» »

Knieschmerzen ignorieren?

E;hemalige\r NutTzer (R#32573x1)


Ja ich NOCH privat, aber ich freue mich so darauf wieder gesetzlich versichert zu sein ;-D

SLcjhmidtxi70


Ich finde es überhaupt nicht schlimm, Kassenpatient zu sein... :-D

Der Rest der Familie ist privat...die Vorteile liegen da für mich nicht unbedingt auf der Hand... ;-)

EVhemali=ger NJutzer x(#325731)


Ich finde es seit einem halben Jahr aber sehr schlimm privat versichert zu sein :°(

S$chmidJtix70


Gibts Probleme mit den Kostenübernahmen ???

Echemal]iger N5utz{er (#32.5731)


Verweigerung von stationären Leistungen. Im Oktober wurde mir eine stationäre Schmerztherapie verweigert, mit der Begründung nicht notwendig, kann man auch ambulant machen >:(

Im April wurde eine stationäre Reha abgelehnt, mit der Begründung zahlen wir nicht weil ist nur im Leistungskatalog >:( aktuell liegt wieder ein ANtrag zur stationären multimodalen Schmerztherapie da, Montag bekomme ich Bescheid (ich gehe aber auch aus das sie wieder abgelehnt wird, wobei sie dieses mal vom Schmerztherapueten beantragt wurde) :°(

Und danach gibt es für mich dann leider keine Option außer Medikamente wenn das wieder nicht klappt

S4chmi+dtix70


Zahlen die gesetzlichen Kassen das? ???

E3hemalisger Nutzyer (#53e2573x1)


ja sicher, da braucht man für die Schmerztherapie nur eine Einweisung vom Arzt und Reha wird ja auch alle 4 Jahre genehmigt

S-chmidtxi70


Dann kann ich Deine Freude über den Wechsel gut verstehen... :)z

So, ich muss ins Bett. Lieben Dank für die nette Konversation! @:) *:)

EdhemaligeRr Nutqzger (#3257x31)


Na ja mal abwarten was die KK sagt und was mein Jobangebot sagt und und und

Gute Nacht *:)

S(u*nflo-wer_x73


Vor allem weiß dann das gesamt Umfeld Bescheid, ob es will oder nicht. Die die nämlich immer sagen "Hach stell dich nicht so an, ich habe das auch manchmal" die sind auch diejenigen die am lautesten jammern wenn sie mal ein Wehwehchen haben. Dann MUSS man das hören und kommentieren, ob man will oder nicht und dann MUSS auch Verständnis da sein. Sonst bekommt man nämlich vorgeworfen, man hätte keinerlei Empathie

Och, ich lasse da mittlerweile (gegenüber den Leuten, die mich wirklich völlig nerven. NICHT ggü. denen, die sich ansatzweise bemühen, meine Lage zu verstehen!) durchaus mal Kommentare fallen wie "Ja, so geht es mir jeden Tag, und daran wird sich auch nichts ändern." ]:D

Ich brauche und will auch kein Mitleid; ich will meine Gesundheitsprobleme auch nicht zum ständigen Thema machen. Aber wenn ich ganz klar an Grenzen stoße und Dinge einfach sachlich als Fakt äußere ("Sorry, aber zum Yoga kann ich, wird wg. dem Knie nicht gehen"), dann will ich verdammt noch mal auch keine Kommentare derart, dass es doch sooo gut wäre und ich es doch bloß mal probieren soll und ich es doch noch gar nicht beurteilen kann und ich es doch bitte mal probieren soll ohne "gleich alles abzulehnen". DAS regt mich (leider viel zu sehr) auf.

Und ich hätte SEHR gerne nach der Arbeit andere Hobbies als Arztbesuche und Physiotherapie. Allein diese Terminkoordination ist z.T. für mich echt belastend. Wenn andere dann noch lang und breit schildern, dass sie die üblichen Zahnarzt- & Gyn-Checks halt an Urlaubstagen machen, bleibt bei mir nur ein müdes Lächeln. Würde ich das machen, hätte ich ab Herbst (spätestens!) keinen Urlaub mehr übrig, ohne jemals Urlaub gehabt zu haben.

S=ch,mi`dti7x0


Meinem Angetrauten ist mein Aufenthalt in den Medizinforen ja durchaus ein Dorn im Auge, aber ich tausche mich da auch lieber mit anderen Betroffenen aus...Ich mag es sonst auch nicht immer zum Thema machen... :|N

Und Arztbesuche sind Bestandteil in meinem Leben... ;-D Da sind Vorsorgeuntersuchungen wie Gyn und Zahnarzt auch ganz selbstverständlich und ich kann nicht verstehen, wie man nachlässig mit seiner Gesundheit umgehen kann, nur weil es sicher Lustigeres gibt... %-|

Meine Kollegin hat auch schon vor locker 3 Wochen (meine andere Kollegin) gefragt, wann ich denn wiederkäme, sie hätte im Juni einen Arzttermin... :-o

E>hemal\iger NnutzeQr (n#32l5731)


Interessant wird das erst am September wieder wenn man das alles in Schichtdienst integrieren muss %:|

STun.flowe*r_7x3


Ja, genau SO %:| fühlt sich das auch bei mir an.

E{hema<liger 9Nut3zer (H#3257x31)


aber ich tausche mich da auch lieber mit anderen Betroffenen aus...Ich mag es sonst auch nicht immer zum Thema machen...

Ich wüsste gar nicht mit wem ich das thematisieren sollte, die kennen das ja alle nicht.

Ansonsten habe ich noch ein spezifisches Forum wo ich mich austausche. Manchmal hat man auch Dinge wo einem wirklich nur Betroffenen helfen können, wie bei rechtlichen Sachen etc

S?c=hm+idoti70


Naja, neulich habe ich mich mit einigen Kollegen abends getroffen...da wird dann schon gefragt...ich mag dann aber nicht so meine Krankenakte im Detail ausbreiten...versteht eh Keiner, wovon ich rede... ]:D

Gerne mag ich auch Kommentare, dass Bekannter xy genau die gleichen Beschwerden ja auch hatte, es aber auch gut ohne OP hinbekommen hätte... %-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH