» »

Nach Sehnenscheidenentzündung am Knie Laufen

t-or22 hat die Diskussion gestartet


Hallo Community,

folgendes beschäftigt mich.

Ich bin leistungsorientierter Ausdauerläufer (v.a 800m-5000m)

Vor zweieinhalb Wochen habe ich mir am Knie scheinbar eine Sehnenscheidenentzündung zugezogen.

Am Tag davor habe ich noch ganz normal ein intensives Training absolviert. Hatte nach der Einheit das Gefühl ich bekomme einen Muskelkater an den Ober/Unterschenkel, weil ich am Ende der Einheit schon Probleme mit einer Wade hatte (verhärtet). Am Nächsten Tag wollte ich einen Dauerlauf absolvieren, muskulär war ich müde aber sollte kein Problem sein. Im Laufe des Tages bekam ich von Stunde zu Stunde aber immer stärkere Knieschmerzen (linken Knie). Am Nachmittag dachte ich dann gar nicht mehr an die Laufeinheit. Nachts war es bereits so schlimm das ich nicht mehr Schlafen konnte. Um 5 Uhr in der Früh machte ich mich dann auf den Weg in das Krankenhaus (mittlerweile konnte ich nicht mehr gehen, nur noch humpeln). Dort sagte die Ärztin nach einminütiger Kontrolle Sehnenscheidenentzündung am Knie, Laufpause 1 Woche, Schmerzmittel und Salbe nehmen.

Gesagt getan, nach 1 Woche ging es dem Knie wieder besser, meine 2. Einheit konnte ich wieder im gewohnen Dauerlauftempo absolvieren, allerdings spürte ich das linke Knie noch immer. Als ich am 4. Tag nach dem Laufeinstieg erstmals ganz kurze Schnelligkeitsreize setzte und forderndes Stabilisationstraining absolvierte wurden die Schmerzen wieder stärker (das war diesen Montag). Zu dem Zeitpunkt entschloss ich, das Laufen wieder komplett einzustellen, da ein normales Training (also auch Intervalle, Schnelligkeitsausdauer, Schnelligkeit) nicht möglich ist. Mittlerweile ist Samstag, und dem Knie geht es wieder besser (überhaupt keine Schmerzen), aber ich merke noch immer einen Unterschied.

Gehe ich z.B. in Liegestützposition und hebe das rechte (schmerzfreie) Bein, womit die Hauptlast mein linkes Bein trägt, spüre ich sofort wieder leichte Schmerzen - was mir sofort sagt, schneligkeitsspezifisches Training kannst du weiterhin vergessen, wenn nicht beide Beine voll belastbar sind.

Nun würde es mich interessieren was ich tun soll? Da ich leistungsorientiert trainiere (aber kein Spitzensportler), habe ich keinen Bock weiter zu warten, da sonst auch viel von der bisherigen Form (und die war sehr gut) und der über den Winter aufgebauten Grundlage verloren geht. Aber ich möchte auch nur trainieren wenn ich 100%-ig fit bin... Also der leichte Schmerz (Entzündung) muss weg, nur will er einfach nicht... (einen Arzt aufzusuchen, darauf fehlt mittlerweile auch die Motivation, da ich bei meinem letzten Untersuchungen - davor Sprunggelenk - häufig an den Kompetenzen mancher Ärzte gezweifelt habe)

danke schon mal für euren rat, lg

Antworten
E#hemaligeLrg Nutze,r (#3257x31)


Wenn du nicht zum Arzt willst, der wahrscheinlich auch nicht viel machen würde, kannst du auch zu einem Physiotherapeuten gehen und den mal bitten sich das Knie anzsuchauen. Der kann dir sagen ob du weiter pausieren sollst, Muskeln aufbauen, dehnen etc ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH