» »

Knie fühlt sich plötzlich "steif" an, was ist da los?

4\n0=nyxm hat die Diskussion gestartet


vorgeschichte:

früher mal diverse unbedeutende prellungen, 2006 knorpelriss, der aber dank angemessener behandlung ordentlich abgeheilt schien/scheint. danach noch ein paar weitere prellungen, die aber folgenlos blieben und ärztliche behandlungen waren da auch überflüssig.

aktuelles problem:

bin vor ~3 monaten mit dem fahrrad auf glatteis ausgerutscht (ich fuhr allenfalls schrittempo) und landete ziemlich blöd auf demselben knie, von dem ich ja gerade erzählte. der sturz glich vom hergang dem, der damals den knorpelriss ausgelöst hatte.

das knie war diesmal jedoch unmittelbar danach weitesgehend beschwerdefrei. keine schwellung, keine schmerzen, kein bluterguss, nichts. lediglich ganz minimale steifheit die mich aber nicht daran hinderte noch am selben tag mit dem rad ne runde zu drehen. später hab ich dann ne erbsengroße beule entdeckt, hab mir aber nix bei gedacht. danach machte ich 1 monat pause mit dem radeln, da das gefährt eh kurzzeitig defekt war.

so, nach ca 1 monat legte ich dann wieder los mit dem radeln, wie zuvor.

hatte nun bis vor kurzem immer wieder mal irgendein ganz minimales stechen in dem besagten knie.. mal hier, mal da, und es geht immer genauso schnell wie es kommt. es gibt auch keine stelle an der der miniSchmerz besonders häufig auftritt.

nun fühlt sich mein knie aber seit gestern seltsam steif an, schon wenn ich nur 2 minuten gesessen habe. anlaufschmerz habe ich keinen und belastungsschmerzen eigentlich auch nicht.

woher kommt diese steifheit? kann das durch überbelastung provoziert sein? ich habe die letzten tage aber nichts besonderes getrieben, lediglich wie immer fahrradgefahren. kann das an der verschleppten prellung von vor 3 monaten liegen? .. aber die hat ja eigentlich von anfang an kaum beschwerden verursacht....

man liest ja so gruselStorys dass steife gelenke auf arthrose hindeuten. warum sollte das aber so plötzlich kommen und vor allem in meinem zarten alter von 21,5 ?! ich treibe nicht mal irgendeinen sport (joggen etc) der auf die knie schlagen könnte.

die zentrale frage ist also: kann die steifheit von der verschleppten prellung & vorschäden herrühren oder ist das eher als harmlos & als symptom der überlastung zu werten?

kann ich mit so nem knie noch vorsichtig sport machen?

ich gehe die nächsten tage zum arzt, aber dann dauert es wahrscheinlich erstmal bis ich n termin zum MRT bekomme.

danke fürs lesen und für jeglichen rat!

Antworten
E2hemFaligerD NutJzer (#3257x31)


Na ja vorerst braucht man auch noch kein MRT. Warte einfach mal ab wie sich das entwickelt. Da du keine Schmerzen hast muss man da auch erst mal noch kein Fass aufmachen ...

4ln0n[ym


nene, das sehe ich anders. insbesondere vor dem hintergrund der vorgeschichte des knies glaube ich schon, dass da sehr zeitnah eine exakte diagnose notwendig ist.

außerdem habe ich durchaus auch leichte schmerzen in dem knie, jedoch nur sehr unregelmäßig und sehr schwach....

mir gehts momentan auch um die frage ob ich weiter radeln darf etc....

4kn0nsym


achja, wenn ich mal genauer darüber nachdenke... die steifheit ging eigentlich los, nachdem ich die nacht zuvor in ner disco rumgehüpft bin..... (ich weiß allerdings dass ich da nicht gestolpert bin oder so XD)

E4hemalig@er NutzeUr (#325h731)


Warum meinst du solltest du nicht Radfahren dürfen?

nachdem ich die nacht zuvor in ner disco rumgehüpft bin.....

Vom hüpfen geht ein Knie aber nicht kaputt ...

4in0"nym


naja, meine vermutung/befürchtung ist ja (auch wenn ich mir das selbst kaum eingestehen will):

- knorpelriss ist damals 2006 doch nicht richtig ausgeheilt

- prellung dieses jahr hat dem gelenk nochmal ordentlich eins verpasst

-> durch die summation aller – auch vorerst symptomloser – verletzungen ist es jetzt zu dieser seltsamen "steifheit" gekommen, was ja oft als symptom der arthrose gewertet wird

-> gruselig kommt mir auch vor dass diese steifheit eben nur auf dem einen knie (rechts) auftritt. das linke knie läuft astrein + schnurgerade, wie geschmiert....(bis auf sporadadisches stechen, was dann natürlich wieder auf allgemeine überbelastung deuten könnte)

das hüpfen (ungewohnte belastung!) könnte durchaus diese steifheit provoziert/ausgelöst haben.. hat es ja auch anscheinend.

naja, vielleicht ist doch alles nicht so schlimm, aber all diese vermutungen halten mich doch bisschen zurück vorm herzhaften treten in die pedalen......

ErhFemaliger NNutzaer (<#325x731)


Wie stellst du dir denn einen Knorpelriss vor? Der heilt nicht wie ein Knochenbruch.

Wäre schön, dann müssten sich alle mit KNorpelschäden keine Gedanken mehr zu machen und einfach nur zu warten ;-)

4(n0lnym


es war eigentlich ein kapselriss damals (k.A. ob es das gleiche wie KNORPELriss ist?!?!).

laut google etc. heilt sowas aber vollständig aus. sagte man mir der arzt auch so damals + ich hatte da das knie min. 2 wochen oder noch mehr ruhiggestellt (wie's man mir halt auch verordnet hatte).

EAhemaligAer Nut^zehr (#32"5x731)


Nein das sind zwei verschiedene paar Schuhe, aber du hast geschrieben

2006 knorpelriss, der aber dank angemessener behandlung ordentlich abgeheilt schien/scheint

Dann hattest du also keinen Knorpelriss sondern einen Kapselriss?

Dazwischen liegen ja nun Welten.

In deinen alten Beiträgen hast du aber auch Knorpelriss geschrieben ???

S\unfclowexr_73


Die Kapsel ist das das Gelenk umgebende Gewebe; Knorpel die Schutzschict auf den Knochenflächen. Kapsel- & Knorpelriss sind somit ungefähr so gleich wie Eis und Pommes. Oder so.

Wenn das Problem nach dem Gehüpfe losging, war's vielleicht einfach zu viel. Schone es ein paar Tage und seh' dann weiter. Und denk' weniger drüber nach. Wie soll eine 7 Jahre alte Verletzung unbemerkt in der ganzen Zeit nicht ausgeheilt sein?

Und ja, Kapselverletzungen heilen, kaputter Knorpel aber bleibt meist kaputt. Da wäre es schon sinnvoll zu wissen, WAS Du 2006 überhaupt hattest.

4Mn0n-ym


yep, es war durchaus ein kapselriss und kein knorpelriss! keine ahnung wie ich das verwechseln konnte (hoffentlich hat sich jetzt dadurch kein nocebo-effekt eingestellt haha!).

und jep²: es scheint plausibel dass es von dem gehüpfe kommt, aber da ist's halt wieder verdächtig warum nur EIN knie betroffen ist.... & ich hab auch so immer wieder mal n schmerz unter der kniescheibe....

muss also wohl so oder so zum arzt :|

& die 7jahre alte verletzung allein wirds wohl nicht gewesen sein... hab mich auch danach noch paar mal aufs knie gelegt -> summation. wie gesagt ....

aber hoffentlich ist das einfach nur zu viel panik meinerseits und es ist alles nicht so schlimm^^

E4hemalig,er ?Nutze5r (#3x25731)


Na ja das wirft aber ein ganz andere Licht auf die Sache, weil ich dann vermute das das Knie einfach überlastet ist. Knorpelschäden hattest du dann ja keine und vom rumhüpfen in der Disco bekommt man für gewöhnlich auch keine.

Ich würde einfach mal kühlen und etwas schonen, dann sollte das bald wieder besser sein

4yn0n>yxm


ja, wäre "schön", wenns nur überbelastung wäre. heute scheint es allerdings nicht besser geworden zu sein :(

ich kann allerdings nicht genau sagen ob es wirklich das kniegelenk ist, oder ob sich nicht das ganze bein iwie kurzfristig "geschwollen" anfühlt O.o ..... seltsame sache das alles

4Dn0n ym


so, war gerade beim orthopäden: röntgen (erwartungsgemäß, lol) und ultraschall unauffällig. knie beugen/strecken/seitlichHinundHerBewegen ging ebenso ohne schmerzen oder sonstige auffälligkeiten.

sollte mir dann mit so nem elektro-dings voltaren oder so einreiben und habe anschließend so 3 komische rote streifen auf das knie bekommen.... keine ahnung was das soll & was der zweck davon ist....

MRT steht erst in 1 monat an und solange muss ich wohl meinen (rad)fahrstil angepasst halten... wäre natürlich lustig und erfreulich wenn sich das knie bis zu dem MRT-termin bereits erholt hat. werde jetzt noch einfach mal immer wieder selbst voltaren o.Ä. draufschmieren...

achja, zu den streifen: wie lange sollen die eigentlich dranbleiben, und wozu sind die angeblich gut?

Evhemalqiger pNu'tzer (#l3257x31)


Das ist Ultraschalltherapie und wird gegen Reizungen verwendet.

Und die Streifen sind Rape Streifen nehmen ich mal an und die sind gegen die Schmerzen. Sowas fragt man aber vorher, zumal das eigentlich keine Kassenleistung ist und du das privat zahlen musst ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH