Der Arzt meinte, es wäre ein klassischer Hexenschuss. Aber sie hat sich doch gar nicht ungeschickt bewegt in diesem Moment, oder hat sich gebückt oder sonst was...wie kann dann ein Hexenschuss entstehen? Und noch wie wichtiger, was kann ich ihr jetzt noch Gutes tun?

Danke @:)

Antworten
KBlau-sB xF


ich stells mal vereinfacht dar. jeder kennt wadenkrämpfe... kann richtig weh tun.

und genau das was dieser muskel kann, kann jeder der anderen 650 muskeln genau so.

in dem fall ein muskel der rückenmuskulatur. meist der lange rückenstrecker.

wärme wärme wärme.....

W@olfgaxng


Oh Klaus! Du kennst aber schon den Unterschied zwischen einem eingeklemmten Ischiasnerv und Wadenschmerzen? %-| %-|

Versuche die Schwester so zu lagern, wie es hier beschrieben ist:

[[http://praxisklinik-mittelhessen.de/blinde-navigation/stufenlagerung.html]]

Du kannst auch noch weiter googeln mit dem Begriff "Stufenlagerung" Dann findest du weitere Darstellungen, wie du gut lagern kannst.

Evhemalig5er Nutz7er (q#3K25731)


Wärme, Stufenlagerung, leichte Schmerzmittel bei Bedarf wie Ibuprofen und leichte Bewegung (z.B. Spazieren gehen)

Dann sollte es in ein paar Tagen wieder besser werden.

Spynon{ymxerin


Geduld, Geduld, kommt schon wieder. Hatte ich auch mal; konnte nur noch auf allen 4-en verharren und im Millimeter – Gang zur Toilette.......ganz toll! Hatte damals gleichzeitig noch ein Kleinkind zu versorgen, super!

Es kann durch eine ungeschickte Bewegung ausgelöst werden, jedoch auch einfach aus dem "Nichts" sich derart verkrampfen.

Unschön, aber es geht vorbei.

Alles Gute deiner Schwester.

Klljausx F


Wolfgang... natürlich kenne ich den.... aber wir haben heute akute Hexenschüsse in zwei Tagen völlig beschwerdefrei. Einfach nur wegen einer anderen Sichtweise auf das Problem... :-)

WXolfgRang


:-o %-| %-|

Ich bewundere Wunderheiler, die Hexenschuss mit Wadenkrämpfen vergleichen und dann völlige Heilung in zwei Tagen versprechen. :-X

K`lausx F


es geht in den meisten fällen um muskelkrämpfe. und da spielt es keine rolle ob der in der wade ist oder im rücken. es geht ums veranschaulichen der problematik. und wadenkrämpfe kennt halt jeder.

Ich bewundere Wunderheiler, die Hexenschuss mit Wadenkrämpfen vergleichen und dann völlige Heilung in zwei Tagen versprechen.

Wegen dieser Selbstherrlichkeit und Ignoranz ist das System um die Beschwerden im Bewegungsapparat heute so hilflos. Man sollte über den Tellerrand rausschauen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH