» »

Schluckprobleme: Was kann es sein?

W*olfgxang


Mehr wie Handauflegen war das nicht.

Ein bisschen Geduld muss man schon haben.

aber in den meisten fällen ist sowas bei uns in 3 sekunden erledigt..

Im Gegensatz zu anderen Fadenautoren verspreche ich keine Blitzheilungen in 3 Sekunden. Ich verspreche auch überhaupt keine Heilung, die garantiert ist. Craniosacrale Therapie ist aber eine anerkannte Therapieform. Ein guter Therapeut sollte aber auf jeden Fall die Grenzen seiner Therapie kennen und dann in der Lage sein geeignete Alternativen vorzuschlagen. Wer die Sonderausbildung zur Craniosacralen hat, der hat wahrscheinlich auch andere Spezialausbildungen. Es gibt keine Therapie, die für alle Beschwerden gleich gut ist. Wer daran glaubt, sollte nach Lourdes reisen und Heilwasser trinken.

P[usteoblumxe65


Also nur Psychisch? Halsmuskeln fehlen links. Wurde von 3 Ärzten bestätigt, und das alles wegen der Psyche?

He, fehlen werden sie wohl kaum, sie sind warscheinlich zu schwach oder/und verkürzt. Und das bestreitet niemand.

Tortzdem ist bei dir eine Angstprobleatik in deinen ALS-Fäden zu erkennen. Und so eine Angst macht sich halt auch mit körperliche Symptome bemerkbar.

Möglich sind bei dir körperliche wie psychische Ursachen und nur daran wollte ich erinnern.

M>atthQias86


Ja also beim anspannen der Halsmuskulatur tut sich Links nichts. Man sieht auch das da was fehlt...Merkt man beim hinfassen auch. Und meine HWS ist auch total verspannt, kracht und fühlt sich Blockiert an

PRustRebleumex65


Lieber Wolfgang

Die Kollegin meine Kombination aus ISG-Instabilität, rezidiv. ISG-Blockade, Enthesiopatie des m.gluaeus medius, Ischiagie, Coxarthrose 1° behandelt. Sie meinte ich müsste ruhiger werden. Was definitiv stimmte, aber bei starken Schmerzen schwer ist.

Ein bisschen Geduld muss man schon haben.

6 Wochen sind Zeit genug. Mehr Zeit habe ich auch nicht für 6 Therapieeinheiten.

Tatsächlich geholfen hat hat mir die Proliferationstherapie des Bandapparates des re.ISG, durch meine Othopäden

und die Dehnung d. vertralen Oberschenkelmuskulatur durch eine befreundete Kollegin und meine Ehemann, den ich dazu auch angelernt habe.

W7olfdganxg


Oberschenkelmuskulatur und Coxarthrose sind aber nicht so direkt das Gebiet für Craniosacrale Th. ;-D Insoweit magst du schon Recht haben.

P0ustQebluKme6x5


Man sieht auch das da was fehlt...Merkt man beim hinfassen auch.

Lieber Matthias, die Muskel werden da sein, sind aber ganz dünn und schwach.

MzatthYiasx86


Sie sind dünn und schwach, OK. Aber wie kommt so etwas? Und warum verschieben sich auch noch Knorpel in dem Bereich ??? ?

P.uste;bluNmex65


Z.B. durch Fehl- u. Schonhaltungen oder einseitige Belastungen.

Und welche auch durch psychische Komponenten verstärkt oder ausgelöst werden können.

M,atthKiaSs86


Und was ich noch fragen wollte, wie kommt es das die HWS schluckprobleme usw auslösen kann?

Pvust;ebhlumeE6x5


Du schreibst doch, das dein Zungenbein Probleme macht. Die Zunge ist nun mal am Schluckakt stark beteiligt.

Zudem machen blockierte Gelenke und verschobene Knochen immer erhelbliche Verspannungen der umliegenden Muskeln, welche dann nicht mehr wie vorgesehn arbeiten.

Mnatthi$as86


War heute beim HNO und er sagt er denkt mal es ist durch Fehlhaltung HWS bedingt, im Hals ist alles OK.

Muatth?ixas86


Also ich habe gerade gelesen das meine Symptome auch einfach durch einen MAgnesium Mangel kommen können, auch das Zittern bzw Vibrieren der Muskeln bei leichter Bewegung....

PgustebFluxme65


Dann werf eine Magnesiumtablette eine und dein Problem ist ab morgen behoben. %-| %-| %-|

Ich glaubs nicht!

H_itaxmi


Hab ein ähnliches Problem, tritt vor allem auf wenn mein Nacken und Brustbereich verspannt ist (glaub ich zumindest).

Leichter Druckschmerz links am Hals auf Kehlkopf-Höhe bzw, knacken beim Schlucken.

Dort kann ich auch dann meine Kehle leicht verschieben bzw die Röhre innerlich bzw daran wackeln, dann wird es besser. Wahrscheinlich ist es wohl auch das Zungenbein..

Mir wurde von einem Osteopathen mal die Übung gezeigt, dass man mit offenem Mund und ausgestreckter Zunge schlucken soll, wenn man die Zunge dabei nicht mehr automatisch "einzieht" sondern sie fast starr draußen bleibt, dann ist das Zungenbein nicht mehr verspannt oder so ähnlich..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH