» »

Seit Wochen Schmerzen im Handgelenk, keine Besserung :(

L}uzin1de_376 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hoffe, ich bin hier richtig....

Ich arbeite in einem Handwerksberuf, in dem beide Hände ständig belastet werden.

Vor einigen Monaten bemerkte ich des Öfteren nach der Arbeit ein leichtes Ziehen im linken Hangelenk, nahe der Daumenwurzel. Meist wurde es im Laufe der Woche täglich etwas schlimmer, erholte sich dann aber über das Wochenende. Das Spiel ging mehrere Wochen so, bis es dann eines Tages nicht mehr ging. Das Handgelenk schmerzte stark, ich konnte es nicht mehr bewegen, es war angeschwollen.

Ich ging dann zum Arzt, der mir Diclac verschrieb und mich zum Röntgen schickte. Ich war eine Woche krankgeschrieben und sollte dann nochmal wegen des Befundes vorsprechen. Dort sagte man mir, dass laut Befund eine Zyste angeschwollen und entzündet war und ich die Tabletten weiter nehmen sollte, es würde von allein wieder verschwinden. Gut, noch eine Woche krankgeschrieben.

Dann sollte ich nochmal kommen, um zu sehen, wie sich das Ganze entwickelt hatte.

Die Schwellung war weg, das Handgelenk liess sich wieder bewegen, jedoch nicht ohne Ziehen und Stechen. Das sagte ich dem Arzt (Inzwischen ein anderer Arzt, weil er im Urlaub war und ich den Vertretungsarzt aufgesucht hatte), der nochmal einen Blick auf den Rötgenbefund warf und mir daraufhin sagte, er wäre ohne Befund ... aha.

So weit so gut. Nun ist bereits die dritte Woche verstrichen und es ist keine Besserung in Sicht. Ich kann die Hand schlecht nach unten neigen und mich nicht mit der Hand aufstützen ohne starke Schmerzen. Morgen will ich wieder arbeiten gehen, zumindest es versuchen...

Ich mache mir ein wenig Sorgen, was da sein könnte. In mir wächst die Angst, dass ich dauerhaft damit 'ansitze' und evtl meinen Beruf nicht weiter ausüben kann.

Was wäre der nächste Schritt? MRT? CT? Ultraschall? ??? Und was könnte das sein? Kennt sich jemand ein wenig damit aus? Ich habe bis auf eine Schleimbeutelentzündung in der Schulter vor 12 Jahren noch nie derartiges gehabt, insbesondere nicht über einen so langen Zeitraum.

Mein Arzt hat auch weiter nichts gesagt, ist fest davon überzeugt, dass alles wieder gut wird. Hm.

Würde mich über Antworten freuen.

*:)

Antworten
LcuziMndxe_76


:)D

DnieKr/uexmi


bei was für einem Arzt warst du? Die Hand ist unser komplexestes Körperteil, es gibt extra eine Facharztausbildung für Handchirurgie, die Arztwahl ist gerade bei Handschmerzen nicht unentscheidend für den Zeitpunkt der Diagnosestellung und die Richtigkeit der Diagnose

dUalli_Wdalxli


Was es ist kann ich dir leider nicht sagen. An deiner Stelle würde ich am Montag sofort zu einem Orthopäden gehen (zu einem anderen als der den du hattedt) und ihm deine Symptome erneut schildern und dafür sorgen, dass er dich zum CT/MRT schickt wenn man auf dem Röntgenbild nichts sieht.

DmieKhruxemi


PS: ist die Hand derzeit ruhig gestellt?

LIuzind{ex_76


Guten Morgen.

Also die Hand war mehr oder weniger ruhig gestellt. Der Arzt hat mir einen elastischen Verband empfohlen. Er sagte dazu: "Ein Gelenk will bewegt werden. Die Hand sollte also stabilisiert, aber nicht bewegungsunfähig gemacht werden. Ab heute ist es mit der Ruhigstellung vorbei, ich sitze gerade im Bus zur Arbeit..... also wäre ein CT sinnvoll.... ich war bis jetzt nur bei meinem Hausarzt, der auch Chiropraktiker ist. Er hatte mir auch Voltaren Emulgel empfohlen, das ich mir heute holen wollte...

D/ieK,ruexmi


ich würde dir empfehlen, dass du dir eine Überweisung zum Handchirurgen oder wenigstens Orthopäden geben läßt, auf jeden Fall zu einem FACHarzt. Ein Hausarzt wird dich ungerne ins CT schicken, das geht von seinem Budget ab. Abgesehen davon sollte auch die Beurteilung eines Hand-CTs von einem Facharzt erfolgen.

Mit Voltarengel machst du nix falsch, es kann eben die Schmerzen lindern. An einer möglichen Ursache ändert es jedoch nichts.

Bevor teure diagnostische Maßnahmen betrieben werden, würde ich die Hand erstmal von jemandem untersuchen lassen, der sich eben damit auskennt. Hausärzte/Allgemeinmediziner haben zwar ein sehr breites Wissen, aber eben nicht sooo sehr in die Tiefe gehend.

LMuzin:de_x76


Huhu.

Danke DieKruemi, ich werde mich da mal schlau machen.

Arbeit ging ganz gut heute. Zumindest sind die Schmerzen nicht schlimmer geworden ;-)

Schönes Wochenende!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH