» »

Bandscheibenvorfall L5/S1

EShem!aligerK Nutzer b(#32573x1)


Ja dann viel Erfolg und alles Gute *:)

N%afetsx79


Hallo zusammen,

gespannt habe ich den Thread mitverfolgt. Habe auch letztes Jahr nach starken Schmerzen zuerst im Rücken dann ausstrahlend ins linke Bein die Diagnose BSV L5/S1 bekommen. Seitdem habe ich ca 24 KG Termine, mehrere Wochen Schmerzmittelcocktail, PRT, Sakrale Infiltrationen sowie letztendlich ne REHA bekommen. Manches hat mehr oder weniger geholfen. Die REHA war eher kontraproduktiv, mir gings nicht gut als ich damit angefangen hab, doch am Ende gings mir schlechter denn je. Seitdem wieder täglich Schmerzmittel.

Der Orthopäde meinte ich soll mich doch mal im KH beim Neurochirurgen vorstellen und mich wegen einer OP beraten lassen, weil ja bisher nicht wirklich was geholfen hat. Ich bin aber eher skeptisch, da mir schon einige berichtet haben, dass es zwar danach besser werden kann, sich aber oftmals wohl auch Narbengewebe bilden kann und die Odyssey dann erst beginnt. :(v

@ chevylady:

wurde die OP durchgeführt?

Vielleicht gibt es ja noch mehr hier im Forum die über eine OP wg. BSV berichten können?

Ich wünsche allen Bandscheibengeplagten ein schmerzfreies Wochenende

Grüße

Stefan

EDhempali"ger N>utzer (-#32x5731)


Neurochirurgen schneiden ja nicht direkt. Ggf kann man dich auch erst mal stationär für eine Schmerztherapie aufnehmen.

Die meisten Orthopäden haben auch leider keine Ahnung von der Wirbelsäule, daher sollt man zu einem spezialisierten Orthopäden oder zu einem Neurochirurgen.

Lass dich halt mal beraten, du musst ja keiner OP zustimmen wenn du nicht magst. Solange du keine Lähmungen hast hast du keine zwingende Indikation, da kann man operieren, muss aber nicht.

CJhevhylaxdy


Hallo zusammen - ja bei mir wurde die op durchgeführt und das war meine beste Entscheidung überhaupt. So gut ging es mir schon ewig nicht mehr. Absolut keine schmerzen mehr.

Natürlich sollte man alles erst einmal ohne op versuchen. Aber mir reicht das Jahr.

Ich bin beim Wirbelsäulen orthopaeden. Morgen werde ich entlassen.

Cihevryla]d{y


muß mich übrigens korregieren. Ich bin beim Wirbelsäulen Chirurgen. :=o Ist mir jetzt erst einmal aufgefallen ;-D

d>ormiLca


Huhu,

bin am Montag operiert worden vom NC und Dienstag entlassen.

Mir geht es priiiiiima !

Bin schon 2 Stunden nach OP alleine zur Toilette gelaufen.

8 Wochen stärkster Schmerzen in 60min ( reine OP Zeit ) weg operiert.

Kribbeln ist auch weg, Fussparese ist zwar noch da, aber daran arbeiten wir noch . 8-)

EMhemal)iger NJutzer B(#32573x1)


Die Parese wird dir noch erhalten bleiben , man sagt so 2-3x mal so lange wie der Nerv bedrängt war bis alle Beschwerdern verschwinden, also vermutlich noch mindestens 8 Wochen.

Du kannst dir, wenn deine Parese ausgeprägt ist, einen Paresenstimulator verschreiben lassen. Der trainiert die Muskel und hilft dem Nerv den Muskel wieder besser anzusteuern.

Ansonsten halt doch noch zurück auch wenn du noch Schmerzen hast, es dauert so 8 Wochen bis der Faserring verheilt ist. Sonst riskierst du einen Rückfall, und das willst du ja nicht denke ich ;-)

Gute Besserung und das die Parese schnell zurück geht @:)

d"ormHica


Huhu,

der Physiotherapeut geht von ca 4 Monaten aus.

Habe eine schicke Peroneus Schiene.

Damit läuft es sich ganz gut.

Ejhemaligser NuTtzer p(#S3257x31)


Ja wenn du schon eine Schiene trägst muss die Lähmung auch recht ausgeprägt sein.

Frag mal nach einem Stimulator falls du nicht ohnehin einen hast

d4ormixca


Ja, ist sie....Rechts Fussheber und Senk 2/5.

Bekomme Elektrotherapie

EWhemaliPger Nutze&r (#325731x)


Ja aber Elektortherapie ist kein Paresenstimulator. Den bekommt man auch vom Arzt verschrieben und das Sanitätshaus liefert den nach Hause und da wendet man ihn mehrmals täglich an ...

dJo"rmixca


Wollte damit auch nur aussagen, das die Parese nicht unbehandelt ist.

Richtig, so einen Stimulator für zu Hause habe ich nicht.

EchemIaligegr \Nutzqer (#3-2 5731x)


Frag mal bei deinem Arzt nach oder beim Neurologen ...

Mpollsxkas


Hallo liebe Leute,

ich möchte euch über meine Bandscheiben-OP berichten und vielleicht lest ihr diese Zeilen von mir ja noch.

Ich wurde frisch aus dem Krankenhaus entlassen und habe meine volle Lebensqualität zurückerhalten :)^

Ich bin so glücklich wie lange nicht mehr, diese höllische Schmerzen sind weg :)=

Die OP war ein voller Erfolg, sie hat etwas lange gedauert, weil bei mir der Bandscheibenvorfall sehr schwer war.

Der Operateur hat die OP so perfekt durchgeführt, dass ich noch nicht einmal Wundschmerzen hatte.

Am nächsten Tag der OP durfte ich dann aufstehen und das Gefühl war ein Traum sondersgleichen...

Keine Schmerzen beim Aufstehen (Früher war es die Hölle) und ich konnte augenblicklich normal und ohne Schmerzen gehen, wahnsinn.

Des Weiteren hatte ich die besten Ärzte, die man sich nur vorstelllen kann.

Nun würde ich jedem, der unter einer ähnlichen Symptomatik wie ich leidet, zu einer OP raten.

Man ist augenblicklich komplett schmerzfrei und bekommt seine Lebensqualität wieder.

Diese ganzen konservativen Maßnahmen und diverse Schmerzmittel mögen vielleicht auf ihrer Art gut sein aber bei mir hat nichts geholfen.

Wer wie ich auch einen überragenden Operateur hat, werden noch nicht mal Wundschmerzen zu merken sein nach der OP.

Der Krankenhausaufenthalt war sehr schön in dieser grandiosen Klinik und hat 5 Tage gedauert.

Ich bin überglücklich und endlich wieder schmerzfrei.

Nun folgt noch eine Anschlussheilbehandlung.

Ich möchte mich nochmals bei euch bedanken und hoffe, dass Ihr meinen Betrag vielleicht noch liest, darüber würde ich mich freuen.

Beste Grüße nun von einem schmerzfreien Patient dank der OP

Maik

C*he[vylaxdy


@ Mollskas

:)= freut mich das zu hören. Mir geht es ähnlich. :)z Ich bin nach der Narkose aufgewacht und die Scherzen im Oberschenkel und das Kribbeln im Fuß waren direkt weg. :)z Was mich noch einige Zeit gequält hat, war der Nervenschmerz im Wadenbereich. Hier mache ich Akkupunktur gegen und muß sagen: ich bin endlich schmerzfrei. Das ist so ein schönes Gefühl. :-D Die Nervenschmerzen sind aber auch normal. Ich habe meinen Nerv 1 Jahr gequetscht und gestresst. Von daher ist hier etwas Geduld angesagt. Aber wie gesagt: kein Vergleich zu vorher. :|N Wundschmerzen hatte ich auch so gut wie keine.

Trägst du Bandage? Ich muß meine ca. 6-7 Wochen tragen.

Nun folgt noch eine Anschlussheilbehandlung.

für wann ist die bei dir angedacht ??? Ich soll mindestens 8 Wochen warten. Mir sagte man umso länger man wartet umso besser ist es. :)z

Weiterhin gute Genesung. @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH