» »

Frage zu mechanischen Knie-Tests und Einschätzung

Hlaiuxsl hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich möchte schnell auf meine Vorgeschichte eingehen und dann ein paar Fragen stellen!

Es wäre natürlich sehr nett, wenn mir der ein oder andere diese beantworten könnte!

Ich(25) habe mir im Januar 2013 mein rechtes Knie zu Hause beim Drehen auf dem Fliesenboden verdreht, weil mein Socken sehr unglücklich in einer Fuge hängen blieb! :(

Tat leider erst mal gut weh und wurde nach ein paar Stunden und Voltarensalbe leichter!

Vier Tage später bin ich dann für 10 Tage in den Skiurlaub und konnte auch ohne Probleme Skifahren! Ich hatte halt nur selten ein stechen im Knie und am Abend war das Knie vielleicht ein wenig erwärmt und tat vor allem weh (wenn auch nicht schlimm), wenn ich es im Bett ganz durchgestreckt habe!

Ein paar Tage nach dem Urlaub hatte ich noch leichte Probleme und dann war es für 2 Wochen gut bis ich einem Freund beim Umziehen geholfen habe!

Nach dem Umzug verschwanden die Probleme aber auch wieder nach ein paar Tagen!

Zu guter letzt hab ich mir vor guten 5 Wochen die mittlere Zehe gebrochen und bin natürlich unrund gegangen! Jetzt hab ich seit zwei Tagen wieder ab und an ein brennen rechts oder im Gelenkspalt oder manchmal ein ziehen in den Oberschenkel rein!

Generell merk ich ab und an ein Knacken im Knie, was aber im "gesunden linken" auch ab und an ist ... man merkt sowas denke ich eh nur, wenn für etwas sensibilisiert ist!

Nun meine Frage wäre es eurer Meinung nach möglich, dass ich mir damals einen Kreuz- oder Meniskusriss zugezogen habe?

Ich habe schon sehr viel über die Testmöglichkeiten und Symptome gelesen!

Für das Kreuzband gibt es ja unter anderem:

- Pivot-Shift-Test

- Lachman-Test

- Schubladentest

Für den Miniskus:

- Apley-Distraktiontest

- Apley-Kompressionstest

- McMurray-Test

Leider hören sich alle Test, vor allem z.B. der Pivot-Shift-Test wobei eine nicht vollständige Ausrenkung (Subluxation) des Gelenks erzwungen wird nicht besonders gesund an!

Kann bei der Durchführung dieser Tests durch einen Orthopäden etwas an einem gesunden Knie verletzt werden?

Bzw. an einem geschädigten Gelenk der Schaden vergrößert werden?

Ich weiß ich mache mir vielleicht bei allem zu viele Gedanken, aber trotzdem wäre ich sehr dankbar, wenn mir der ein oder andere eine der Fragen beantworten könnte! ;-)

Antworten
NJoNGame9x3


Wenn ein Orthopäde oder generell eine geschulte Person diese Test macht und dann etwas kaputt geht wäre es so oder so in den nächsten Tagen durch normale Alttagsbelastungen zu genau dem Schaden gekommen :)

Also keine Angst davor.

E>hemal#iger NutzXer (#3x25731)


Ich glaube allerdings nicht das du dir groß was kaputt gemacht hast, denn sonst hättest du beim Skifahren mit Sicherheit igrendwelche Probleme gehabt. Das es jetzt weh tut liegt vermutlich an der Schonhaltung durch den gebrochenen Zeh

H!ausl


Danke schon mal für die netten Antworten! :)

Dann werde ich vielleicht noch 1-2 Wochen abwarten mit einem Arztbesuch wegen der Schonhaltung und dann mal sehen ob es mal wieder weh tut!

Bei Skifahren tat es ja leider doch ab und an weh und am Abend halt auch!

Was mir noch aufgefallen ist und ich vergessen habe zu erwähnen!

Wenn ich in der früh aufwache und auf der Seite liegend mit leicht angewinkelten Bein das Knie anspanne, dann ist auch so ein Hüpfen/Schnappen im Knie zu spüren ...!

Ich weiß ja ... normal macht das ja auch kein Mensch und vielleicht war das ja schon immer so, aber könnte das ein Zeichen für locker Bänder oder Kniescheibe sein, die Schnappt?

Oder kann auch ein Meniskus beim anspannen Schnappen? :D

E*hemali\geor NuHtzer x(#325731)


mit leicht angewinkelten Bein das Knie anspanne, dann ist auch so ein Hüpfen/Schnappen im Knie zu spüren ...!

Das habe ich auch auf beiden Seiten. Bei mir springen die Bänder da über einen Knochen was diese knurpseln macht

KBlaPus F


nimm einfach mal ein nudelholz und fahre zweimal am tag deine gesamte beinmuskulatur entlang 2 x drüber oberschenkel innen,aussen, vorne und hinten.... das selbe am schienbein.

es darf auf keinen fall weh tun... also kein hoher druck..... dann fühl mal wie sich dein knie anfühlt nach 3 tagen

H7a"uksl


Hallo zusammen,

jetzt muss ich mich mal wieder zu WOrt melden!

Ich war vor guten 8 Wochen beim Orthopäden der hat ein bissl rumgedrückt und dann bekam die Diagnose: Ansatztendinose Patellasehne

Auf Meniskus hab ich ihn auch angesprochen, aber da meinte er da wäre kein "Meniskuszeichen" vorhanden!

Ich hab dann so eine Bandage bekommen und es hat sich jetzt nicht viel gebessert und verschlechtert!

Ich habe halt noch ab und an ein ziehen an der Innenseite des rechten Knies!

Außerdem ist es so, dass wenn ich Kniebeugen mache am besagten Knie in der Höhe des Gelenkspaltes ein Springen zu fühlen ist ... können das auch die Bänder sein die springen oder kann man einen Innenmeniskus auch springen fühlen, wenn er beschädigt wäre?

Hat vielleicht wer das selbe oder gehabt?

Ich weiß echt nicht weiter, weil ich nicht schon wieder zum Ortho rennen will! :(

Grüße

Hausl

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH