» »

Blockade - Schmerzen zwischen Schulterblättern

JqonasWK84 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

wer von euch hatte schon mal Schmerzen zwischen den Schulterblättern? Was hast geholfen?

Bei mir tut es links am Schulterblatt weh. Der Schmerz kribbelt immer auf das rechte rüber.

Ich war schon 3mal beim Orthopäden. Jedesmal wurde ich wieder eingerenkt.

2x auf dem Rücken (Blockade der BWS gelöst), 1x im sitzen (Blockade Rippengelenk gelöst).

Es scheint entweder jedesmal wiederzukommen oder nie wirklich gelöst zu sein.

Ich habe die Schmerzen schon seit 3Wochen durch vermutlich falsches Training im Fitnesstudio.

Kann das noch etwas schwerwiegenderes sein außer einer Blockade?

Will nicht noch länger damit rumlaufen :-|

Antworten
l-uomaCreln


@ Jonas:

Blockaden können durchaus wiederkommen. Normalerweise kann man die Lockerung merken und zum Teil kann das gelockerte Gewebe auch noch schmerzen. Diese Schmerzen dauern höchstens bis zum folgenden Tag an.

Mal eine andere Frage: Warst du noch einmal im Fitness-Studio? Wenn ja, hast du die Problematik mal mit den Trainern besprochen und die Ausführung der Übungen überprüfen lassen?

Jgon"asK8x4


Es hat jedesmal beim Einrenken mehrmals geknackt, aber die Schmerzen sind nicht zurückgegangen.

Nein bisher mache ich absolute Trainingspause. Aber vielleicht ist das ja gerade falsch und ich brauche Bewegung.

Sbunfl:owerx_73


Du musst einerseits aus der Schonhaltung raus (= bewegen!). Andererseits hilft aber auch Wärme, damit die Muskeln sich entspannen und die Blockade sich lösen kann.

Wenn Du falsch trainierst, kann es natürlich auch sein, dass Du muskuläre ein Ungleichgewicht aufgebaut hast, was die Blockaden fördert.

Bei mir hilft oft ein Mal Einrenken nicht, sondern nur 2-3 Anläufe über mehrere Tage verteilt. Plus sanftes Bewegen, plus best. "Einrenkungshaltungen" meinerseits (mit dem Rücken auf der Bettkante liegen und dann mit dem Kopf langsam Richtung Fußboden "verbiegen", da löst sich bei mir oft die Blockade). Plus Wärme (auf Wärmflasche legen und DANN best. Bewegungen machen, die die Blockaden lösen).

Ggf. auch Schmerzmittel.

n:aja=nagxut


Ich würde zu Bewegung raten, meine damit aber sowas wie spazierengehen, nicht Training im Fitnessstudio. Massagen sind gut, oder heiße Bäder, vielleicht ein Besuch inder Therme.

Mal ganz laienhaft ausgedrückt: Wenn man eine Wirbelblockade nicht sofort bemerkt und auflöst, entwickelt sich ja eine Haltung drumherum, d. h., die Muskeln passen sich an die falsche Situation an und verkrampfen. Wird jetzt der Wirbel korrigiert, sind die Muskeln immer noch in ihrer Lage, d. h., im schlechtesten Fall drückt es den Wirbel gleich wieder raus. Deshalb verordne ich mir nachdem Einrenken viel Wärme und lockere die Muskeln so gut wie möglich, am besten über mehrere Tage weg. Dann klappts auch.

EkhemaligerX N|utze=r (#h3257x31)


Bei Blockaden ist absolute Schonung und keinerlei Bewegung genau das falsche. Die Muskeln müssen gezielt trainiert und gekräftigt werden, sonst blockiert es immer wieder.

Schonung und möglichweise noch Bettruhe ist bei Rückenschmerzen generell nicht mehr angezeigt

J4onaOsK84


Hat jemand noch andere Erfahrungen was Therapien bei Blockaden des Rippengelenks angeht?

Ich war nun bei einem anderen Orthopäden der mir 6x Reizstrom verschrieben hat.

Leider hat das absolut null geholfen.

Was hilft mehr? Ostheopat? Physiotherapeut?

S2teyllax80


Mir hat die Osteopathin mehr geholfen. Ich war bestimmt 50mal beim Physiotherapeuten ohne nennenswerten Erfolg...und nach drei Terminen bei der Osteopathin war das Problem weg. Beim Training im Fitnessstudio muss ich aber nach wie vor sehr aufpassen und kann manches auch nicht mehr machen. Allerdings hatte ich das Problem auch etwa 2,5 – 3 Jahre lang.

K#lausx F


Da das gesamte medizinische System augenscheinlich bei orthopädischen Beschwerdebildern nicht wirklich erfolgreich ist, ist es grundsätzlich erstmal egal. Es kommt auf den Therapeuten an und darauf, was er mit dem Erlernten macht. Wenn er nicht über den Tellerrand schaut und sich und seine Ausbildung ständig hinterfragt (sprich weiterentwickelt) wir beides nicht helfen.

Pfustebzlume6x5


Wie Reizstrom eine BWS-Blockade lösen soll ist mir allerdings auch ein Rätzel.

Suche dir einen Physiotherapeuten/Manualtherapeuten.

Arl.f OOrno


also bei mir sind die Schmerzen durch sanftes Muskelaufbautraining vergangen. Jetzt war ich Sinusitis bedingt über 2 Monate fast täglich im Bett und vor dem PC oder auf der Bibliothek lernen, jetzt kommen die ganzen Blockaden wieder und habe teilweise Taubheitsgefühle in den Armen und Beinen. Vor 4 Tagen war mir dermaßen schwindlig von den Nackenschmerzen, dass ich mich übergeben musste. Jedoch kläre ich zur Zeit ab, ob weitere Symptome nicht doch auch innerliche (organische) Ursachen haben.

Wie steht ihr zu Massage bei akuten Schmerzen? Also hab von vielen schon gehört, wenn der Körper eh schon ausgelaugt ist, sollte man nicht noch zu einer Massage, da das den Körper noch mehr anstrengen kann.

EMhemalige]r Nu-tzer (#3:25731x)


Wie steht ihr zu Massage bei akuten Schmerzen?

Massagen kann man machen, haben aber keine Dauerhafte Wirkung. Gegen Verspannungen und Blockaden hilft nur Bewegung und Haltungskorrektur und vorher die Blockaden lösen.

Zumal viele Ärzte eh kaum mehr Massagen verschreiben, weil sie meist keine langfristige Wirkung haben.

Ich war nun bei einem anderen Orthopäden der mir 6x Reizstrom verschrieben hat.

Und wie hat er begründet hilft das gegen die Blockade?? ":/

ACprik^osMenk,ernxöl


ich sehe das genauso. Ohne Bewegung geht da nichts. Am besten auch unterschiedliche Bewegungen, nicht bloß dieses reine Fitnesstraining... schwimmen, joggen/walking --- was auch immer. Dehn- und Streckübungen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH