» »

Tochter aus dem Bett gefallen

S|unf#lowetr_7x3


@ DieKruemi:

Hach, das ist cool!

Ansonsten:

Hätte Cleos Tochter konstant vor Schmerzen geschrien, wäre sie garantiert direkt ins KH gefahren. Aber es war nun mal nicht nötig – obwohl es ein Bruch war. Kinder profitieren nun mal mehr von ruhig agierenden Eltern als von hektischen Panikern.

hvats]cJhipu


Meiner Meinung nach hat die TE sowieso zu lange gewartet

Sicherlich. Es ist immer besser, das müde Kind aus dem Bett zu reißen ohne Verdacht auf eine schwere Verletzung %-|

Und besser wäre im Krankenhaus auch nichts geworden. Ich war zwar auch schon mal mit meinem Sohn im Kh, aber da ist er nachmittags gefallen und hat geblutet.

Würde ich jedes Mal ins Kh fahren, wenn mein Kind fällt, könnte ich wohl dort einziehen. Ich denke als normale Mutter weiß man, wenn es ein Notfall ist.

Und für das Kind war es in dem Falle AUF JEDEN FALL besser zum Orthopäden zu gehen.

Meine Tochter ist auch so ein Schlafzappel, sie fällt auch ab und zu aus dem Bett, aber entweder fällt sie auf sie auf die Füße (also steht oder hockt praktisch) oder fällt auf ihre Decke und merkt es nicht mal. Bei meiner Oma hat sie auch eine richtig dicke Decke und Kissen auf dem Boden, falls sie fällt.

Ich glaub an deiner Stelle Cleo würde ich lieber eine Matratze neben das Bett legen und die Kleine im Bett schlafen lassen. Auf dem Boden schlafen finde ich langfristig gesehen nicht so optimal. Was habt ihr denn für ein Bett? Vielleicht könnte man ja auch eine Babymatratze runter legen, die man dann tagsüber unter das Bett schieben kann?

A)lice4Harog]rexaves


Kinder profitieren nun mal mehr von ruhig agierenden Eltern als von hektischen Panikern.

:)= :)z absolute Zustimmung

pFroud smommxy


Sicherlich. Es ist immer besser, das müde Kind aus dem Bett zu reißen ohne Verdacht auf eine schwere Verletzung

Ist meine Meinung. Kannst noch so viele %-| drunter setzen ;-)

L(ilaLixna


@ proud mommy:

Stehst wohl ziemlich allein da mit deiner Meinung ;-)

Wie war das mit den Geisterfahrern?

p-ropud momxmy


Hätte Cleos Tochter konstant vor Schmerzen geschrien, wäre sie garantiert direkt ins KH gefahren. Aber es war nun mal nicht nötig – obwohl es ein Bruch war. Kinder profitieren nun mal mehr von ruhig agierenden Eltern als von hektischen Panikern.

Ich kann mich noch an einen Faden erinnern da hat sich auch ein Kind verletzt und Muttern hat es nicht für notwendig empfunden ins Spital zu fahren und ihr Kind hat die ganze Nacht (ihren eigenen Angaben nach) geweint vor Schmerz.

In diesem Faden haben der Mutter aber dennoch die meisten versichert alles richtig gemacht zu haben, obwohl das Kind geweint hat und Schmerzen hatte!

War da auch nur ein Bruch und das bisschen Aua müsse ein Kind schon wegstecken können, kein Wunder also das hier im Faden auch so agiert wird.

pYroud4 mSommy


Stehst wohl ziemlich allein da mit deiner Meinung

Wie war das mit den Geisterfahrern?

Ob alleine oder nicht, das ist nun mal meine Meinung zu der ich auch stehe.

h*atscxhipu


Na dann ist doch gut .........dass du weder unsere Mutter bist noch die unserer Kinder

p{roudD momxmy


Jup @:)

Err<dbeeromond


Nunja, ganz ehrlich – gerade wenn ich einen Bruch vermute (und dafür hatte sie ja wirklich Anzeichen laut eigener Aussage), würde ich schon schneller zum Röntgen fahren (und nachts um fünf wartet man da in keinem KH fünf Stunden).

Und zwar einfach aus dem simplen Grund, dass der Körper in dieser Zeit ja an dem Bruch arbeitet. Genauso wenn das Kind auf dem frakturierten Gebiet schläft können sich ja auch die Knochenteile gegeneinander verschieben – und das kann mal richtig weh tun.

Außerdem kann man gerade in ne Humerusfraktur richtig einbluten, was unter Umständen zum Schock führen kann.

Ich will Cleo jetzt nicht absprechen, dass sie nicht für sich richtig gehandelt hat – am Ende ist es ja (bis auf den gebrochenen Arm) ja gut ausgegangen. Aber ich hätte auch ein Krankenhaus in der früh um fünf für vorteilhafter erachtet.

J:olxi84


Ich kann mich noch an einen Faden erinnern da hat sich auch ein Kind verletzt und Muttern hat es nicht für notwendig empfunden ins Spital zu fahren und ihr Kind hat die ganze Nacht (ihren eigenen Angaben nach) geweint vor Schmerz.

In diesem Faden haben der Mutter aber dennoch die meisten versichert alles richtig gemacht zu haben, obwohl das Kind geweint hat und Schmerzen hatte!

Aber das Kind der TE schrie nur kurz auf, nach dem es fiel, da rechnet man nicht gleich damit das was gebrochen ist. Man deutet dieses schreien erstmal auf den Schreck. Und dann gegen 5 uhr äussert die kleine erst das sie schmerzen hat, weint aber nicht. Wieso sollte man dann sofort ins KH ??? Wäre es Sonntag morgen würde ich sagen okay, aber wir haben Montag gehabt.

Jeoli*84


Außerdem kann man gerade in ne Humerusfraktur richtig einbluten, was unter Umständen zum Schock führen kann

Aber wie soll sie, die Fraktur erkennen, sie dachte eben an das Schlüsselbein und nicht an einem Bruch des Oberarmes

E5rdbeerHmond


Jeder Bruch kann einbluten, somit auch eine Claviculafraktur. Vielleicht nicht so viel wie beim Oberarm, aber dennoch so, dass theoretisch eine Gefahr bestehen könnte.

PTiMa0c5009


Auja, Kind in Watte packen, zwei Matrazen vors Bett legen und bei jedem Kratzer ab in die Notaufnahmen :=o ups, hohes Gitter ganz vergessen ;-)

Also manche übertreiben es echt.

Es geht hier "nur" um einen gebrochenen Arm und nicht um sonst eine schwere Verletzung. Was wäre denn nachts im KH passiert? Das gleiche wie morgens um acht beim Orthopäden. Also alles richtig gemacht. Hast sogar meinen absoluten Respekt, da du da so ruhig bleiben konntest.

Lass dich nicht verunsichern durch irgendwelche Übermütter.

Gute Besserung an deine Tochter.

E6rdbeeromoxnd


Was wäre denn nachts im KH passiert? Das gleiche wie morgens um acht beim Orthopäden.

Sicherlich wäre das gleiche wie beim Orthopäden funktioniert – aber eben 3 bis 5 Stunden früher. Und das kann beim Bruch schon was ausmachen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH