» »

Schulterschmerzen als Kassenpatient, na gratuliere

K=laDusx F


Kontrollier das bitte mal nur für dich.... ob diese Erfolge anhaltend sind.

P'usjt~e#blulme6x5


Sind sie.

Die Pat. mit ehemals akuten Problemen sind wieder dauerhaft arbeitsfähig und schicken oftmals kranke Familienangehörige und Kollegen zu mir.

KNlaxus F


das ist doch schoen..... aber dass es jedes jahr mehr patienten gibt und das system immer teurer wird muss doch einen grund haben.

Wenn du erfolg hast und deine patienten zufrieden sind.... weiter so

LLinxea


wenn deine physio dir weh tut geh am besten nicht mehr hin.

Ich tue meinen Pat. sehr oft weh und habe sehr gute Erfolge.

Kinners, Ihr macht mich mit Euren konträren Ansätzen echt wahnsinnig. ":/ Man weiß ja gar nicht mehr, was man glauben soll...

Also mir hat die Behandlung selber (das "Zerren" am Arm) schon etwas wehgetan, aber hinterher hab ich mich immer besser gefühlt.

EShemaligmer NutzerM (#325731)


Gewisse Behandlungstechniken tun einfach weh, Triggerpunkte kann man halt zum Beispiel nicht wegstreicheln.

Und wenn es dir hinterher besser geht, dann zeigt die Behandlung ja Erfolg ...

Und das es mal etwas weh tut, ist ja nicht gleichzusetzten mit der Therapeut ist grob und unfähig

P:ustebElume6x5


Also mir hat die Behandlung selber (das "Zerren" am Arm) schon etwas wehgetan, aber hinterher hab ich mich immer besser gefühlt.

Hinterher habe ich mich immer besser gefühlt, das ist das entscheidende das zeigt das die Therapiemaßnahme richtig war!

Kdl;aus9 xF


Idealerweise sollte es nicht hinterher besser sein, sondern irgendwann sollte das problem weg sein. und das hat ja scheinbar noch nicht funktioniert.

hat schon mal ein gefühlvoller Therapeut versucht Triggerpunkte weg zu streicheln ?? ;-)

Kclauxs F


Gewisse Behandlungstechniken tun einfach weh, Triggerpunkte kann man halt zum Beispiel nicht wegstreicheln.

Nachdem wir die neuesten Studien der Ulmer Uni in Sachen Faszien für uns analysiert haben, haben wir in unserem Therapiekonzept alle schmerzhaften Behandlungen durch zumindest schmerzarme ersetzt. Unsere Erfolgsrate ist auf über 99 % gestiegen. Für mich als Kaufmann der Praxis ist es z. T. schon bedenklich wenn viele Patienten bereits die 2 Behandlung absagen, weil es ihnen gut geht. Und wie gesagt.... wir haben eigentlich nur chronische Patienten... die anderen sind erstmal bei unseren Orthopäden...

@Linea... glaub erstmal den anderen... :-)

Lwineja


Mein Orthopäde macht mich noch wahnsinnig. Heute behauptet er plötzlich, ich hätte keine Entzündung in der Schulter. Hä? Was ist denn eine Gelenkkapselentzündung? Da haben mir echt die Worte gefehlt.

Bzgl. der Schmerzen meinte er noch, wir könnten es mal mit Tilidin versuchen. Das hatten wir bereits! Langsam fällt mir da wirklich nichts mehr zu ein.

Gottseidank hat er von sich aus vorgeschlagen, mir eine Einweisung für die Rheumatologie im Krankenhaus zu schreiben, was er dann auch getan hat. Plus die nächsten sechs Sitzungen Physiotherapie. Ich hoffe, dass die da im Krankenhaus etwas weniger durcheinander sind!

K>lau9s F


Das System ist durcheinander..... 80 % unspezifische Schmerzen..... was soll man dazu noch sagen ;-)

Lmine2a


80 % unspezifische Schmerzen

Hm, auf der Einweisung steht in der Tat auch drauf "Gelenksteife, anderenorts nicht klassifiziert: Schulterregion (und dann ein paar Namen von Gelenken)"

Schon seltsam, wo er mir doch als mdl. Diagnose "Schultereckgelenksarthrose, Gelenkkapselentzündung" diagnostiziert hatte. Das habe ich aber auch nirgendwo schriftlich bekommen. Im Arztbrief für meinen Internisten stand nichts davon.

Aber das passt ja zu dem, was Du schreibst, Klaus. Aber auch wenn die Behandlung gleich ist, ob nun Diagnose A oder Diagnose B vorliegt...ich finde es immer besser, wenn das Kind beim Namen genannt wird.

EUhemaligevr NutBzer (#h325731)


Nur weil dieser Arzt nichts mit dir anzufangen weiß, gilt da ja nicht automatisch für alle. Du solltest dich auch zu einem Schulterspezialisten begeben ...

K<l+ausx F


Kleine geschichte zu schulterspezialisten..... ich war mit einer bundesliga-spielerin bei einem der führenden spezialisten in süddeutschland. Dieser mann hatte in der schulter ein klar definiertes problem. Kaputt gegangen im spiel. Die reparatur war eine traumhafte leistung. Aber genau der spezialist der diese super arbeit gemacht hat, macht, wenn nicht völlig klar ist woher die schmerzen kommen.... völlig unverständliche operationen.

L\iinBea


Tja, es gibt super Diagnostiker und tolle "Behandler"...beides zusammen wäre dann wohl wirklich ein Gott in Weiß. ;-)

ich war mit einer bundesliga-spielerin bei einem der führenden spezialisten in süddeutschland. Dieser mann hatte in der schulter ein klar definiertes problem.

Geschlechtsumwandlung kurz vor der Behandlung? ;-D

fdettnae$pfche}nhuepfer


Geschlechtsumwandlung kurz vor der Behandlung?

Eher durch schmerzlose Behandlung durch Klaus ;-)

Linea

Ich würde zu einem Schulterspezialisten gehen, auch, wenn es dauert, bis man einen Termin bekommt :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH