» »

Hexenschuss bei 14 jähriger?

p+eenyxy hat die Diskussion gestartet


Meine Tochter klagt seit 5 Tagen über Kreuzschmerzen beim Bücken und Vorbeugen. Sie meint, dass ihr etwas in den Rücken sticht und es blockiert, wenn sie sich bückt. Seit der Schmerz aufgetreten ist, ist auch kein Schulsport mehr möglich, weil die Schmerzen zu stark sind. Wir haben erst in 1 Woche einen Termin beim Orthopäden bekommen, was können wir bis dahin tun, um die Schmerzen etwas zu lindern? ???

Und sind Rückenprobleme vererbbar? Ich selbst habe nämlich Probleme mit dem Rücken und möchte nicht, dass das bei meiner Tochter auch so ist.

Danke für eure Antworten. @:)

Antworten
SctellEa80


was können wir bis dahin tun, um die Schmerzen etwas zu lindern?

Wenn die Schmerzen sehr schlimm sind, würde ich es mal mit Ibuprofen probieren. Falls bei ihr irgendwas blockiert ist, hilft das manchmal auch schon, weil sich die Muskeln dann entspannen (weil der Schmerz weg ist). Ansonsten würde ich mit Wärme (z.B. Heizkissen) arbeiten oder einreiben (Voltaren, Franzbranntwein etc.).

Außerdem sollte sie sich sanft bewegen (nur bis an die schmerzgrenze), also spazieren gehen, radfahren...irgend sowas.

L&adySxue


Eine Kollegin von mir hat auch viel mit Rückenproblemen zu tun und nimmt häufig ThermaCare-Wärmeumschläge, die ihr ganz gut helfen.

Thermacare-Rückenschmerz-S-XL-2-St

A(prikoisen5mar)meladxe


Man kann auch als Kind und Jugendliche schon Bandscheibenvorfälle haben! Also man sollte sich nicht immer nur am Alter aufhängen.

Meine das jetzt nicht ironisch.

EVhem>aligerR Nutze4r (#325x731)


Vererbbar ist das nicht. Aber gerade bei Schmerzen die schon 5 Tage anhalten und nicht besser geworden sind, sollte da mal ein Arzt drauf schauen. Wenn es zu schlimm wird, pack deine Tochter ein und fahr so zum Arzt, als Schmerzpatient müssen sie sie dran nehmen.

Wärme, Stufenlagerung, leichte Bewegung wie Spaziergänge ggf. leichte Schmerzmittel wie Ibu oder Paracetamol.

Pferdesalbe kann man auch probieren.

HpoWm~erjay-xPT


Hallo,

deine Tochter hat Dauerschmerzen oder lässt sich der Schmerz "nur" auslösen bei den von dir beschriebenen Bewegungen?

Falls Dauerschmerz seit 5 Tagen, dann so wie Mellimaus schreibt ab zum Arzt - die müssen dich dran nehmen.

Falls nur bei bestimmten Bewegungen auslösbar würde ich es wie oben beschrieben mit Ibuprofen und Wärme versuchen sowie leichten Bewegungsübungen in die schmerzhaft/eingeschränkte Richtung aber nur im Schmerzfreien Bereich bis zur Bewegungsgrenze

Gute Ausgangsposition für solch eine Übung wäre aus dem 4-Füssler-Stand langsam mit dem Po Richtung Ferse zu schieben bis zur Schmerzgrenze. Das ganze ca. 10x Wiederholen (im schmerzfreien Bereich!) einmal in der Stunde. Aber wie gesagt: Vorausetzung ist kein bewegungsunabhängiger Dauerschmerz.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH