» »

Ist ein Gymnastikball als Stuhlersatz gesund?

HmybpridxX99 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe derzeit immer wieder rückenprobleme und mir wurde gesagt, ich soll statt auf einen Stuhl auf einen Gymnastikball sitzen. Nun bekomme ich an meinem Schreibtisch immer Rückenschmerzen und ich hab jetzt wieder meinen Stuhl hergeholt. Ist so ein Ball zum sitzen wirklich gesund?

Danke!

Antworten
i=nneRre jStFimme


Dadurch, dass man instinktiv verhindert, dass einem der Gymnastikball, auf dem man sitzt, unter dem Hintern wegrollt, nimmt man automatisch eine rückenfreundliche Haltung an. Zudem sitzt man nie vollkommen Regungslos auf einem solchen Ball; die ständigen kleinen Ausgleichsbewegungen um das Gleichgewicht zu halten, sind besser für den Rücken, als die starre/einseitige Haltung, die man meist auf herkömmlichen Sitzmöbeln einnimmt.

HRy\brjidXK99


Warum bekomme ich dann darauf solche Rückenschmerzen? Mach ich was falsch?

L^ola2x010


Ganz kurz: ja sehr! Stärkt sogar die Rückenmuskulatur auf Dauer deutlich.

Cxhe


Es gibt auch Gummikissen, die man auf den Stuhl legen kann – eine etwas weniger anstrengende Alternative.

Mein Orthopäde riet mir zur Vorsicht – Wenn schon stundenlang auf dem Ball, dann noch ein Kissen dazwischen, sonst schwitzt man zu sehr und das tut der Haut da nicht gut.

Ekhema4l*iger NPutzer ([#325x731)


Ich würde sagen wie immer im Leben: die Abwechselung machts. Probier mal auf deinem Scheibtischstuhl ein Ballkissen aus, die machen das gleiche wie die Sitzbälle, nur eben das man ihn besser transportieren kann als so einen Ball.

Ihc habe auch so ein Teil, genauso ein Keilballkissen und sitze da immer wieder drauf, gerade in Phasen wie jetzt, wo ich 8-10 Stunden täglich am Schreibtisch sitzen muss

Cxhe


Am Anfang strengt es sehr an, es könnte Muskelkater sein, aber auch eine Reaktion auf eine Überlastung. Geh es langsamer an und steigere dann. Es ist ja ein Training.

HsybrpidX9x9


Super! Danke für die Infos. Dann seh ich das mal als Muskelkater und werd mal wöchentlich stundenweiße steigern. Sitze halt sehr viel vorm PC (informatiker im studium).

_qPa(rva t\i_


Soviel ich weiß, soll man auch nicht stundenlang auf so einem Ball o.ä. sitzen sondern nur 30-60 min am Stück für ca. 2-3 mal am Tag.

Es ist auch nicht gut, wenn die Rückenmuskulatur zu stark wird. Wichtiger ist eher eine gute Bauchmuskulatur. Die ist, wenn man viel sitzt und kein Sport treibt, noch am schwächsten ausgebildet. Wenn die Rückenmuskulatur dann zu stark ausgebildet ist und die Bauchmuskeln so gut wie gar nicht, kann man nämlich auch Rückenschmerzen bekommen, weil man dann eine muskuläre Dysbalance hat.

E"hejmialiger; N7ut6zer3 (#3x25731)


Soviel ich weiß, soll man auch nicht stundenlang auf so einem Ball o.ä. sitzen sondern nur 30-60 min am Stück für ca. 2-3 mal am Tag.

Ich glaube länger kann man dadrauf auch nicht sitzen. mit tut dann jedenfalls irgendwann der Hintern weh ;-D

P&ustebl;umex65


Nöh, der Hintern tut einem davon nicht weh.

Ganz im Gegenteil, auf einem Peziball zu sitzen entspannt die Becken- und Gesäßmuskulatur ungemein, selbst bei langen Sitzungen.

b|m4ed


Nein, das dauerhafte Sitzen auf dem Ball ist nicht gesund ":/

SKynonym_erixn


am besten ist sowieso:

sitzen, aufstehen, umhergehen, evtl. am Stehpult arbeiten, sitzen, gehen, was trinken, sich dehnen, etc...........und das Ganze wieder von vorne. ;-) Wichtig ist beim Sitzen auch die Einstellung von Stuhl- und Tischhöhe. Ich nehm des öfteren auch ein Bein hoch und stell den Fuss auf die Sitzfläche, sodass das Knie auf Brusthöhe ist......tut mir gut.

Ich mache das bei meiner Arbeit konsequent und hatte nie mehr Rückenbeschwerden.

bymexd


Das Sitzen am Schreibtisch ist sowieso eine Sache für sich.

Das allgemein empfohlene aufrechte Sitzen, ggf. noch mit Rücken- oder Lordosestütze und der waagerechte Blick auf den Bildschirm ... das ist die Durchschnittspose, das tut in Wirklichkeit niemandem echt gut.

Es gibt Leute, die brauchen eher die Fußbank unter dem Schreibtisch, hätten gerne den Bildschirm auf einem Ständer und würden sich am liebsten so richtig in die Lehne kuscheln

Die anderen, sitzen eher aufrecht, fast auf der Stuhlkante, benötigen eher gar keine Lehne und der Bildschirm darf ruhig ganz unten auf der Tischfläche stehen ...

Man müsste es mal konsequent ein paar Tage ausprobieren.

Seit ich weiß, welcher Sitztyp ich bin, habe ich bei jedem Kunden eine Fußbank (EUR 5-10,- beim Baumarkt) unter dem Schreibtisch. Wenn ich dort die Füße hochlege, entspannt sich der Rücken, man kann tief einatmen und die Arbeit geht nochmal so gut und entspannt ;-D

Einfach mal die Sitztypen im Büro beobachte ;-)

lg.

Eghemali<ger ]Nutzezr (#x325731)


Fußbank habe ich auch unter dem Schreibtisch stehen, ohne die kann ich gar nicht mehr sitzen. Zusätzlich eine Lordosestütze, aber wie geschrieben, ich wechsele oft die Position.

Heißt man Füße rauf auf den Hocker, dann wieder runter, Rücken anlehnen, nicht anlehnen, wie es mir gefällt.

Wenn man stundenlang statisch da sitzt, nützt einem auch das ergonomischste Möbelstück nichts ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH