» »

Geschraubte Metatarsale V-Fraktur nach 4 Wochen wieder belasten?

m+aajtzxee hat die Diskussion gestartet


Ich habe mir eine Metatarsale V-Fraktur zugezogen (Bruch im Mittelfuß, Knochen des kleinen Zehs), die mittels 7 Schrauben fixiert wurde. Nun habe ich Anweisung, den Fuß 6 Wochen lang mit Krücken komplett zu entlasten.

Berufsbedingt kann ich das jedoch nur 4 Wochen machen, danach müsste ich wieder zumindest normal laufen (keine Lasten heben, etc).

Ist es sehr riskant, den Fuß wieder halbwegs normal zu nutzen nach 4-wöchiger Komplettentlastung?

Lieben Dank!

Antworten
STchnewehexe


Wenn du keine Spätfolgen riskieren willst, würde ich mich schon an die Anweisung der Ärzte halten.

Brüche brauchen nun mal mind. 6 Wochen bis sie stabil verheilt sind und mit Schrauben geht es auch nicht schneller. ":/

Ich hatte selbst schon eine Verletzung am Fuß bei der ein Bruch übersehen wurde und deshalb wurde der Fuß dann auch nicht ruhiggestellt. Es hat sich eine Pseudarthrose gebildet und ich habe deshalb jetzt eine Arthrose im Fuß, der deswegen jetzt sogar versteift werden soll.

Also übe dich lieber in Geduld, deine Füße müssen dich noch ein ganzes Leben lang tragen. :)*

mCaa6tzxee


Meine Vorstellung ist schon, dass die Schrauben eine exakte Heilung begünstigen und dass es durch diese Fixierung schneller geht. Auch halte ich eine Pseudarthrose für ausgeschlossen durch die Verschraubung. Dein Fall und meiner sind wenig vergleichbar, oder?

Ich frage mich hauptsächlich, ob eine normale Nutzung des Fußes ab Woche 5 möglich sein kann. Eine Alternative wäre eventuell ein Entlastungsschuh – aber auch das schränkt arg ein.

Dennoch lieben Dank für Deine schnelle Antwort! :)

EzhemaligeNr Nu@tzer (#3x25731)


Wenn dir gesagt wurde 6 Wochen dann braucht das auch 6 Wochen und nicht 4.

Du kannst natürlich da nach 4 Wochen drauflatschen. Dann nimmst du aber auch in Kauf das es nicht richtig verknöchert und sich vomöglich eine Pseudarthrose bildet.

Dir wird ja nicht gesagt 6 Wochen komplett entlasten um dich zu ärgern ...

ob eine normale Nutzung des Fußes ab Woche 5 möglich sein kann. Eine Alternative wäre eventuell ein Entlastungsschuh

Du sollst 6 Wochen GAR NICHT belasten, da bringt dir auch ein Vacuped nichts ...

EJhemalig8er NutzerS (#32S5731x)


Auch ein Vorfusßentlastunsgschuh bringt dir nichts .... du sollst da schlicht und ergreifend gar nicht drauftreten die ersten 6 Wochen und nach 6 Wochen schmeißt man auch nicht die Krücken in die Ecke und läuft los, sondern fängt erst mal mit Teilbelastung an.

Wie hattest du dir das denn so gedacht?

m4aatBzexe


Ich dachte an 4 Wochen volle Entlastung mittels Krücken, dann entweder Vorfußentlastungsschuh oder im Idealfall Normalbelastung. Die niedergelassene Ärztin (hat nicht die OP vorgenommen) meinte, das KANN man eventuell so machen – sie will sich kurz vor Ende der 4 Wochen im Röntgenbild die Situation anschauen...

S:chne6ehexe


Mir reicht der Ärger mit meinem Fuß, wenn du Spätfolgen riskieren willst, brauchst du dich nur nicht an die Vorgaben der Ärzte halten. Wenn du dann Probleme mit dem Fuß hast, werden sie dir sagen, dass du selber Schuld bist.

Wenn ich meinen Fuß operieren lasse (Schauben und Platte), dann darf ich auch 6 Wochen nicht belasten, dann kommt eine Röntgenaufnahme zur Kontrolle, und wenn es dann noch nicht optimal ist, dann folgen nochmal 2 Wochen komplette Entlastung .... so wurde mir das erklärt.

Sei froh wenn es nur 6 Wochen sind ;-) . Und ich würde die Freigabe für die Belastung nur durch einen Orthopäden entscheiden lassen und nicht durch den HA.

SCchnIee/hexxe


Zur Zeit kommen mir 6 Wochen wie eine Ewigkeit vor! ; )

2011 konntest du ja schon Erfahrungen sammeln, wie das ist mit 6 Wochen Vollentlastung, das ging damals sicher auch nicht schneller ;-) .

E2hemalibg1er JNutzser (#*325731x)


Was mann kann und was man macht sind zwei verschiedene Dinge. Und wenn er sicher gehen will wird er dir auch 6 Wochen Entlastung verordnen und nicht nur vier ...

Meinst du auf die zwei Wochen kommt es jetzt an? Wohl kaum ...

H8otCQhoco[l@ate


Wenn du den Fuß 4 oder 6 Wochen komplett entlastest, dauert es eine Weile, bis du danach überhaupt wieder gehen kannst, weil sich da auch die Muskeln abbauen. Also ist da sowieso ein HAken an deinem Plan.

Vielleicht heilt der Bruch bei dir besonders gut, das kannst du ja untersuchen lassen und vielleicht kannst du dann auch früher belasten... einfach so würde ich das nicht machen, denn deinen Fuß brauchst du noch eine Weile.

mnaatzxee


Die niedergelassene Ärztin ist Orthopädin und Unfallchirurgin :)

Bezüglich Muskelabbau bin ich optimistisch – ich mache Übungen, die das Bein trainieren, und auch mein Fuß lässt sich noch ganz "normal" (im Rahmen seiner Schiene) bewegen...

@ Schneehexe:

Ich habe echt vergessen, wie viel oder wenig Zeit das damals gebraucht hat – interessant, wie schnell man das vergisst.

@ Mellimaus21:

Naja – das ist ja grad mein Dilemma. Aufgrund eines Jobs kommt es halt genau auf diese zwei Wochen an.

EshemaligZer ,NutGzer (#32x5731)


Na ja dann wirst du da wohl durch müssen. Heilt es nicht zusammen wirst du erst richtig Probleme bekommen, aber du bist erwachsen, du musst selber wissen was du tust.

Bezüglich Muskelabbau bin ich optimistisch – ich mache Übungen, die das Bein trainieren, und auch mein Fuß lässt sich noch ganz "normal" (im Rahmen seiner Schiene) bewegen..

Trotzdem stellt man nach Komplettentlastung einfach die Krücken in die Ecke und läuft los, sei denn man will sich noch was kaputt machen weil man aufgrund von fehlender Muskulatur dann umknickt oder so. Aber das muss jeder selber wissen. Mehr als sagen kann man es nicht.

E"hemWaligecrL Nutz/er5 (#3257x31)


man stellt nicht einfach die Krücken in die Ecke

mua"atzxee


Ich danke Euch für Eure Tipps und Hinweise! Ich werde sie in meine Überlegungen zur Vorgehensweise mit einbeziehen.

m6aatxzee


Hallo alle miteinander,

ein kleines Update an dieser Stelle; interessiert vielleicht.

Also ich war zwar nach 4 Wochen Komplettentlastung gezwungen, dann und wann meinen Fuß aufzustellen (im Vorfußentlastungsschuh) und sogar dann und wann mal ein paar Schritte ohne Krücken zu machen, aber alles in allem hielt sich das zum Glück stark zurück. Schmerzen hat es auch nicht verursacht.

Dann, nach ziemlich exakt 6 nachoperativen Wochen teilte mir die Ärztin angesichts neuer Röntgenbilder mit: Schuh weg, Krücken weg : )) Nun humpele ich folglich herum. Es tut noch ziemlich weh, was aber wohl normal ist. "Schmerzadaptiertes Gehen" nennt man diese Phase wohl ; ) Wann wird das weniger?

Gruß!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH