» »

Extremer Schmerz im Fuß, Schwellung und Rötung, Ärzte ratlos

Pgusteblzume6x5


Hier Infos zu Entzündungen

[[http://flexikon.doccheck.com/de/Phlegmone]]

P7usteb"lWume65


und hier:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Erysipel]]

P0u=steb_lumeE65


Hier der Aufbau des Fußes:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9F]]

JcetrynHxH


Huste Pusteblume65,

danke für deine Antworten :) Ich glaube in dem ganzen Romanen die ich schreibe, hast du etwas falsch verstanden was ich dir auch nicht übel nehme. Nicht der Nephrologe hat gesagt es wäre nicht sein Fachgebiet sondern all die anderen Ärzte heute und beim letzten mal im Krankenhaus. Ein Orthopäde hat bereits auch schon rauf geschaut und war überfragt. Mein Nephrologe war der einzige bisher der sagte, ich soll wieder vorbei kommen falls es nicht besser wird.

Heute im Krankenhaus wurde mir gesagt "Hier in dieser Klinik werden wir nicht raus kriegen was sie haben, hier sind sie falsch".

Mit dem Begriff Erysipel habe ich mich auch schon etwas befasst, einige Symptome passen aber die Bilder der Rötungen sind ja deutlich stärker als bei mir. Auch steht immer da es mit einer Rötung startet, aber bei mir war es so das ich schon 3 Tage starke Schmerzen hatte bevor überhaupt die erste Rötung, Schwellung und Überhitzung bemerkbar waren. Die ersten 3 Tage sah der Fuß absolut normal aus. Aber ich werde meinen Arzt Morgen noch einmal drauf ansprechen.

Danke dir

JperyxnHH


Es sollte natürlich "Huhu Pusteblume" und nicht "Huste Pusteblume" heißen, tut mir leid war gerade nach nem kleinen Nickerchen wieder aufgewacht.

kalei,ner_dryach|enstxern


Mein Freund hat auch Nierenprobleme und seine Gichtanfälle (bisher drei) äußern sich ähnlich ... da sind auch nicht nur die "klassischen Punkte" betroffen. Neu wäre mir daher, dass Cortison gegen Gicht nützt, davon hab ich wirklich noch nie gehört ??? . Er bekommt immer Schmerztabletten und im Moment sind auch Gichtmedikamente im Gespräch, aber erst wenn er komplett aufhört Alkohol zu trinken, was er nicht so ganz einsieht .....

kZleihne9r_dr"ache)nsterrn


.... ok, Dr. Google sagt, dass es durchaus üblich ist, Cortison einzusetzen, sagt aber auch, dass eine Einmaldosis oft bei weitem nicht ausreicht ...

JPery+nHxH


Huhu,

interessant das es sich bei deinem Freund ähnlich zeigt. Naja eine Einmaldosis ist es ja bei mir nicht, ich habe nun 4 Tage lang 50mg Prednisolon bekommen, ansonsten nehme ich ja meine normale Tagesdosis von 7,5mg Prednisolon für die Niere und trotzdem geholfen hat es bisher gar nichts.

P>usteb!lume6x5


Schau dir noch mal dem Text zu Phlegmone an. Das könnte passen.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Phlegmone]]

PFuste]blFumex65


Versuche es noch mal bei einem Dermatologen, oder einen anderen Chirurgen.

J\er]ynHxH


Ja das könnte auch hin kommen, das ein oder andere Symptom habe ich mehr als wie im Internet aufgelistet ist dafür aber auch wieder das ein oder andere weniger was zu einem Phlegmone passen könnte. Aber jeder Mensch reagiert anders von daher müssen ja nicht immer alle Symptome genau so auftreten :)

Ich schreib mir all eure Tipps auf und leg sie morgen mal meinem Nephro vor.. gucken was der dazu sagt. Das ist ne Gemeinschaftspraxis da ist auch noch ne Dermatologin mit an Bord die kann dann evtl auch mal rauf gucken.

Ich werd euch morgen auf jeden Fall berichten.

i{chsVofie7x1


Hallo wurde ein ermüdungsbruch ausgeschlossen? Ist auf dem röntgen Bild nicht zu sehen. Ich habe nachts ohne das etwas passiert ist sehr starke schmerzen im fuss bekommen könnte nicht auftreten der fuss war rot und heiß.

P|ustedblumev6x5


Das ist ne Gemeinschaftspraxis da ist auch noch ne Dermatologin mit an Bord die kann dann evtl auch mal rauf gucken.

Gute Idee!!!

PZusteblqume65


Der Grund dafür das deine Entzündungwerte nicht sehr hoch sind, könnte darin liegen, das die Entzündung des Körpers durch das Cortison unterdrückt wird. Sprich mit den Ärzten darüber.

J erynxHH


Hallo ihr lieben,

ich war nun heute morgen beim Nephrologen, der sich das zusammen mit der Dermatologin angeguckt haben. Beide waren sich einig das es sich höchstwahrscheinlich um eine bakterielle Entzündung handelt auch unter der Berücksichtigung der Blutwerte. Der Nephrologe hat noch einmal Ultraschall gemacht um eine Thrombose auszuschließen.

Naja ich habe natürlich auch eure Vorschläge angesprochen, doch er wollte sich nicht 100% auf etwas festlegen, weil einfach die Eindeutigkeit fehlt.

Er hat mir nun ein Pinicillin verschrieben mit dem Namen Amoxiclav 500/125 von denen ich 3 Stück über 5 Tage nehmen soll. Hoffentlich hilft es.

Ansonsten ist die Rötung etwas zurück gegangen und auch am Fußrücken etwas abgeschwollen, dafür habe ich jetzt das Gefühl das es um die Knöchen/Sprunggelenk herum stärker geschwollen ist.

So weit erst mal von mir.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH