» »

Kreuzbandplastik und Mikrofrakturierung

w9hobopi 563


Wegen der MF hab ich mir auch gar keine Gedanken gemacht, ob die jetzt was gebracht hat oder nicht, fand halt die Aussage vom Arzt recht seltsam.

Aber von der Op hätt ich mir doch etwas mehr erwartet, zumindest das die Beschwerden weniger werden.

Ich war auch schon zwischendurch bei nem Schmerztherapeuten und auch da hab ich mehr erwartet. Ich hatte ja die wichtigsten Befunde dabei und hab ihm meine Probleme geschildert.

Ich bekam dann ledigl. :-| Kortison verschrieben. Das war's auch schon.

EZhemaliguer Nuatzer (f#32573x1)


Tja da die Beschwerden aber nicht vom Kreuzband kamen oder kommen, werden die Schmerzen dann natürlich auch nicht besser ;-)

Ich war auch schon zwischendurch bei nem Schmerztherapeuten und auch da hab ich mehr erwartet

Dann solltest du woanders hingehen und dich vor allem mal auf gescheite Medis einstellen lassen, die Schmerzen verschwinden ohnehin nicht mehr. Dafür ist zuviel kaputt und der Schmerz auch schon lange chronifiziert

w{ho5opi x63


Was bringen dann überhaupt Medikamente, wenn die Schmerzen bleiben? ???

E8hemaliWger 5NuUtzer (#3Z25x731)


Helfen Schmerzmedikamnete, wie der Name sagt, ggf gegen Schmerzen??

Aber wenn du deine Schmerzen so gerne hast ":/

w?hoolpi x63


Sicherl. find ich die Schmerzen nett grad prickelnd,aber deine Antwort kam schon mißverständl. rüber, vorallem der Satz, " die Schmerzen verschwinden ohnehin incht mehr", aber egal. Kennst du vielleicht das Schmerzmittel Arcoxia? Wenn ja, was hälst du davon? Hat mir der Arzt in ner 90ziger Dosis verschrieben.

n/anchxen


Ein richtiger Schmerztherapeut sollte nicht nur Medis verschreiben, sondern dir den Umgang mit chronischen Schmerzen lehren. Viel ist Sache der Psyche, d.h. wie du mit den Schmerzen umgehen kannst.

Momentan macht mein Knie auch wieder Stress, aber ich bin mir sicher das es eben durch die Verletzung und den folgenden OPs kommt. Da für mich eine weitere OP nicht in Frage kommt bzw ich mir sicher bin das meine Schmerzen nicht davon weg gehen, muss ich mich der ganzen Sache stellen.

w~hoo1pIi 63


Hi nanchen,

das Mittel hab ich von dem Arzt bekommen, der mein Knie operiert hat.

Im Umgang mit Schmerzen ist sicherl. jeder anders. Der eine ist nur am jammern und verkriecht sich, der andre zieht sein Alltagsprogramm trotz Schmerzen durch. Und dazu gehör ich.

Ich möcht halt einfach nur mal ein Mittel bekommen, daß auch wirkl. bei meinen Beschwerden hilft. Die, was ich bisher hatte, brachten nichts.

E3hemal4iger NCutwzer3 (#325731x)


Chronische Schmerzen, also Schmerzen die länger als 6 Monate bestehen, haben die Eigenschaft nicht mehr zu verschwinden von alleine. Das heißt aber nicht das man die deshalb ertragen muss, dafür gibt es ja Schmerztherapie, in der Orthopdie heißt die multimodal.

Da wird eben einiges kombiniert: Schmerzmittel, Spritzen, Akupunktur, Physiotherapie, Psychotherapie (wo du lernst mit Scherz umzugehen: Entspannungstechniken, Schmerzbewältigung etc).

Das alles sollte ein Arzt im Blick haben. Das Ziel ist es den Schmerz so erträglich wie möglich zu machen um ein normales Leben führen zu können.

Kennst du vielleicht das Schmerzmittel Arcoxia?

Ja nehme ich seit mittlerweile 7 Wochen. Die ersten 5 Wochen in 90mg, seit 14 Tagen in 120mg.

Wenn ja, was hälst du davon?

Hilft gut gegen Entzündungen und Reizungen, für mich als reines Schmerzmittel auch mit 120mg zu schwach. Ich nehme sowas immer nur temporär, ansonsten nehme ich am liebsten Tilidin, was das eine ausreichende Wirkung hat ...

Der eine ist nur am jammern und verkriecht sich

Das kann man bei akuten Schmerzen tolerieren, aber nicht bei chronischen. Denn die sollen so gering sein das ein geregelter Tagesablauf möglich ist

Ich möcht halt einfach nur mal ein Mittel bekommen, daß auch wirkl. bei meinen Beschwerden hilft

Die wenigsten Orthopäden kennen sich in der Schmerztherapie aus und viele verschrieben auch keine starken Mittel. Von meinem Kniedoc würde ich nie Tilidin bekommen, wei er sagt dait kennt er sich nicht ausreihend aus, das soll der Schmerztherapeut machen

w/hooIpi x63


Hi Mellimaus,

Vielen Dank für dein Posting, das war jetzt super ausführl. und ich hab's kapiert. Dann muß ich mich jetzt auf die Suche nach nem gescheiten Schmerztherapeuten machen, wird bestimmt nicht leicht sein. Werd mich über's Internet mal schlau machen.

Meinst du, ich soll erst das Arcoxia ausprobiern und wenn's nicht hilft gleich zu Tilidin übergeh? Ich hab echt ein Problem mit Schmerzmittel, nehm die sehr ungern. Selbst nach der KB-OP hab ich nur am 1. Tag was geschluckt.

Ich möcht Schmerzmittel auch nicht tägl. nehmen, aber es wär schon gut, auch für die Psyche zu wissen, daß man was im Haus hat, wenn's denn nötig wär.

E}hema,l5iger NuStzer (#C325731)


DU hast es ja scheinbar nicht mal genommen und erst mal brauchst du ja auch einen Arzt der dir Tilidin verschreibt ...

Ich nehme mittlerweile fast täglich Schmerzmittel. Vielleicht 5 Tage im Monat mal keine.

Aber nicht primär wegen dein Knien. Ich habe mittlerweile eine halbe Apotheke zu hause und auch sehr viel probiert und getestet in den letztn 1,5 Jahren

wUhoaopgi 63


Stimmt, ich hab's echt nett genommen, hatte totale Skrupel die zu nehmen, nachden ich die Nebenwirkungen gelesen hab, Da find ich die von Tilidin noch harmlos.

EGhemaGligerl Nu8tzer o(6#325731x)


Du weiß aber schond as Tilidin ein Opiat ist und daher auch nochmal eine ganz andere Kategorie?

Opiate und auch Tilidin haben auch reichlich Nebenwirkungen unter anderen das sie Abhängig machen ...

w8hoop"i 6P3


Das ist mir sicherl. bewußt, hab mich im Internet schlau gemacht über die verschiedensten Schmerzmittel.

Und wie schon geschrieben, will ich nett ständig was nehmen.

Was Schmerzen anbelangt, bin ich ja eher hart im nehmen, aber es gibt Tage, da würd ich schon gern was nehmen, das dann auch wirkl. hilft. Wobei ja nett gesagt ist, daß das Tilidin hilft.

Exhemalig;er Nuitzer (#x325731)


Tilidin ist aber zumindest in der Retardform kein Bedarfsmedikament und die Tropfen machen noch schneller abhängig. Die bekomme ich auch nicht, nehme fast nur langwirksame Sachen

bin ich ja eher hart im nehmen

Das muss jeder selber wissen, ich kann die Schmerzen langsam nicht mehr aushalten ich kann sonst keine halbe Stunde laufen und stehen und davon ab will ich die auch nicht mehr aushalten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH