» »

Knieprobleme beidseits: Zwei Mrts?

s/chokzohörxnchen hat die Diskussion gestartet


Hallo,

folgendes: ich habe schon seit Jahren Knieprobleme, es waren in den MRT's immer nur Kleinigkeiten zu sehen (Gelenkerguss, große Bakerzysten, ein Ganglion, ...).

Seit einiger Zeit jedoch habe ich im linken Knie immer mehr Beschwerden, MRT im November sagt u.a.: Signalerhebung im Innenmeniskus, allerdings kein eindeutiger Nachweis einer Ruptur.

War jetzt letzte Woche nochmal beim Arzt, weils immer schlimmer wird -> der schickt mich wieder zum MRT.

Zum linken kommt jedoch noch das rechte hinzu: nach einem Sturz vor 2 Monaten habe ich da typische "Innenmeniskus"-Beschwerden, die auch genau auf die Innenseite zu lokalisieren sind.

Jetzt frage ich mich: Kann der Arzt nicht am besten gleich 2 MRT's verordnen – einmal links und einmal rechts?

Ich hab jetzt in 2 Wochen den Termin für das linke Knie. Aber momentan hab ich rechts massive Probleme ...

Sollte ich da nochmal kurzfristig den Arzt aufsuchen und entweder gleich um ein MRT fürs rechte Knie bitten, oder quasi fragen, ob man "tauschen" kann – also das ich den Termin in 2 Wochen fürs rechte Knie bekomme?

Bin momentan etwas ratlos... Aber die Beschwerden werden echt immer schlimmer :(

Habt ihr Rat?

Danke!

Antworten
E8hemalziger NubtzerM (#3&25731x)


Lass doch erst mal das eine machen und dann das andere man wird ohnehin erst mal nur ein Knie behandeln ..

Wenn du willst das das rechte untersucht wird, musst du hingehen und fragen ob man die Verordnung ändern kann

sWchokoh-örnchexn


Lass doch erst mal das eine machen und dann das andere man wird ohnehin erst mal nur ein Knie behandeln ..

Das stimmt schon ... Aber angenommen, im linken sieht man jetzt nix neues außer den "Signalerhebungen", dann fürchte ich, dass man da eh nicht viel behandeln wird (Physio hatte ich mehrere Jahre, meist ohne viel Erfolg).

Und wenn man halt zeitnah beide Knie machen könnte, und in einem wäre dann bspw. der Meniskus hin, könnte man sich halt auf dieses konzentrieren ...

Ich möchte das halt jetzt alles gerne schnell geregelt haben, ohne immer ewig viel Warterei auf MRT-Termine zwischendurch und so ... aber das ist wohl Wunschdenken ;-)

Hm wegen Verordnung ändern ... da werd ich wahrscheinlich jetzt das Wochenende noch mal abwarten und schauen, wie es sich so entwickelt ... Und dann kann ich ja immer noch nachfragen ...

Ezhemaliger6 NuYtzer 9(#32x5731)


Dann musst du beim Arzt fragen ob er eine Indikation sieht die Verordnung umzuschreiben. Beide Knie wird man eher nicht machen denke ich und wohl auch wenn nicht in einem Termin, weil die das beim MRT nicht richtig abrechnen können.

Emhemaligzer2 NWutzer (O#3939x10)


ich habe schon seit Jahren Knieprobleme, es waren in den MRT's immer nur Kleinigkeiten zu sehen

Hat man schonmal genauer auf den Rest des Körpers geschaut oder sich immer nur auf die Kniegelenke konzentriert?

Krumme Wirbelsäule, Knickfuß, Senkfuß, Spreizfuß, O-Beine, X-Beine, Beinlängenunterschied (auch wenige mm).Alle diese aufgezählten Dinge können Knieprobleme bereiten. Wenn so nix auffälliges im MRT war, sollte man sich mal dadrauf konzentrieren.

KG, Einlagen, Schuhsohlenerhöhung, Schuhranderhöhung, etc.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH