» »

Nerv an hinteren Rippen eingeklemmt

EkhemailigerL Nutozer (#U325731)


Warum sollte sowas Fieber auslösen?? ":/

Eftrtxi


Weil wenn ich immer dieser extremen schmerzen nachts habe , habe ich den nachtschweiss und die meine Temperatur ist leicht erhöht(38,2)

Als die Tage der schmerz weg war, war auch das schmwitzen und die Temperatur ok!

E6hemali0ger Nudtzer (#x325731)


Na ja deine Entzündungswerte waren leicht erhöht, klingt für mich eher nach einem Infekt.

Epthti


Ist es dann Zufall das auch der rücken so verspannt ist?

Oder hat das eine mit dem andren nichts zu tun?

EAheXmal<iger Ntutz@er (#3257^31x)


Das ist eine eine Folegkette. Durch die Schmerzen hast du eine Schohaltung und die macht eben wieder Muskelverspannungen ;-)

E)tbti


Ich meine ob der Infekt und die rückenschmerzen was miteinander zu tun g

Haben oder ob das Zufall ist das ich einen Infekt habe und gleichzeitig diese rückenschmerzen ?

EHhema[liger3 Nudtzoer (#x32x5731)


Das wird wohl Zufall sein, weil ein einfacher Rückenschmerz kein Fieber macht.

Aber mal im Ernst, ich habe es ja schon mal geschrieben.

Tu mal was gegen deine Angst! Und zwar mit professioneller Hilfe!

EOtti


Habe ich alles schon versucht, wollte auch mal eine psychosomatische Kur machen, da meinte mein Arzt er sehe dazu keinen Anlass, obwohl ich in dem Jahr bestimmt jeden Monat als Patient gewesen bin und ich ihm schon sagte das ich in diese Richtung mir helfen lassen möchte!

EehemalQiger =Nut/zer (#3=25731)


Na ja es muss ja nicht gleich eine Kur sein, eine ambulante Psychotherpie wäre auch nicht verkehrt.

Im Gegensatz zu deinem HA finde ich es nicht normal, das man Angst hat Krebs, Infektionen oder sonst was schlimmes zu haben, wenn man mal Rückenschmerzen oder Fieber hat ...

Vielleicht ist dein Arzt dann auch nicht der richtige wenn er dich diesbezüglich nicht untersützuz

E@ttxi


Ja habe ich auch schon gedacht , werde es mal erneut versuchen bei einem andern .

Wäre ja schon froh wenn ich einen platz bei einem Psychotherapeuten bekommen würde, Wartezeiten bis zu einen Jahr manchmal auch mehr!!

E@hemaRligRer NuEtzer K(#3257x31)


Ja das ist leider so. Aber hauptsache du gehst es mal an, damit machst du dir das Leben deutlich leichter

E|ttxi


Ja das ist wohl war, meine Freundin verzweifelt auch langsam , die muss das alles aushalten , ich erschrecke mich manchmal ja sogar vor mir selber:(

Aber danke dir für deine Beiträge !

Pmust&ebluxme65


Habe ich alles schon versucht, wollte auch mal eine psychosomatische Kur machen, da meinte mein Arzt er sehe dazu keinen Anlass, obwohl ich in dem Jahr bestimmt jeden Monat als Patient gewesen bin und ich ihm schon sagte das ich in diese Richtung mir helfen lassen möchte!

Lieber Etti

Du bist offensichtlich seelisch erkrankt, nicht körperlich und für diese Problematik ist dein Hausarzt nicht ausgebildet. Sein Ausbildung umfasst nur körperliche Leiden. Wenn Du eine Psychosomatische Kur machen willst, solltest Du dich an einen Facharzt für seelische Leiden= Psychiater wenden. Der ist, im Gegensatz zu deinem Hausarzt, in der Lage deine seelische Gesundheit zu beurteilen und den Antrag so zu stellen, das er auch bewilligt wird.

P!ustebl^umex65


Adressen von Fachärzten für Psychiatrie findest Du im Telefonbuch unter Ärzte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH