» »

Massagestab wirklich zum massieren

W(i\nkeldRisskor)danxz hat die Diskussion gestartet


Hi Zusammen,

vielleicht hat einer von euch bei meinem Problem einen guten Tipp. Also ich habe auf der Linken Seite schon länger ziehmliche Rückenprobleme im Schulter- Nackenbereich. War naturlich schon beim Arzt. Hatte schon Physiotherapie und bin regelmäßig in osteopathischer Behandlung. Von der medizinischen Seite ist also leider wenig Linderung zu Erwarten. Mein Osteopath meinte Massagen wären zusätzlich nicht schlecht. Leider frisst die Osteopathie mein Budget für solche Belange schon mehr als auf. Meine Freundin würde mich massieren, aber sie hat dabei Probleme mit den Fingern und dem Handgelenk. Mit Hilfsmitteln gehts aber gut meint sie. Deshalb wollte ich mir einen Massagestab zulegen der für die Rückenmassage durch eine andere Person geeignet ist. Dummerweise beziehen sich fast alle Rezensionen und Bewertungen von Massagestäben im Intenet auf deren Fähigkeiten Orgasmen hervorzurufen. Es ist im ersten Moment lustig, aber langsam nervts mich da ich wirklich nicht rausbekomme warauf man achten sollte.

Kann mir hier irgendjemand helfen?

Hat jemand einen massagestab mit dem er im bezug auf Massieren, also Massieren des Rückens ;-D zufrieden ist?

Würde mich sehr über Atworten freuen.

Viele Grüße

Antworten
DLieKzruemxi


Einen MassageSTAB, der kein Dildo ist, gibt es wohl nicht. Wol aber z.B. Stuhlauflagen mit Massagefunktion

[[http://www.semed.de/product_info.php/info/p13709_Shiatsu-Ruecken-Massage-Geraet-MG190.html?refID=1]]

oder andere Rückenmassagegeräte

[[http://www.medisana.de/Wellness/Massagegeraete/Fuss+und+Rueckenmassagegeraet+MFB.html]]

Wenn deine Freundin keine ausgebildete Masseurin ist, kann sie dir bei ernsten Problemen, bei denen eine Massage empfohlen ist, eher nicht helfen. Das ist ja nicht umsonst ein Beruf, der erlernt werden muss.

DEuHkeNu3kexm


Ja bei Massagestab muss ich auch immer unwillkürlich an Dildos denken ;-D

Ich habe ganz gute Erfahrungen mit Massagesesseln gemacht aber keine die irgendwie vibrieren sondern die dich richtig durchkneten.

HKonUeyc_Bunxny91


ich kann nur massage-kissen empfehlen – ich hab eins das ist der wahnsinn x:) x:) x:)

Massage-Kissen-Shiatsu-Rotlicht-Funktion

N"eujahVrstag


Zahlt die Krankenkasse nicht unter gewissen Umständen medizinische Massagen?

EohemaAliger Nutzmer ('#325x731)


Zahlt die Krankenkasse nicht unter gewissen Umständen medizinische Massagen?

Ja mit einem Rezept vom Arzt für Massage ....aber bei wirklichen Rückenbeschwerden helfen Massagen nur in der Akutphase zum Muskelentspannen, danach muss man vor allem Muskeln aufbauen.

Massagen zur reinen Entspannung sind keine Kassenleistung, die muss man dann schon selber berappen ;-)

e<so:tixca


was ist wenn du dir um so ein tens-gerät schaust?

tthe bshakdowgpirxl


Einen MassageSTAB, der kein Dildo ist, gibt es wohl nicht. Wol aber z.B. Stuhlauflagen mit Massagefunktion

Natürlich gibt es den ":/

[[http://www.burbach-goetz.de/shopart/204.2/Pflege-und-Versorgung/Entspannung-und-Massage/Massagestab-mit-Vibration-und-Waermefunktion.htm]]

Ich denke zugegebenermaßen auch erst jetzt bei Massagestab an Vibratoren ;-D Bei mir ist wohl doch noch nicht Hopfen und Malz verloren ]:D

Zum Thema:

Ich kann auch ein Shiatsu-Massagekissen empfehlen. Die gibt es alle paar Wochen mal bei diversen Discountern im Angebot. Meines ist von Aldi und ich bin total zufrieden :)

Zieem'de


Hi Winkeldisskordanz,

schon mal prüfen lassen, ob ggf. dein Kiefer an deinen Rückenschmerzen beteiligt sein könnte?

Das kommt, wie ich selbst erfahren habe, öfter vor, als man denkt.

LG

P_usteb=lxume65


Einen MassageSTAB, der kein Dildo ist, gibt es wohl nicht. Wol aber z.B. Stuhlauflagen mit Massagefunktion

Nah, es kommt wohl darauf an Wie und Wo man den Massagestab einsetzt. Statt eines Massagestabes kann man übrigens auch das stabförmige Ende eine Holzkochlöffels oder Kartoffelschälers nehmen.

Ich selber setzte zur Muskellockerung und Triggerpunkttherapie ein Massagekreuz ein.

S\andra2F0046


Natürlich gibt es Massagestäbe, die keine Dildos sind. Der Magic Wand zB und sämtliche nachgeahmten Dinger hierzulande. Das sind keine Dildos, aber man kann sie zur Massage an allen möglichen Stellen verwenden. Das Original ist dabei auch von der Intensität stark genug, dass man wirklich das Gefühl hat, es hat eine Tiefenwirkung. 8-)

Die sehen so aus (Achtung, es ist nicht das Original, obwohl das da so steht).

W]inkeldiSssko?rdanz


Hi,

vielen Dank für die vielen Antworten. War die letzten Tage recht im Stress, deshalb erst so spät, sorry.

Also, generell bin ich ja schon in der vermutlich, ohne Bankrott zu gehen, maximal möglichen Behandlung. Bekomme jetzt wieder Physiotherapie und Osteopatie.

DieKruemi

Wenn deine Freundin keine ausgebildete Masseurin ist, kann sie dir bei ernsten Problemen, bei denen eine Massage empfohlen ist, eher nicht helfen. Das ist ja nicht umsonst ein Beruf, der erlernt werden muss.

Das ist auf jeden Fall erst mal richtig. Kann ich aber zusätzlich zur Osteopatie leider nicht mehr bezahlen. Aber in meinem Fall wäre das ja eher nur unterstützend gedacht an ein paar speziellen Stellen. Hab ja mit meinem Osteopaten darüber gesprochen und ihn detailiert befragt und er meinte, sie könne das machen und würde da auch nichts kaputtmachen.

Da es sich um recht spezielle Stellen handelt muss es denke ich schon ein Stab sein. Aber das Kissen sieht auch nicht schlecht aus.

Habe mir, weil ich so am ausflippen war gleich nachdem ich den Faden erstellt hatte so einen Massagestab bestellt, der nicht vibriert, sondern so Presslufthammerartig hämmert. Den teste ich gerade. Der ist gar nicht so schlecht. Man spürt es schon sehr ordentlich und ich kann mich damit komplett alleine massieren. Allerdings weiss ich nicht ob es tatsächlich auf dauer was bringt. Wird sich zeigen. Im Nacken ist er leider jedoch nicht wirklich zu gebrauchen. Dafür hämmert er zu deftig.

Also ich werde jedenfalls weiterforschen und meine Suche vielleicht mehr auf die Selbstmassage lenken.

Generell nochmal vielen Dank für die Links. Ist wirklich toll wie viel Hilfe man hier bekommt. :)^ Werde sie mir alle nochmal in Ruhe anschauen. Weitere Ergebnisse werde ich hier auf jeden Fall posten.

Viele Grüße

Whinke{ldi[ssko8rdxanz


Zeemde

Also mit dem Kiefer hab ich tatsächlich Probleme. Habe auch schon eine Schiene, die zumindest das Knirschen unterbindet. Aber wüsste auch keine Möglichkeit was man da sonst machen könnte. Es giebt zwar so Spezialschienen, aber die kosten so 1500,- und das hab ich grad nicht.

Bei mir ist es aber vermutlich Hauptsächlich darauf zurückzuführen, dass mein Brustkorb ziehmlich schräg ist( also die linke Brust sitzt deutlich weiter hinten. So als hätte ich mich nach links gedreht und beim zurückdrehen ist der Brustkorb einfach so geblieben. Zusätzlich habe ich noch eine fatzengerade Halswirbelsäule, was ja normal nicht so sein sollte. Hatte wegen meiner HWS auch mal ziehmlich extreme Schwindelprobleme mit so komischen Schwindelanfällen etc. (Hat sich aber wieder enorm gebessert) Das ging vor 6 Jahren los und seit dem bin ich da am Ursachen suchen. Rausgekommen ist recht wenig. Die Orthopäden runzeln nur immer die Stirn, lassen mich auf alle erdenklichen Arten durchleuchten und schicken mich dann zur Physiotherapie. Deshalb versuch ich jetzt einfach so gut wies geht damit zurechtzukommen.

Hast du denn bestimmte Erfahrungen, was man Kiefertechnisch noch machen könnte?

Viele Grüße

P9ustteblnume65


Du hast eine Scoliose.

Ich versteh ziehmlich viel vom massieren, aber nicht, warum ein Massagestab hämmern muss?

Zum massieren sind die Hände da, ob nun mit Massagestab oder ohne. Und überall wo man mit den eigenen Händen hinkommt ,kann man sich mit einem Massagestab selber die Muskeln lockern.

Vorrausgsetzt, man weiß wie das geht.

Zueegmde


Hallo nochmal,

was ich zum Thema Kiefer noch sagen kann ist eigentlich nur, dass ggf. Botox helfen kann. Damit wird die Aktivität der jeweiligen Muskeln für einige Zeit gehemmt, was bei starker hypertrophie helfen kann, den Muskel zurückzubilden. Außerdem wird der Zug auf das Kiefergelenk verringert, wodurch eine bessere Schienenanpassung möglich ist (da die Zähne eine normalere Position einnehmen) und das Gehirn kann ggf. verlernen den jeweiligen Muskel anzuspannen (bei chronischer Aktivierung von Hirnregionen). Kurzfristig kann Botox ansonsten einfach zur Schmerztherapie eingesetzt werden, um Nerven zu betäuben. Dieser Effekt ist allerdings nicht von Dauer.

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH