» »

Hinknien statt hinhocken – ungesund?

SGcarxo hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute!

Da ich mich nicht so auskenne, aber eine ungefähre Ahnung hatte, habe ich diese Diskussion mal in diesem Unterforum erstellt. Sie kann gern verschoben werden, sofern ein anderes Unterforum passender ist.

Es geht darum, dass ich mich kaum richtig hinhocken kann. Vielleicht mal ein paar Sekunden, aber dann tuts im Knie ziemlich weh und ich halte das nicht lange durch. Solange ich denken kann, habe ich daher immer gekniet statt in die Hocke zu gehen. Das letzte Mal, dass ich mich erinnern kann, langfristiger mal gehockt "zu haben", war im Kindergang, als man beim Sport den Entengang als Übung gemacht hat...

Nun hatte ich ein Gespräch mit meinem Freund und der meinte, das ständige Hinknien würde viel mehr belasten als das Hinhocken und er sagte auch, ich sei der einzige Mensch, den er kenne, der dauernd kniet und nie hockt (um zB etwas vom Boden aufzuheben).

Nun mache ich mir natürlich Gedanken. Ich würde gern etwas ändern, dann müsste ich mich vielleicht auch nicht mehr in der Badewanne beim Duschen hinknien, bis ich Dellen im Knie habe. Und auf lange Sicht wäre es wohl auch gesünder.

Was kann ich tun, damit ich irgendwann hocken kann? (Richtige Kniebeuge funktionieren ebenfalls nicht)

Und andere Frage – wer von euch kann hocken und dabei die gesamte Fußfläche auf dem Boden lassen? :=o

Gibt es hier noch andere, die Probleme mit dem hinhocken haben?

Antworten
Smcarxo


Kindergang = Kindergarten ;-) (ist im übrigen mehr als 15 Jahre her)

Ldolal201x0


Hey,

ich kann auch nicht oft in die Knie-also auch nicht nur kurz hinhocken. Bei mir knackt es jedes mal voll laut und als ich das mehrere 100 mal gemacht habe als ich meine Aquarien eingerichtet habe tats mir wochenlang sogar beim Treppensteigen weh. Blöderweise arbeite ich mit Grundschülern und sollte mich da manchmal auch neben die kleinen Tische hocken, damit in die Hefte schauen kann-von oben so tief bücken ist für den Rücken auch nicht gut. Hier setz ich mich jetzt entweder auf die Tischkante oder aber -bleib ich länger an einem Tisch- knie ich mich wirklich auch hin. Ist mir bei mir also auch schon aufgefallen, aber ich bin der Sache bisher nicht auf den Grund gegangen und bin von demher auch eine Hinknieerin :)z .

B7enKen9obi


Kniebeuge sind ein optimales Training und falls es dir anfangs schwer fällt, fang erst "klein", indem du z.B. typische Radbewegungen in der Luft machst oder auf einem Stuhl sitzen Kniebeugen in der Luft machst. Sonst google mal nach entsprechenden Übungen. Evtl. hilft auch der Gang zum Orthopäden, falls es sich um gesundheitliche Gründe handelt und nicht einfach nur um untrainierte Gelenke.

Würde ich mich für jede Kleinigkeit direkt hinknien, würde ich nur noch mit Knieschonern rumlaufen. ;-)

BAenKen;obxi


Achso, ja, ich kann mich mit beiden Fußsohlen gänzlich hinhocken. Nach einiger Zeit tauchen auf einer Seite allerdings Schmerzen auf, die aber auf eine frühere Verletzung zurück zu führen sind.

Szcharxo


Ist mir bei mir also auch schon aufgefallen, aber ich bin der Sache bisher nicht auf den Grund gegangen und bin von demher auch eine Hinknieerin :)z .

Es ist immer schön, zu wissen, dass man nicht allein ist. :-)

Kniebeuge sind ein optimales Training und falls es dir anfangs schwer fällt, fang erst "klein", indem du z.B. typische Radbewegungen in der Luft machst oder auf einem Stuhl sitzen Kniebeugen in der Luft machst.

Wie gesagt, ganze Kniebeuge geht (noch) nicht. Ich kann sie höchstens andeuten, das dürfte auch schon kräftigen.

Radbewegungen in der Luft habe ich heute wieder gemacht (bevor du es geschrieben hast). Damit habe ich keine Probleme und es strengt mich auch nicht da an, wos beim Hocken weh tut. ":/

Evtl. hilft auch der Gang zum Orthopäden, falls es sich um gesundheitliche Gründe handelt und nicht einfach nur um untrainierte Gelenke.

Ich gehe einmal jährlich zu meinem Orthopäden. Weiß nur soviel, dass mein Unterkörper schon Ewigkeiten ziemlich "geschädigt" sind.

Dazu gehören X-Beine, ein verschobenes Becken, aus dem zwei optisch unterschiedlich lange Beine resultieren, unterschiedlich große Füße etc. :=o

SQun@flNowexr_73


Ich kann wg. kaputter Knie nicht mehr wirklich in die Hocke. Knien ist aber auch nicht so toll, Ergebnis: Man sieht mich durchaus mal wie ein Kleinkind irgendwo auf dem Fußboden sitzen (Uni-Bib z.B.). ]:D

Ich denke, ungesund ist etwas nur, wenn es weh tut oder krass überlastet... Und letztlich muss man sich doch an seinen Körper irgendwie anpassen!

S8carxo


Was das "ungesund" betrifft – der Opa meines Freundes hat es wohl so wie ich sein ganzes Leben gemacht (hinknien statt hocken) und der Arzt meinte dann, er hätte sich dadurch die Knie kaputtgemacht... ":/

Daher hab ich das zumindest. :)D

NTandxana


Ich kann auch überhaupt nicht hocken, ebenfalls wegen Knieschmerzen. Knien geht bei mir auch besser, aber auch nur kurze Zeit. Ich bevorzuge auch den Schneidersitz. Jeder Körper ist eben anders und hat seine eigenen Schwachstellen, und jeder sucht sich dann eben seine Haltung, die am schmerzfreiesten möglich ist. Wozu sollst du das Hocken trainieren, wenn du mit Hinknien gut zurecht kommst?

SMcarxo


Ich bevorzuge auch den Schneidersitz

Löst zumindest nicht das Badewannenproblem. Bis August oder September werde ich mich mit der Badewanne hier noch arrangieren müssen. Da ich aber baden (also reinlegen) prinzipiell nicht mag, dusche ich mich in der Wanne. Stehen kann ich da drinnen schlecht, weil ich zu groß bin und dann kein Wasser mehr aus dem Duschkopf kommen würde (davon abgesehen würde ich bei dem Versuch das ganze Bad unter Wasser setzen, mangels Duschvorhang).

Deshalb muss ich da 10-15 min. knien und habe hinterher in jedem Knie eine Delle und wenn ich mich danach hinsetze oder so, fühle ich mich sehr wacklig auf den Beinen.

Verständlich, dass Schneidersitz als Alternative in einer Badewanne schlecht möglich ist. ;-D

Nranda:na


Würde es nicht gehen, einen kleinen Hocker in die Badewanne zu stellen, wo du dich dann draufsetzen kannst?

S$caxro


Unsere Hocker haben allesamt Polster und bis zur Zeit meiner Ausbildung noch einen extra dafür besorgen, wollte ich nicht...

Mich würde interessieren, ob man das Hocken so trainieren kann, dass man es problemlos eine "Duschsession" durchhält. ;-)

Zudem bin ich grade mal 20 und hoffe, dass man an meiner Beweglichkeit noch was machen kann. Es wäre bissl peinlich, sich da einen Badewannenhocker oder so zu kaufen. ]:D

KHnjacks


Stehen kann ich da drinnen schlecht, ... (davon abgesehen würde ich bei dem Versuch das ganze Bad unter Wasser setzen, mangels Duschvorhang).

Ich habe auch keinen Duschvorhang, weil das Bad dadurch optisch kleiner wird und ich Duschvorhänge unhygienisch finde.

Ich stehe oder hocke mit dem Rücken zu den Fliesen und führe den Brausekopf mit der Hand über meinen Körper. Die nassen Fliesen hinter mir und die Wanne wische ich bei Duschende trocken.

Und ja – ich kann so hocken, dass beide Fusssohlen auf dem Boden aufliegen. Das ist sogar sehr entspannend für den Rücken, vermutlich eine Dehnung der Rückenmuskulatur.

Ich hatte längere Zeit (jahrelang) gelegentlich Schmerzen in einem Knie. Seit einer starken, aber gleichmäßigen Belastung (drei Stunden Treppen steigen) sind die seit zwei Jahren wie weggeblasen.

K#nackxs


@ Scaro

Unsere Hocker haben allesamt Polster

Dann nimm was anderes wasserfestes. Umgekehrter Plastikeimer zum Beispiel. Tuch drunterlegen, damit der Henkel nicht die Wanne zerkratzt und der Eimer nicht wegrutscht.

eNsot]icxa


kannst du dich nicht reinsetzen beim duschen? also ich setz mich rein, dusch mich ab, dann shampoo in die haare, stehe auf, duschgel oder seife überall rauf und abduschen gehockt (aber da kannst du ja dann knien) bzw könntest auch sitzen und für die beine kannst ja dann aufstehen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH