» »

Hämangiom am Bwk 10

c4haWrly23x06


hallöchen.hab mal bissi neue Infos....zum CT.Also von so einem Hämangiom ist wohl nimma die Rede.Aber was es nun ist weis keiner.

Das CT sollte ja die Knochenmatrix bestimmen....

Im Befund steht jetzt das ich Schmölsche Knöten habe.Ablauf eines Morbus Scheuermann.Knochenmark und Nerven ist wohl alles in Ordnung.

Und jetzt kommt ja für mich der Hammer....keinen Hinweis auf osteolytische oder osteoplastische.....weis jetzt nimma genau den Begriff.

Und für mich wars ja der Hammer, weil ich mal die 2 Begriffe gegoogelt habe und dachte ich falle vom Glauben ab.Das sind die 2 Einteilungen bei Metastasen.

Für mich ist JETZT klar, das die Blutabnahme + das CT dafür da waren um genau DAS auszuschliessen.Aber damit erstmal Konfrontiert zu werden..man o man...ich meine ich bin 33...aber das hat mir den Boden unter den Füssen weggerissen...allein der Gedanke daran:(...und ich sowieso etwas labil bin was sowas angeht.

Und meine Orthopädin hat mir das ja auch nicht soo genau gesagt wieso das gemacht wird.

Jedenfalls hat sie gesagt ich muss mir keine Sorgen machen, durch die Blutabnahme und das CT ist es ausgeschlossen.Ich solle jetzt Sport weitermachen...und in 3 Monaten wird ein Verlaufs MRT gemacht..um zu schauen

ob es Grösser, kleiner oder gar verschwunden ist.

Mir ist noch etwas eingefallen, hatte vor 7 Monaten ca, ne Akupunkturserie...also 10 Sitzungen..wobei 3-4 davon "komisch" waren..d.h.wo ich die Nadeln hinten entlang der Wirbelsäule hatte konnt ich mich nimma bewegen..jeden Millimeter war zuviel...das war wie ne Blockierung..war aber wieder weg, wo die Nadeln draussen waren.

Nun ist natürlich die Frage, ob die Nadeln vl "falsch" gesteckt wurden..eventuell zutief oder so..keine Ahnung..und das sich da dann vl iwas gebildet hat...also vl doch nen Gefäss getroffen..ist jetzt nur ne Kleine Vermutung von meiner Seite.

E/hemali1ger Nutze[r (#3257t31x)


Ich gehe jetzt mal davon aus das du vorher unter dem Nick kelichi gepostet hast und du das bist?

Das sind ganz normale Befunde, das muss für dich kein Hammer sein, das ist ganz normal und wird damit ausgeschlossen bei einem CT ;-) das heißt auch im Umkehrschluss nicht das gedacht wurde das du Krebs hast, nur schließt man sowas immer au wenn man eine einzelne Zyste oder was auch immer findet ;-)

Für mich ist JETZT klar, das die Blutabnahme + das CT dafür da waren um genau DAS auszuschliessen

Unter andere ja, aber das hat ja nichts zu bedeuten. Das wird bei solchen Befunden wo man was sieht was man nicht klar erkennen kann immer gemacht. Und Blut nimmt man dann ab wegen Entzündungen etc.

hatte konnt ich mich nimma bewegen

Man soll sich mit liegenden Nadeln auch nicht großartig bewegen, klar das das weh tut ;-D

..und das sich da dann vl iwas gebildet hat

Wie soll sich denn von einer Akupunkturnadel was im Knochen bilden, lebhafte Phantasie würde ich sagen ;-)

Die Nadeln werden auch nicht tief eingestochen

kzelch>i


gugug, ja Melli...hab mich bissi vertan mitn Namen..sry :-)

Mit den Nadeln meint ich nicht das ich mich auf die Nadeln gelegt habe ;-) ...sondern es war wie nen eingeklemmter Nerv..und ob das normal is weis ich halt net..war meine erste Akupunktur.Ich meinte ehr damit das vl die Nadeln zutief waren an der Wirbelsäule.

E;h-emaligGer CNutzer i(#32573x1)


Nö die kann man eigentlich nicht zu tief einstechen, die normalen Nadeln bei normal schlanken Personen sind nicht so sehr lang ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH