» »

Blockade Kreuzbein Darmbein Gelenk

g;roisserxBär hat die Diskussion gestartet


Kann mir jemand weiter helfen :°(

erst mal zu meiner Person: ich bin 38 Jahre alt 1,87 groß und ca. 130 kg schwer (letzte 3 Jahre habe ich 25 Kg zugenommen da ich mit dem Rauchen aufgehört habe)

Im Jahr 2006 habe ich einen Bandscheibenvorfall L 5 S 1 mit Schmerzausstrahlung am linken Bein. Bis letztes Jahr waren mein Schmerzen hin und wieder einige Tage da aber war überwiegen aushaltbar und ruhig.

Seit letztes Jahr habe ich Probleme beim Sitzen und aufstehen.

Bei langen oder kurzem sitzen habe ich Probleme bzw. Schmerzen beim Aufstehen und das sind sehr starke Schmerzen von der Hüfte bis in den Lendenwirbel. Aber nachdem aufstehen ist dieser schmerz nach kurzer Zeit weg.

Also überwiegen beim Sitzen und dann beim Aufstehen!!

Mir ist aufgefallen das wenn ich bei Aufstehen Schmerzen habe, dann ich auch später am Abend beim Ligen im Bett auch starke Schmerzen um meine Hüften, um dein Steißbein und Pobacken habe.

Wenn ich die Pobacken zusammen kneife spüre ich auch einen Schmerz auch beim Stuhlgang wenn ich drücken muss??

Der Schmerz ist überwiegen rechts aber stärker links um meinen Steißbein, als ob das ein Druckschmerz ist. Wenn ich dann auf den Bauch liege und das die Nacht durch ist der Schmerz am nächsten Tag weniger oder ganz weg.

Ich war bei meinem Hausarzt der konnte mir seit über einem Jahr nicht helfen, also bin ich zum Orthopäden!! Bisher nehme ich die Tabletten Diclofenac und Tetrazepam die ich auch für meinen Rückenschmerzen (Bandscheibenvorfall) nehme.

Nur helfen diese Tabletten bei dem Schmerz in oder um die Hüfte oder Pobacke nicht.

Ich war zur MRT um nochmal Bilder zu machen wie es meinem Bandscheibenvorfall aussieht. Also die Bandscheibenvorfall hat sich um das Doppelte wie vor ca. 2 Jahren vergrößert.

Ich bin der Meinung das sind keine Schmerzen die von der Bandscheibe verursacht werden.

Mein Orthopäde ist der Meinung das es sich hier um eine Blockade Kreuzbein Darmbein Gelenk handelt und auch nicht glaubt das dieses mit dem Bandscheibenvorfall zu tun hat.

Leider wurde ich bisher nur getröstet, mir wurden Massage sowie Physiotherapie verschrieben!!

Die Schmerzen sind nicht weg die sind da starke Schmerzen beim Autofahren kann nicht lange sitzen muss immer wieder halten damit der Druck in diesem Bereich entlastet wird.

Antworten
ElhemWali+ger} Nutze?r (#325x731)


Du solltest wirklich zusehen das du Manuelle Therapie verschrieben bekommst, das ist bei Blockaden effektiver als ein bsichen Massage. Die Blockade muss gelöst werden, dann verschwinden auch die Schmerzen. Geh sonst zum HA und bitte den um ein Rezept Manuelle Therapie.

CUhevyblady


*:) Hallo

das Problem ist, dass Schmerzen von der Bandscheibe und vom ISG (also Kreuz-Darmbein Gelenk) sehr ähnlich sind. Es sollte bei dir tatsächlich einfach mal überprüft werden woher die Schmerzen tatsächlich kommen. Bei mir ist es ähnlich. Habe Verschleiß in den Facetten, Probleme mit dem ISG und einen BSV L5/S1. Die Facetten und das ISG habe ich bereits veröden lassen. Für die Bandscheibe mache ich im Moment eine ambulante Reha. Es wird.

Wenn du Massagen und Physio verschrieben bekommen hast ist doch schon mal gut. Die können die meistens (wenn Sie gut ausgebildet sind) schon ganz gut sagen woher deine Schmerzen kommen und dir gute Übungen zeigen.

Viele Glück

g?rodsserB:är


Schmerzen und Probleme *_*

Seit letztes Jahr habe ich Probleme beim Sitzen und aufstehen.

Bei langen oder kurzem sitzen habe ich Probleme bzw. Schmerzen beim Aufstehen und das sind sehr starke Schmerzen von der Hüfte , Becken, LW, aber auch vom LW bis hin in die Leiste.

Aber nachdem aufstehen ist dieser schmerz nach kurzer Zeit weg.

Also überwiegen beim Sitzen und dann beim Aufstehen!!

Mir ist aufgefallen, dass ich beim Aufstehen starke Schmerzen habe, dann ich auch spät am Abend beim Liegen im Bett auch starke Schmerzen um meine Becken, LW, und Hüfte, um mein Steißbein und Pobacken habe.

Starke Schmerzen auch an den Pobacken wenn ich zusammen kneife, Schmerz auch beim Stuhlgang wenn ich drücken muss.

Der Schmerz sind überwiegen rechts aber viel stärker links um meinen Steißbein, als ob das ein Druckschmerz ist. Wenn ich dann auf den Bauch liege und das die Nacht durch ist der Schmerz am nächsten Tag weniger oder ganz weg.

Ich war bei meinem Hausarzt der konnte mir seit über einem Jahr nicht helfen, also bin ich zum Orthopäden!! Bisher nehme ich die Tabletten Diclofenac und Tetrazepam die ich auch für meinen Rückenschmerzen (Bandscheibenvorfall) nehme.

Nur helfen diese Tabletten bei dem Schmerz nicht.

Ich war vor einem Monat beim MRT um nochmal Bilder zu machen wie es um meiner Bandscheibenvorfall aussieht. Also die Bandscheibenvorfall hat sich um das Doppelte wie vor ca. 2 Jahren vergrößert.

Ich bin der Meinung das sind keine Schmerzen die von der Bandscheibe verursacht werden.

Mein Orthopäde ist der gleichen Meinung und das dies ein Kreuzbein Darmbein Gelenk handelt.

Leider wurde ich bisher nur getröstet, mir wurden Massage sowie Physiotherapie verschrieben!!

Die Schmerzen sind nicht weg die sind da starke Schmerzen beim Autofahren kann nicht lange sitzen muss immer wieder halten damit der Druck in diesem Bereich entlastet wird. In der Bahn schauen die Leute mich an da ich aufstehen kann, muss mich auch vorbereiten und mich festhalten hochziehen. Komisches Gefühl !!

Mir konnte bis heute keiner helfen suche immer noch nach Hilfe !!

EHhemali'ger NYutzerJ (#32j5731)


Schmerzen die ins Becken bzw. in die Leiste strahlen sind in den allermeisten Fällen Blockaden im ISG.

Ich bin der Meinung das sind keine Schmerzen die von der Bandscheibe verursacht werden.

Das ist sehr gut möglich. Viele haben Bandscheibenvorfälle die sie nicht mal merken und die nur Zufallsbefunde sind. Au0erdem scheinst du auch keine Schmerzen im Bein zu haben und Lähmungen wohl auch nicht.

Ohne Lähmungen wird eh erst einmal konservativ behandelt.

Mein Orthopäde ist der gleichen Meinung und das dies ein Kreuzbein Darmbein Gelenk handelt.

Damit wird er wohl auch Recht haben.

Wie sieht es denn mit Sport aus? Bewegst du dich oder sitzt su hauptsächlich im Auto/ am PC/ vor dem Fernseher?

SOunfylower_\7x3


Leider wurde ich bisher nur getröstet, mir wurden Massage sowie Physiotherapie verschrieben!!

Was ist daran so verkehrt? So behandelt man ISG-Probleme halt. Im ersten Anlauf.

Ebenso müsstest DU aktiv werden und ausprobieren, was DIR gut tut: Abnehmen, Rückenschule, tägliche Übungen für den Rücken,... Das wären die naheliegenden Selbsthilfe-Dinge.

Oder wirklich mal konsequent eine Reha machen, wo all das TÄGLICH Anwendung findet.

Mit dem Tetrazepam wäre ich vorsichtig.

Starke Schmerzen, deutliche Verschlechterung des Bandscheibenvorfalls aber die Überzeugung, dass es das ISG ist: Schwierig. Da aber beides mehr oder weniger gleich behandelt wird: Siehe oben.

Gegenfrage: Was ist denn DEINE Erwartung an die Behandlung? Physiotherapie ist nun mal der richtige Ansatz. Alternativ bleibe eine Bandscheiben-OP, aber daran liegt's Deiner Meinung nach ja nicht.

PMust"ebluxme65


Du solltest wirklich zusehen das du Manuelle Therapie verschrieben bekommst, das ist bei Blockaden effektiver als ein bsichen Massage. Die Blockade muss gelöst werden, dann verschwinden auch die Schmerzen. Geh sonst zum HA und bitte den um ein Rezept Manuelle Therapie.

Exakt, die Blockade muss gelöst werden, erst dann kann Massage und KG ihre Wirkung zeigen.

CqhevXylaxdy


Du solltest wirklich zusehen das du Manuelle Therapie verschrieben bekommst, das ist bei Blockaden effektiver als ein bsichen Massage.

Er hat aber doch Massagen und Physio und ein guter Therapeut wird erst mal nach allem schauen. :)z

Mit dem Tetrazepam wäre ich vorsichtig.

:)z Ich auch, denn helfen werden Sie eh nicht großartig.

g3rNosser_Bxär


Danke für die Tipps...

Wie sieht es denn mit Sport aus? Bewegst du dich oder sitzt su hauptsächlich im Auto/ am PC/ vor dem Fernseher?

- ja bin wieder dabei, habe seit ca. 2 Jahre wenig Bewegung..

Was ist daran so verkehrt? So behandelt man ISG-Probleme halt. Im ersten Anlauf.

Ebenso müsstest DU aktiv werden und ausprobieren, was DIR gut tut: Abnehmen, Rückenschule, tägliche Übungen für den Rücken,... Das wären die naheliegenden Selbsthilfe-Dinge.

Oder wirklich mal konsequent eine Reha machen, wo all das TÄGLICH Anwendung findet.

Mit dem Tetrazepam wäre ich vorsichtig.

- habe nun 3 Rezepte für Massage und Physiotherapie erhalten und teilgenommen.. nur ganz ehrlich seit über 1 Jahr habe ich jetzt Schmerzen die auch mit Diclo und Tetrazepam nicht lösen lassen.

- Das sind auch nicht die Schmerzen die ich 2006 bei meinen Bandscheibenvorfall hatte.

Manuelle Therapie

- was wir da gemacht??

Ja Medikamente versuchen ich wenn möglich ganz weg zulassen da bei diesen Beschwerden und Schmerzen davon nicht weggehen leider!!

Muss mir einen neuen Arzt suchen bin verzweifelt da ich der Meinung bin mir wurde nicht wirklich geholfen. Ich bin mit Schmerzen zum Arzt, der mich versucht hat einzurenken und mit Händeschütteln nach Hause geschickt :( . Er meinte nur ich soll mir Gedanken machen da er mich spritzen möchte. Das möchte ich nicht unbedingt. Habe damals in den Lendenwirbel (10-15 cm lang) unter dem Rötengengerät bekommen alle 2 Tage war ab dem LW alles Taub und gelähmt und das 7 mal.

Habe manchmal das verlangen oder das Gefühl als ob ein Schlingenbett oder so eine Streckbank mein Problem lösen könnte und die Blockade sich beim strecken somit löst. Wie gesagt es ist mein linke Seite um den Steißbein??

RXani 80


Hatte ähnliches. Allerdings war die Ursache zu schweres heben. Nachdem es von alleine nicht weg ging ( 6 Wochen) und ich kaum noch normal laufen konnte bin ich zum Orthopäden. Tabletten hab ich abgelehnt und um ein Rezept für Physiotherapie verlangt (machen nicht alle Orthopäden gern >:( ). Dann bin ich zu einem Osteopathen. Nach zwei Behandlungen konnte ich wieder normal laufen, mit den weiteren 4 war es dann ganz weg. Er hat allerdings meine Ernährung mit einbezogen, sowie ein homöopathisches Mittel empfohlen.

gWro=sserDBär


ja Rani80, also erst mal danke, das werde ich mal anfragen. Mein Hausarzt hat letzes Jahr am Empfang aufgehangen das er keine Rezepte ausschreiben kann da er einen Prozess / Regress-verfahren vor Sicht hat. Nun dieses Jahr steht auf dem gleichen Platz das sein Budget ausgeschöpft ist??

Mein Orthopäde hat mir 2 Rezepte zur Massage und Physio ausgeschrieben... muss wenn bei Ihm anfragen. Wie ist das braucht man bei dem Osteopath einen Rezept!!

SJch)midtix70


Nein, den Osteopathen musst Du selbst bezahlen...manch KK zahlen wohl nen Zuschuss, aber grundsätzlich ist das keine Kassenleistung... :|N

Eahem5aligerr Nutzer P(#3i2573x1)


Massagen sind schön und mögen auch angenehm sein, sind bei Blockaden aber nicht ziekführend. Genauso wie KG.

Manuelle Therapie ist ein spezielle Behandlungsmethode dir nur von einem Therapeuten abgerechnet werden der die mehrjährige Fortbildung hat und sich Manualtherapeut nennen darf.

Das sind speziell weitergebildetet Physiotherapeuten.

Mit manuellter Therapie kann man Blockaden lösen, mit Massagen und einfacher KG geht das nicht. Daher lass dir Manuelle Therapie verschreiben, denn nur das Rezept sichert das du zum einen auch wirklich manualtherapeutisch behandelt wirst und zum anderen der Therapeut das auch wirklich beherrscht und die Fortbildung erfolgreich abgeschlossen hat.

Und auf ein Rezept gehören 6 Behandlungen. Ärzte die nur 2 oder 3 aufschreiben sind lachhaft und genauso behandeln sie ihre Patienten meistens auch – auf Sparflamme!

Er meinte nur ich soll mir Gedanken machen da er mich spritzen möchte

Infiltrationen ins ISG können sehr sinnvoll sein, aber vorher sollte man es erst mal mit gescheiter Therapie versuchen.

goroosse0rBäxr


Mellimaus21, danke, ich werde nochmal mit dem Orthopäden sprechen werde bestimmt so in 3-4 Wochen einen Termin bekommen :)) !! Schlimm entweder bekommt man spät einen Termin oder die nehmen sich wenig Zeit bei der Untersuchung.

Habe z.Z. heftige schmerzen und bin den ganzen Tag schon am liegen. Also habe ich heute so im Internet etwas durchsucht, mein Leiden kann nur die ISG Blockade sein. Andere die bei verschiedenen Foren Schreiben haben ähnlich Beschwerden.

Habe den Ganzen Tag schon einen Beutel am Rücken was die Region warm hält. Heute im Spiegel habe ich mein Becken und Hüfte angeschaut. Also ich sehe wenn ich meine Hände an die Hüfte lege eine Schiefstellung verstehe nicht wieso ein Orthopäde diese Untersuchung nicht mach?? Das kann nur von einer Schiefstellung des LW verursacht wurden sein da ich den Bandscheibenvorfall habe und öfters mein Rücken in Schonhaltung sich verlagert??

Mit mit den Nerven am ende..... das tut so weh!!!

Danke und BG

EOheimaliger NKutozer (x#325731)


Viele Menschen haben eine Beckenschiefstellung – ich unter anderem auch. Das ist aber nicht dafür verantwortlich, sondern einfach eine ISG Blockade.

Die kann duch einen Tritt ins leere zum Beispiel entstehen oder eben auch durch eine falsch Bewegung.

Wichtig wäre auch Bewegung in Form von gehen, damit können sich die Beschwerden bessern.

Vergiss man den Bandscheibenvorfall, den hast du ja nicht erst seit gestern ...

Wenn es so weh tut geh halt als Akutpatient zum Orthopäden. Damit muss man ja keine 4 Wochen warten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH