» »

Nachbehandlung nach Knie-Op

LRavijpera


Das ist mir bewusst , aber wenn ich daurch eine vernüftiges Heilung erzielen kann ist es mir das ganze Wert

E!hema%ligeHr Nu tzer (k#5325n7x31)


Ich würde es vielleicht doch mit einem anderen Arzt probieren bei dem man nicht auf Knien rumrutschen muss um eine gescheite Nachbehandlung zu bekommen ;-)

Seu@nfloVwehr_73


Ich frage mich auch, was für eine OP-Aufklärung es gewesen ist, wenn man 17 tage nach med. raffung erwartet ohne krücken und relativ schmerzfrei laufen und normal beugen zu können... (sorry für kleinschreibung, vom handy geschrieben).

L1avziperxa


Kein Problem schreibe auch vom handy ,

Aufklärung bestand darin das über die Problematik gesprochen wurde , aber im Vordergrund stand die Zyste und der kaputte meniskus , der releas und raffung wollten sie erstmal schauen , und wo ich wach wurde war es schon gemacht

E[hemalig&er NguJtzer (#@32x5731)


Das ist natürlich schlecht wenn was gemacht wird über das man nicht aufgeklärt wird. Entweder musst du dem Arzt vorher sagen machen sie was sie wollen wenn sie was finden oder man muss das mit Spinaler machen, dann kann man mitentscheiden...

Wobei man auch sagen muss, das je nachdem warum die Raffung überahaupt gemacht wurde, man heute weiß was diese nicht mehr Zeitgemäß ist und zum Beispiel Luxationen nicht ausreichend verhindert, weshalb viele Ärzte das auch nicht mehr machen bei Luxationen ...

Du solltest zusehen einen gescheiten Arzt zu finden der auch mit dir entscheidet und nicht nur über dich ...

EUheVmaligerm Nutwzer d(#32573x1)


der releas und raffung wollten sie erstmal schauen

Wobei der Arzt dann aber vorher in der Verantwortung ist dich über die Konsequenzen dessen aufzuklären und nicht erst hinterher, immerhin gibst du ja vorher schon mal deine pauschale Erlaubnis dazu ...

L^avip(exra


So war jetzt nochmal bei einem anderen ortophäden , das selbe Ergebnis , p3 Bandage und normal laufen + kg und das Knie kann voll gebeugt werde ist kein Problem ....

Also schön alles von der terapie Empfehlung vom Oberlicht abgelesen ..... Super Sache , also war die Nummer für umsonst ...

L^avipexra


Op Bericht , nicht Oberlicht , scheis Wort Erkennung im Telefon

E*hemalWiger+ NutzFer (#3;25731)


Ich würde sagen den Arzt kannst du vergessen ...

Such dir mal einen Kniespezialisten und mach da einen Termin ...

LVav^iprerxa


Bin momentan einfach nur noch angenervt , dieser war jetzt ein Sport Arzt ....

EJhemali7geJr NDutz er (#3F257x31)


ja soll wohl. Aber wie gesagt, gerade bei voroperierten Knien sollte man zu einem Spezialisten gehen der auch weiß was er tut ...

sPkateeyoyxo


Auch wenn ich zum Glück noch keine Knie OP hatte, hier mal ein Tipp:

Es gibt von Aircast so ein Cryo Cuff System mit einer Kühl-/Kompressionsbandage.

Ich benutze sie immer nach dem Sport um einer Schwellung vorzubeugen, diese Dinger werden auch nach OPs empfohlen, die Kassen zahlen das wohl aber nicht.

Auf ebay gibt es gebrauchte für ca. 60€; eine der besten Investitionen die ich getätigt habe!

Eis und Wasser werden gemischt und über den Schlauch in die Bandage geleitet, dann den Schlauch abklemmen und warten bis das kalte Wasser sich durch die Körperwärme erwärmt hat; das 'warme' Wasser aus der Bandage wieder zurück in den Kühlbehälter drücken, und die Prozedur wiederholen. An der Bandage ist ein Ventil, sprich das Ding ist dicht und man kann sich mit der Bandage bewegen, oder eben das Bein hochlagern.

Fotolink von mir:

[[https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/46283_10151528210671088_1725699132_n.jpg]]

S=unfclowevr_73


Das Problem ist hier nicht das Kühlen, sondern eine ziemlich mangelhafte OP-Aufklärung und Nachbehandlung. Und dass ein fremder Arzt so kurz nach OP nicht unbedingt ins Werk eines anderen hereinpfuscht, ist fast nachvollziehbar.

Eine Raffung gehört in die Hände eines Spezialisten – und sollte vorher GENAU geplant werden, statt mal eben so mitgemacht zu werden. Das ist eigentlich kein Eingriff, über den man BEI der OP entscheidet.

Vielleicht auch mal hier im Forum suchen. Es gibt Einträge zur Raffung – und die zeigen, dass es ein mühsamer Weg ist. Nach 17 Tagen kann man nach einer Meniskus-OP ein relativ beschwerdearmes Knie erwarten. Aber nicht nach einer Raffung. Selbst das offene laterale Release (ich habe 2 davon) braucht länger als 17 Tage, um beschwerdefrei zu sein.

Und so ein Cryo-Ding ist nett, aber nun echt nicht erforderlich.

E7hema l!iger kNutzeFr (#3;257x31)


Was das kühlen betrifft, ein Cooplack tut es genauso. Zumal man eh nicht länger als 6-8 Minuten am Stück kühlen sollte .... aber um das kühlen geht es hier auch nicht wirklich ....

LQavi0perxa


Richtig , um das kühlen mache ich mir keine sorge , nur um eine vernüftige Nachsorge ... Werde Montag nun mit dem 4 Ten Arzt kontact aufnehmen , und mal schauen was da bei rum kommt ... Da ich jetzt auch bemerkt habe das sich die stelle an der naht nun auch verhärtet ...

Ich momentan nicht weis was ich tun soll , auf meinen Arzt hören und Bandage und einfach laufen , was relativ schwer ist da das Knie sehr instabil ist , oder weiter gehstützen und keine Bandage und schonen ...

Wenn ich die Bandage trage , zeichnet sich nach ca 30 min Tragzeit der komplette silicon Ring von der genutrain ab und Brauch sehr lange bis er wieder weg ist

Momentan ist das knie frei beweglich bis ca 70 grad ist dann kommt wieder der Druck und schmerz im Knie wenn man weiter beugt

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH