» »

Hose ausziehen für Lymphdrainage am Fuß?

EBhemalige:r Nutzer~ (#32{5731x)


Mein Physio macht Termine im 25-Minuten-Takt, aber während der eine Patient rausgeht, gehe ich schon rein, so dass mir max. 2 Minuten abhanden kommen von den 25 Minuten. Neue Termine macht die Telefondame vorne an der Anmeldung.

Ich bin bei einer der wenigen Praxen die noch im 30 Minuten Takt arbeiten. Heißt Behandlungszeit meist so um 20-25 Minuten, je nachdem wie viel Pause mein Physio dazwischen braucht und wie lange er wieder mal der Zeit hinterherrennt.

XkxFl[owxerxX


Dann bin ich mal gespannt wie lange meine Lymphdrainage & Physio dauert.

Zieht man dann zur Krankengymnastik eigentlich ganz normale Sachen an oder sind da Sportklamotten besser?

EBhemazli?gerI Nut+zer (#32x5731)


Also ich brauche keine Sportklamotten, ich behalte obenrum alles an was ich an habe und unten ziehe ich die Hose aus und hab nur nen Slip an. Ich wüsste auch nicht was ich mit Sportklamotten sollte ":/

Am besten fragst du bei der Terminvergabe was du mitbringen bzw. anziehen sollst. Aber da sie eh ans Bein müssen zum lymphen und vermutlich auch in die Leiste, wirst du die Hose eh ausziehen müssen, da bringt auch eine kurze Hose nichts ;-)

s_unshixne83


Lymphdrainage hatte ich immer 45 Minuten. Kommt drauf an, was verschrieben wird. Es gibt auch 30 oder 60 Minuten Dauer. Physio habe ich immer 20 min, wobei mein Therapeut nie soo genau auf die Minute achtet.

Ich gehe in normalen Klamotten zur Physio, wobei ich immer eine kurze Radlerhose mitnehme, damit mein Physio an mein Knie kommt. Bei dir geht es ja um den Fuß, da wird es wohl in normalen Klamotten gehen, denke ich.

S;ilbMermovndaxuge


jetzt doch mal einmisch...

für "normale" Physiotherapie wo es eher um Bewegungsübungen geht, ziehe ich eine bequeme Hose an, in der ich mich gut bewegen kann. Das kann, muß aber nicht, eine Jogginghose sein. Die mußte auch noch nie runter...

Wenn die Hose aber doch runter muß (Lymphdrainage) und man sich in einem Slip geniert: es gibt ja auch längere Unterhosen, die wie Radlerhosen geschnitten sind (können auch ganz nett und nicht oma-haft aussehen). Oder eben direkt eine Radlerhose.

(Ich wiege fast soviel wie du, XxFlowerxX, bin aber einige cm kleiner)

S|unflo%wer_7x3


Ich bin auch noch nie in Sportklamotten zur Physio gegangen... Gut, aktiv mache ich eh wenig, weil es 99% Manualtherapie ist. Die in Bluse nicht gut kommt!

Ansonsten gehe ich in normalen Alltags-/Jobklamotten dahin und lege halt die entsprechenden Bereiche frei. Hose aus, Pulli aus, gelegentlich alles bis auf Unterhose aus. Wobei ich da ja eh unsexy Standard-Teile tragen. Ich liege bei Kniebehandlung dann halt in Slip & Pulli da – und hätte nur wg. Knie-Zugänglichkeit auch keine Lust, noch Sporthose an- und wieder auszuziehen. Bei Lymphdrainage ginge das damit ja eh nicht...

EZhemZal%iger Nu$tzer (#3125731x)


Ich habe mir ehrlich gesagt nicht nie die Frage gestellt ob ich eine Sporthose anziehen sollte wenn mein Knie behandelt wurde ":/

Jetzt erübrigt sich die Hose eh, da er ständig am unteren Rücken, Gesäß und Hüfte arbeitet ...

Seine Kollegin die ihn mal vertreten hat, die wollte mich nicht ohne Sporthose behandeln, sie meinte MIR wäre das peinlich. Aha ":/

Sie hat dann bevorzugt mich DURCH die Jeans zu behandeln >:( dehnen und so geht "super" mit ner engen Jeans :=o

Fand mein Physio als ich ihm das erzählt habe etwas sonderbar :=o ;-D

Ja ich auch ;-)

s|uns5hine^83


Ich hätte auch kein Problem ohne Radler, aber mein Physio hat es eben lieber so. Als ich mal bei seiner Kollegin war, ging das auch ohne. Ich kann es auch verstehen, wenn es dem Therapeuten so angenehmer ist.

EOhemJalige@r Nutzer \(#3x25731)


Mag individuell sein, daher schreib ich ja das sie fragen soll bei der Terminvergabe was sie mitbringen soll und welche Kleidung sie tragen soll.

Genauso wie einige Praxen wollen das man ein Handtuch mitbringt, andere nicht ...

XzxFlo!werxxX


@ Silbermondauge

Hat dein Physiotherapeut irgendwie schon mal nen blöden Spruch wegen deinem Gewicht gebracht, oder hat er gar nichts dazu gesagt?

Tut mir leid, wenn ich so viele blöde Fragen stelle, aber ich hatte noch nie Krankengymnastik oder Lymphdrainage, und will mich dann nicht komplett lächerlich machen :D

E]hemaligezr Nutz!er (#3x25731)


Also um nochmal auf dein Gewicht zu kommen, ich bin DEUTLICH schwerer als du un nur 163cm groß, da sagt niemand was und schon gar kein Physiotherapeut. Warum machst du dich so verrückt?

XIxFloCwerRxX


Naja, ich hab eben schon oft blöde komentare deswegen gekommen, und hab seit dem große Komplexe deswegen.

Ich war eh schon überrascht, dass weder mein Orthopäde, noch der Anästhesist zu meinem Gewicht was gesagt haben.

E)hemaligeor Nutz>er (*#32573x1)


Warum sollten Physiotherapeuten was dazu sagen? Habe ich nicht nicht erlebt, sei denn man fragt nach Rat.

Und mein Orthopäde hatte mir mir 14 Tagen eine stationäre Reha empfohlen und sagte dazu halt zu den Sachen wie Schmerzverbesserung, bessere Belastbarkeit, eben auch Gewichtsreduktion.

Das ist aber auch alles und wenn man sich unverschämt angesprochen fühlt muss man das passende sagen. Wenn mir einer sagt ja sie sind zu dick, sage ich meist, das das ich das auch so weiß, dafür brauche ich keinen Arzt um das festzustellen.

Es gibt zwei Arten Gewicht anzusprechen, einmal ganz platt, haben eineige Orthopäden drauf. Aber dann eben auch ganz sachlich und freundlich, als Hinweis wie man etwas ändern könnte.

Und zweiteres finde ich nicht schlimm.

X!xFlo(w'erxxX


Ich hätte auch kein Problem, wenn ein Arzt oder so mich sachlich auf mein Gewicht anspricht. Mein Gynäkologe hat z.b. direkt nach dem ich ihm die hand gegeben hatte gleich gesagt: Sie wissen schon dass sie zu fett sind; so kriegen Sie nie nen Partner.

Mein Orthopäde hingegen, hat mein Gewicht nie angesprochen. Obwohl du ja meintest, dass viele Orthopäden in der hinsicht recht direkt sind.

Auch in meinem privaten Umfeld hab ich schon öfters negative kommentare zu hören bekommen.

EVhemaligger NutzerX (#325x731)


Da sollte man sich ein dickeres Fell zulegen und Ärzte die das Wort fett nutzen, was ich nicht mal selber tue, da ich es unhöflich finde jemanden so zu titulieren, würde ich auch direkt in die Schranken weisen und sagen das man das doch etwas anders ausdrücken kann und er nicht unhöflich werden muss.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH